1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

29 als Namenszahl.... hab ich deshalb nur noch Pech???

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von xxxselvi33xxx, 15. August 2006.

  1. xxxselvi33xxx

    xxxselvi33xxx Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    113
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo,

    habe gestern festgestellt, dass ich durch das Annehmen des Namens meines Mannes vor 4 Jahren meine Namenszahl von 15 auf 29 geändert habe. Nun habe ich im Buch von Linda Goodmann gelesen, dass die 29 nur Pech, Betrug, Falschheit und das Eingreifen von Dritten anzieht...also sehr schlechtes Karma .... HILFE...... und in den letzten 4 Jahren ist mir nur Mist passiert...... Betrug und Mobbing durch Kollegen, falsche Investitionen ( obwohl ich immer ein gutes Händchen für Geld hatte ) ...habe viel verloeren und das gefühl ich komme auf keinen grünen Zweig mehr.:escape:

    Nun meine Frage..... ich glaube schon an Numerologie, aber kann es sein...dass all dieses Pech wirklich mit der 29 als Namenszahl zusammenhängt? Ich überlege nun doch wieder meinen geburtsnamen...der dann die 15 wäre... anzunehmen.
    Meint ihr ich kann mein Schicksal wieder zum Positiven wenden?

    Wäre sehr dankbar für Eure Hilfe.

    LG Selvi
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Selvi!

    Das ist jetzt aber ein bischen arg übertrieben, was die gute Frau da schreibt. Die 29 wird in der Numerologie zur 11 reduziert. Die 11 ist eine Leitzahl und hat eine sehr hohe Schwingung. Sie ist in der Astrologie dem Uranus und der Waage zugeordnet. Der Uranus ist der Planet der Unruhe, Veränderungen, Umbrüche und Umwälzungen. Er bringt uns auf den rechten Weg zurück, den wir, unserem Schicksal gemäß, beschreiten sollen. Wehrt man sich dagegen, dann ist das mit Schmerzen verbunden, die aber im endeffekt Erkenntnisse bringen. Folgendes steht darüber in meinem Numerologie Buch:

    Die Schwingung des Uranus wird in der Leitzahl 11 hervorgehoben. Dies ist eine Schwingung der Prüfungen, in der du die enorme Energie, die durch dein Leben fließt, einordnen und analysieren mußt. Wenn diese große persönliche Energie zu ungestüm oder unklug genutzt wird, können Unfälle passieren (ein Nebenprodukt nervöser Energie), oder es entstehen rechtliche Schwierigkeiten und übereilte Entschlüsse.

    Die Waage strebt danach, die nervöse Energie des Uranus zu beruhigen und lehrt dich, diese Fähigkeiten in Harmonie mit deiner Umwelt zu nutzen und anderen eine Hilfe zu sein. Das Unfallrisiko wird transformiert in eine spezielle Dynamik auf ein bestimmtes Ziel hin. Rechtliche Schwierigkeiten übersetzen sich in wichtige Verträge und impulsive Handlungen werden zu positiven Entschlüssen. Der Katalysator bist du selbst und - wir immer - bist du es, der entscheiden muß, wie du das rohe Potential dieser Zahl nutzen willst.

    So wie ich das sehe, fehlt dir der Ausgleich der Waage. Der Uranus ist hart aber gerecht und nur wenn man nicht ausgeglichen ist und sich gegen die Dinge wehrt, die das Schicksal für einen vorgesehen hat, dann passieren Missgeschicke. Lerne mit dem Uranus umzugehen, mit der Leitzahl 11 und du wirst sehr viel Erfolg ernten. Der Uranus ist der Planet der Prüfungen und die Prüfungen kann man nur bestehen, wenn man im Ausgleich ist. Die 11 ist übrigens eine sehr spirituelle Zahl.

    Wenn du dich mit den Tarotkarten auskennst, kannst du dort auch mal schauen, was die 11. Trumpfkarte aussagt. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. xxxselvi33xxx

    xxxselvi33xxx Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    113
    Ort:
    NRW
    Danke Nordluchs für die schnelle Antwort. Das hört sich ja schon ein wenig anders an. Umbrüche und Prüfungen ok, aber es ist wirklich heftig was in den letzten Jahren passiert..... eben auch so Dinge, wo ich jetzt denke wie konnte das passieren? Und warum ist es so passiert, wo ich normal ein Kopfmensch bin der vernünftig und wohlüberlegt handelt und dann hab ich da echt Fehlentscheidungen z. Bsp finanzieller Art getroffen oder es wurde eben von Dritten sehr stark in mein leben eingegriffen..... das bringt mich nun doch ans Überlegen, wo ich das gelesen hab....es passt irgendwie..... und würde einiges erklären und ich glaube ja nicht an "Zufälle".

    LG Selvi
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Selvi!

    Du schreibst, du bist ein Kopfmensch. Ich denke mal, da liegt die Ursache. Wenn ich jetzt mal die 11 weiter zusammenzähle (1+1=2) dann komme ich zur Zwei.

    Die 1 ist die aktive, männlich Seite, also die Kopfseite. Die 2 ist die passive, weibliche Seite, also die Gefühlsseite.

    Diese beiden Seiten in dir mußt du vereinen um Neues zu schaffen. Also so, wie die Waage es macht. Einen Ausgleich zwischen der Kopf und der Herzseite in dir finden.

    Man sollte niemals eine Seite überbetonen. Das heißt, zwar auf seinen Kopf hören, aber auch auf sein Bauchgefühl. Beide sollten sich einig sein.

    Wenn du also vom logischen Denken her meinst, so müßte es gehen, dein Bauchgefühl aber sagt, dass das daneben geht, dann sollte man es anders angehen. Anders darüber nachdenken und zwar solange, bis sich Kopf und Bauch einig sind.

    Der Uranus verlangt also von dir, dass du deine weibliche Seite mit integrierst. Tut man das nicht, dann ist der Uranus sehr streng mit einem. Er ist wie ein Vater, der immer wieder sagt, mach es so oder so. Tut man es nicht, bekommt man Ärger.

    Der Uranus ist wahrlich kein leichter Planet aber wenn man lernt, damit umzugehen, dann hat man sehr viel Erfolg. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  5. xxxselvi33xxx

    xxxselvi33xxx Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    113
    Ort:
    NRW
    Hallo Nordluchs,

    Du hast das sehr schön erklärt, Danke. Sicher ist das grad einwichtiges Thema in meinem Leben ... Kopf und Bauch zu vereinen..... das hat sich auch verstärkt in dieser zeit.
    Trotzdem habe ich einfach ganz stark das gefühl, nun diese Schwingung verändern zu sollen, indem ich meinen Geburtsnamen wieder annehme, nicht als Fucht oder so, aber als wichtige Entscheidung in meinem Leben. Denn Flucht war es bisher, vor diesem namen davonzulaufen..... meine Familie, die diesen namen ja trägt, nicht annhemen zu können. Es wird einen Kreis schliessen und nicht nur durch die andere Schwingung der Zahl, sondern auch im Denken und Fühlen etwas verändern...das ist mein Gefühl, das sagt mein Bauch und ich soll ja auch lernen, auf den Bauch zu hören, oder?

    LG Selvi
     
  6. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Selvi!

    Ja, sicher... es ist immer gut, auf seinen Bauch zu hören. Aber nicht nur. Der Kopf hat auch ein bischen was zu sagen. ;)

    Wenn dein Wunsch in dir so stark ist, deinen Namen zu ändern, dann solltest du es wohl auch tun. Es würde dir sicher ein besseres Gefühl geben und nur allein dadurch eventuell schon etwas zum Positiven ändern. :)

    Auf jedem Fall wünsche ich es dir von ganzem Herzen. :liebe1:

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen