Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Woran erkennst du die Heilige Maria, die Mutter Gottes, wenn sie vor dir steht?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Mellnik, 3. Februar 2020.

  1. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.649
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Der Link zu Wiki gefällt mir! Ich denke aber, dass sich der Kirchenvater Hieronymus mit dem Name Mirjam und dem „bitteren Meer“ geirrt hatte. Der Name dürfte eher mit dem ägyptischen Namen Myr ("Die Süße") verbunden sein. Dafür spräche auch der ägyptische Hintergrund von Moses und seiner Schwester Myriam.

    Merlin
     
    Mellnik und Matangi gefällt das.
  2. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    ^^ Ob dieser oder jener Name, ob von hier oder dort stammend, er wird seine Bedeutung jedem auf sein Wesen bezogen entfaltend weisen, wie es wohl am besten passt.

    Ich denke kaum, dass es möglich ist, sich hier zu irren.
     
  3. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Das vermute ich auch. Der gute alte Hiero war auch nicht vom Fach - kein echter Linguist. :)
    Und mal rein menschlich gedacht: Warum sollte man denn ein Frau "bitter" nennen?
    "Süß" ist doch viel netter! (y)
     
    DruideMerlin gefällt das.
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.649
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Es gibt ja auch heute noch den Kosenamen Süße, deshalb bin ich auch der Auffassung, dass hier der eigentliche Ursprung für den Namen Maria liegt.

    Es ist nur so, dass man die Geschichte um Moses mit einer Zeit so um 1200 v. Chr. verbinden kann. Ich denke also, dass man bei Maria die Süße eigentlich schon aus dem Auge verloren hatte und die Töchter eher mit der Schwester Moses verbinden wollte. So ist das auch in unserer christlichen Tradition, in der man Maria mit der Mutter Jesus verbindet.

    Ich denke also, dass es wenig sinnvoll sein dürfte, im Namen der Marien etwas herauslesen zu wollen. Die unterschiedlichen Sichtweisen auf die Heilige Maria entsteht eigentlich eher durch die Beinamen.


    Merlin
     
  5. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Gute Idee! Ich werde diese Beinamen mal suchen gehn.
    In einer Litanei sind sie sicher zu finden.
     
    DruideMerlin gefällt das.
  6. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Werbung:
    In diesem Link finden sich die Beinamen von Maria: :)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lauretanische_Litanei

    Eine leicht kopierbare Liste konnte ich leider nicht finden.
     
    Matangi gefällt das.
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    11.649
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    In meinem Bücherschrank habe ich einige Gebet- und Liederbücher meiner Großeltern und Urgroßeltern. Darunter ist auch ein kleines Gebetbuch meiner Großmutter mit dem Titel „Maria die gute Mutter“. Das Buch hatte sie von ihrer Großmutter im Jahr 1888 zur Erstkommunion geschenkt bekommen.

    Zumal diese Großmutter ebenfalls Maria hieß, denke ich also, dass die Marienverehrung in meiner Familie schon eine sehr lange Tradition hatte. Ich habe in diesem Buch auch gleich die Litanei von der seligen Jungfrau Maria gefunden (Lauretanische Litanei).

    Sie hatte diese Litanei anscheinend öfters gebetet, denn die Seite schlug sich wie von selbst auf. Die Litanei ist ziemlich umfangreich, sonst hätte ich sie abgetippt. Was mir jedoch besonders erwähnenswert erscheint:

    Du Morgenstern,
    Du Heil der Kranken,
    Du Zuflucht der Sünder,
    Du Trösterin der Betrübten,
    ...

    Du Königin der Engel,
    Du Königin ohne Makel der Erbsünde,
    ...

    [​IMG]
    „Maria die gute Mutter“
    (Merlin, somit gemeinfrei)



    Merlin
     
    Mellnik und Matangi gefällt das.
  8. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690

    Jene Lauretanische Litanei ist voller Poesie! :kuesse:
    Es sind wunderschöne Worte dort! :kuesse:
     
    DruideMerlin gefällt das.
  9. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.690
    Werbung:
    Ja, das möchte ich gerne nochmals wiederholen.

    Der blaue Mantel ist seit jeher das Markenzeichen von Maria!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden