Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Woran erkennst du die Heilige Maria, die Mutter Gottes, wenn sie vor dir steht?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Mellnik, 3. Februar 2020.

  1. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland
    Werbung:
    Maria ist für mich ihr christlicher Name, ich empfinde sie als diejenige, die es auch schon als Pachamama oder Erdmutter oder große Göttin gab, noch bevor das Christentum sich etablierte -
    ich habe eine Weile in einer Kultur gelebt, in der die Verehrung der Mutter Gottes populärer, näher am Menschen, intensiver und zärtlicher war als die Verehrung des allumfassenden Gottes, der sich nur in Engeln den Menschen mitteilen kann

    vielleicht hat das Christentum aus Synkretismus Maria diese Position gegeben, weil diese Beziehung zum weiblichen Aspekt des Göttlichen nicht einfach ausgelöscht werden konnte

    immer dann, wenn ich auf einen Menschen mit unglaublicher Sanftmut, Kraft und Güte treffe, dann sehe ich etwas von ihr

    ist vielleicht ein kindliches Verständnis, aber so wohnt es in mir
     
  2. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    Nein, nicht immer, nur wenn er Durst hat.
     
  3. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    24.201
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Deswegen wird man vom Vatikan heilig gesprochen?
     
    plotinus gefällt das.
  4. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    Ich würde jeden heilig sprechen, der Getränke vermehren kann.
     
  5. Matangi

    Matangi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2019
    Beiträge:
    3.427
    Ort:
    SO Steiermark
    Ich habe mal vor Jahren eine kleine Geschichte zum Thema "Maria meiner Kindheit" geschrieben.

    https://www.esoterikforum.at/threads/mein-meerstern.231223/

    Ach, es kommen Erinnerungen hoch :)
     
  6. Matangi

    Matangi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2019
    Beiträge:
    3.427
    Ort:
    SO Steiermark
    Werbung:
    ;)(y)
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.645
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Es gibt ja die schöne Geschichte um Maria, die einige Zeit nach Jesus tot nach Ephesos gezogen war. Es gibt dort auch eine Grabeskirche, in der sie dann auch beigesetzt worden sei. Zu Paulus Zeiten stand in Ephesos auch noch ein Tempel der Göttin Artemis (Diana), in dem sie verehrt wurde.

    Nun ja und heute wird in Ephesus auch Maria verehrt. Bemerkenswert ist dabei, dass die muslimischen Pilger an der Grabeskirche von Maria in der Überzahl sind. Für mich ist das ein Zeichen dafür, dass es über Zeit die gleichen Gründe gab, um nach Ephesos zu Artemis oder Maria zu pilgern.

    Merlin
     
    sikrit68, Matangi, Mellnik und 2 anderen gefällt das.
  8. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.687
    Sehe ich auch so! :)

    Aber sag das mal einem strengen bibelchristlichen Protestanten, also einem Fundi unter den Protestanten, und er wird dir sagen, dass alle Katholiken sehr pööööse Heiden sind und sehr falsch sind und immer nur lügen.

    So habe ich das anderswo mal erleben dürfen, so als Katholik. :)
     
    FelsenAmazone und Matangi gefällt das.
  9. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.645
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Es gibt immer Leute, die im Guten nach dem Bösen suchen. Ist es nicht so, dass unser Misstrauen dem Glücklichsein im Wege steht?

    Je mehr ich über die kleinen Götter nachdenke, je mehr wird mir bewusst, dass ich von ihrem Wesen erfüllt sein möchte. Schon alleine dadurch, dass sie sich trotz aller Widerstände selbst treu blieben, ist für mich ein Beispiel, es ihnen gleichzutun.


    Merlin
     
    Matangi gefällt das.
  10. Matangi

    Matangi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2019
    Beiträge:
    3.427
    Ort:
    SO Steiermark
    Werbung:
    Ich finde, das schreibst du sehr stimmig und berührend, dieses "vom Wesen der Heiligen" erfüllt sein sich zu wünschen. Im Yoga nennen wir das Bhakti Bava, eine Stimmung der Liebe und Hingabe, ein sich hinwenden und gleichzeitig leermachen, um Gefäß zu werden.
     
    DruideMerlin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden