Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wer an Reinkarnation glaubt, muss auch an Visualisierung/Matrix glauben

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Alvin01, 2. März 2021.

  1. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    556
    Werbung:
    Mir fällt auf, dass fast alle in diesem Forum viele Fakten systematisch verleugnen. Unlängst sagte jemand:
    Einer der Fakten, den viele hier verleugnen, ist, dass der Planet, auf dem wir leben, mit höchster Wahrscheinlichkeit eine virtuelle Simulation ist. Nachdem das Bildungsniveau in diesem Forum nicht sehr hoch ist, muss ich zunächst erklären, was unter einer „virtuellen Simulation“ überhaupt zu verstehen ist.


    A) Was bedeutet Virtuell?
    Der Begriff „virtuell“ wird z.B. in der Computerspiel-Industrie verwendet und bezeichnet dort Welten, die nicht wirklich, sondern nur auf dem Bildschirm oder in einem Computer existieren. Ein weiteres Beispiel für eine virtuelle Welt wäre das, was wir als Traum bezeichnen. Wieder haben wir eine Welt, in der sich der Träumende erleben kann, die aber nicht wirklich existiert, sondern nur eine Art Simulation darstellt, die in diesem Fall vom Gehirn oder von der Seele erzeugt wird.
    Jede virtuelle Welt hat die Eigenschaft, dass sie nicht eigenständig existieren kann, sondern nur auf einem Trägermedium existiert. D.h. das Computerspiel kann nicht ohne Computer oder der DVD existieren, auf der es gespeichert ist. Der Traum kann nicht existieren, ohne die Person, die ihn träumt.

    Die Begriffe Virtuelle Realität, Simulation, Traum, Matrix sind in diesem Kontext synonym zu verstehen.



    B) Ist die Erde eine Virtuelle Realität?
    Das bringt mich zur eigentlichen Frage: Ist die Welt, in der wir jetzt leben, eine virtuelle Realität? All jene, die an Reinkarnation glauben, müssen diese Frage fast zwangsläufig bejahen – zumindest dann, wenn sie rational denken. Aber weshalb?

    Der Grund dafür, dass der Planet Erde aller Wahrscheinlichkeit nach virtuell ist, ist, dass unsere Seelen eine virtuelle Welt bevorzugen würden, sobald diese von nicht-virtuellen ununterscheidbar sind. Anders ausgedrückt: sollte es für unsere Seelen möglich sein Simulationen zu erzeugen, die so real erlebt werden können wie „echte“ Welten, würden wir uns nur noch in den Simulationen aufhalten. Dass genau diese Bedingung gegeben ist, ist höchst wahrscheinlich, dafür werde ich später ausführlichere Argumente vorbringen. Vorab reicht das Argument, dass wir uns im Traum in Welten wiederfinden, die wir für real halten. Das beweist, dass unser Bewusstsein prinzipiell dazu in der Lage ist, sich in virtuellen Welten aufzuhalten und diese als „echt“ anzuerkennen.


    C) Arten von virtuellen Welten
    Als nächstes möchte ich festhalten, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, wie eine virtuelle Welt realisiert sein kann. Ich selbst bin vom Zutreffen der ersten folgender Möglichkeiten überzeugt, werde aber auch andere Möglichkeiten auflisten:
    Möglichkeit 1: Jeder Mensch hat eine individuelle Seele, die fähig ist, eine virtuelle Welt in sich zu erzeugen, so wie einen Traum. Der Plante Erde, den wir jetzt wahrnehmen, ist so ein Traum. Daneben sind wir als Seelen dazu fähig, uns so miteinander zu verbinden, dass wir einen gemeinsamen Traum hervorbringen – der Planet Erde ist so ein Traum. Gemäß dieser Theorie entsteht der Traum aber nicht zufällig wie Träume im Schlaf, sondern unsere Seelen steuern auf unbewusster Ebene, was in diesem Traum passiert.
    Möglichkeit 2: Jeder Mensch hat eine individuelle Seele. Wenn wir inkarnieren, verbinden wir uns mit einer Art Computer, der uns eine Realität simuliert. Alles was uns in der Welt widerfährt, ist genau das, was wir als Seelen bei diesem Computer an Erfahrungen bestellen.
    Möglichkeit 2: Wir alle entspringen einer Universalseele, die alles simuliert.

    Ich selbst gehe also von Möglichkeit 1 (oder 2) aus. In beiden Fällen ist es so, dass die Welt, in der wir uns momentan befinden, das Produkt eines Simulationsapparates ist. Die Erde ist nicht anders als ein Computerspiel, das wir Seelen nutzen, um Erfahrungen darin zu machen. Dies hat zur Folge, dass jede Mensch genau die Erfahrungen machen kann, die seine Seele mache möchte.



    D) Welche Konsequenzen hat es, in einer virtuellen Welt zu sein?
    Die Frage, ob die Welt, in der wir uns befinden, virtuell oder nicht-virtuell ist, hat weitreichende Konsequenzen. Zum Beispiel:
    - Umweltschutz spielt keine Rolle, denn es könnte jederzeit eine neue Welt simuliert werden
    - Alle, die arm oder krank sind (ich selbst zähle mich hierzu) sind das nur aus einem Grund, nämlich dem, dass ihre Seelen die Erfahrung machen wollen, arm oder krank zu sein um daran zu wachsen. Denn alle materiellen Ressourcen (oder gesunde Körper) könnten in beliebigen Mengen simuliert werden.
    - Fast alle menschlichen Tätigkeiten sind letztenendes wertlos, vor allem manuelle, denn alles was Menschen durch das Verrichten von manueller Arbeit erzeugt wird (Nahrung, Autos, Häuser,…) könnte in einer Simulation auch aus dem Nichts simuliert werden.
    - In höheren Entwicklungsstadien werden wir allen wie die Millionäre leben, denn es entstehen keinen Kosten oder Anstrengungen Reichtum zu erzeugen.
    - …
     
    SoulCat, Berlinerin und Abraxas gefällt das.
  2. WildSau

    WildSau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    1.303
    Wie hoch bitte ist denn diese "höchste Wahrscheinlichkeit? In Prozent? Und wer hat die wie errechnet?
    Wenn die Welt in der wir leben nur eine Simulation ist, dann gibt es auch keine Fakten. Die wären dann auch nur simuliert. ;)

    Das was du betreibst ist das, was ich magisches Denken nenne. Aber gut, ich bin auch keine Esoterikerin.
     
    Rebellina gefällt das.
  3. Chaosmagie1820

    Chaosmagie1820 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    1.619
    meiner Erfahrung nach aber leben wir in einem Ökosysten
     
  4. fhedor

    fhedor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    München >>o< Ingolstadt
    Ok... klingt interessant.

    Wo kommen die Seelen her... und ihre Potentiale... ?

    Wer stellt all die Potentiale zur Verfügung, die vorhanden sein müssen, damit die Seelen dieses Computerspiel kreieren können... ?

    .
     
    Alfa-Alfa gefällt das.
  5. upgrade

    upgrade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.381
    unsachgemäße Annahme, mit Bildungsniveau hat es nicht viel zu tun, wenn viele in einem Esoterik-Forum sich nicht mit Virtualisierung oder Simulation befassen und der Schwerpunkt mehr auf Spiritualität oder Esoterik (unfassbar...oder?) liegt (wobei sich wiederum sehr viele hier umfassend und gut mit vielen anderen Themen auskennen). Du könntest Deinen Beitrag in einem Informatik oder Metaphysik-Forum veröffentlichen, dann könntest du dort direkt mit Experten fachsimpeln.
     
    Lele5, Siriuskind und Alfa-Alfa gefällt das.
  6. upgrade

    upgrade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.381
    Werbung:
    wieso sollte selbst in einer virtuellen Welt der Umweltschutz unsinnig sein? Auch in einer reinen Virtualisierung, wäre das Ziel, den Planeten oder die Umwelt zu erhalten. Nur weil man eventuell mehrere Versuche hat, erschliesst sich kein Sinn, die momentane direkt zu zerstören.
     
    Lele5, **Mina**, Siriuskind und 2 anderen gefällt das.
  7. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.255
    das schliesst nichts aus.

    :lachen: ist das so.?
     
    Siriuskind und Berlinerin gefällt das.
  8. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    556
    Unter der (sehr wahrscheinlichen) Annahme, dass die Erde simuliert ist, stellt es zumindest kein größeres Problem dar, wenn wir die Umwelt zerstören. Wir könnten uns jederzeit eine neue Welt erzeugen. Außerdem hieße das, dass wir uns von vorn herein dafür entschieden haben, eine Welt zu simulieren, die überhaupt zerstörbar ist. Wir hätten uns z.B. auch eine Welt simulieren können, in der so etwas wie der Treihauseffekt gar nicht möglich ist.

    Umweltschutz wäre demnach nicht völlig bedeutungslose, aber nur so etwas wie ein Spiel, das wir uns ausgedacht haben, um uns dadurch selbst weiterzuentwickeln oder einfach eine Art Zeitvertreib.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2021
  9. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    556
    Aus atheistischer Sicht (unter der Annahme es gäbe keine Seelen, Götter,...) liegt sie bei 50%.
    Wenn man von Reinkarnation ausgeht liegt sie bei deutlich über 50% (bestimmten Argumenten nach bei fast 100%).
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2021
  10. Alvin01

    Alvin01 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    556
    Werbung:
    Ich hab keine Ahnung was du unter "Potentiale" verstehst.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden