Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie frei ist unser "freie Wille" wirklich?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Mima123, 16. Mai 2021.

  1. ramalon

    ramalon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2021
    Beiträge:
    358
    Werbung:
    Hallo Mima,

    ich bin eher der logische Typ, nicht der emotionale.
    Emotionen vernebeln die Gedanken.
    Kennst ja das Sprichwort, alles mit der rosaroten Brille sehen.
    Es ist nichts vorbestimmt, alles entscheiden wir selbst.
    Eine Entscheidung ergibt die Nächste.

    Eine Bekannte hat z.B. ihrer Eitelkeit, Mann und Kind und Vermögen geopfert.
    Sie war Rücksichtslos, Mann in den Tod getrieben, Sohn auch.
    Mit der Gier ihr Vermögen.

    Beides sind Emotionen, sie hätte sich auch gegen sie entscheiden können, für die Vernunft.

    Andere Bekannte hat sich von einer angeblichen Liebe blenden lassen, er hat ihr die Erbschaft von Oma abgenommen, 100.000€ und war verschwunden, sie mittellos zurückgelassen.
    Ich hatte sie gewarnt, aber war für nichts zugänglich.

    Nichts gegen die Liebe, aber man sollte sich nichts schönreden.
    Ich habe ein einfaches System. Man hat eine Liebe, dann sollte man sich fragen, ob man mit all den Macken der Liebe sein Leben lang auskommt. Wäre ich so tolerant, wenn ich nicht lieben würde.

    Sagt etwas nein, dann Finger davonlassen, denn jede Emotion ist irgendwann erloschen, dann kommt der Alltag. Habe ich dann in der Beziehung einen guten Freund, einen Partner, mit dem ich Interessen teilen kann, ein gemeinsames Leben aufbauen, alt werden, ist es mehr Wert wie jede Liebe, jede Emotion. Freundschaften halten oft ein Leben, die Liebe nicht.

    Und so entscheide ich, was kommt, nicht meine Emotionen.

    Gruß ramalon
     
  2. Luna811

    Luna811 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2020
    Beiträge:
    1.155
    Ich glaube kaum, dass es einen freien Willen gibt.
    Momentan habe ich gerade die Phase, nicht allein sein zu wollen.
    Jetzt habe ich einige Freunde mit denen ich mich sehr gut verstehe und die ich schon Jahre, teilweise noch von der Schule kenne. Es dauert immer ewig, bis ich mich jemanden gegenüber öffne und wenn ich mal soweit bin, ist er meist schon verheiratet.

    Da ich es mittlerweile richtig bereue, welche Männer ich stehengelassen habe, frag ich mich in letzter Zeit immer öfters, ob ich nicht mal die Chance ergreifen sollte, man wird nicht jünger.
    Mit einem hab ich mich gestern sogar, darüber unterhalten, ob wir uns nicht ein Häuschen am See kaufen.

    Die große Liebe werde ich zwar immer nur für einen empfinden, aber da wohl nie etwas daraus wird, muß man sich eben mit "weniger" zufriedengeben.

    Jetzt habe ich zwar den freien Willen mich für einen anderen zu entscheiden und das im "Außen" perfekte Leben zu führen, aber irgendwie auch wieder nicht, weil mein Herz immer bei einem anderen sein wird.
    Wir können immer frei entscheiden, aber der Weg ist sicher vorgegeben und wenn man davon abkommt fühlt es sich innerlich immer falsch an.
     
    DruideMerlin gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.154
    Werbung:
    Liebe kann Berge versetzen..........dass habe ich kennengelernt......
    egal wie lang oder kurz eine Liebe *hält* im Sinne von Gemeinsamkeit,
    eine Liebe vergisst man nicht, eine Liebe ist egal wie kurz aktiv gelebt oftmals mehr wert als tausend Jahre vorsichhintrotten.

    es sind die Gefühle die das leben lebenswert macht .
    lieber ein Jahr voller Gefühle als 10 Jahre ohne Sinn.

    deswegen am besten jede Minute versuchen zu fühlen und zu genießen, egal was es ist.

    den Freien Willen gibt es nur im Rahmen meiner Möglichkeiten, und die sind an meinem Körper, Geist und Seele festgeschrieben.
    Wichtig ist garnicht der freie Wille, wichtig ist das jeder sich entwickeln darf wie er möchte.
     
    DruideMerlin und Luna811 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden