Welche Bedeutung hat Metatron?

  • Ersteller Ersteller Dolphins Mind
  • Erstellt am Erstellt am
Werbung:
lichtbrücke;1650677 schrieb:
Jemand, der Gott, die Engel, usw. permanent in Abrede stellt, wird kaum solche Erlebnisse haben, wie jemand, der offen dafür ist. Und wenn man über seinen Tellerrand hinausblickt und für sich akzeptiert und respektiert, dass es zwischen Himmel und Erde mehr gibt als der Verstand erfassen kann, dann ist die Kommunikation mit der geistigen Welt das Normalste, was es gibt.

Ein wirklich wahres Wort, Gratulation zu deinem Beitrag. :)

Es gibt sie zwar, die seltenen Fälle von Menschen, die einschneidende übersinnliche Erlebnisse hatten, obwohl sie an nichts in der Richtung geglaubt haben, aber die Regel ist das nicht. Was ja auch ganz logisch ist, wenn man sich das Resonanzgesetz vor Augen führt. :)
 
Hallo

Nithaiah schrieb:
Ein wirklich wahres Wort, Gratulation zu deinem Beitrag. :)

Danke :)

Mandy schrieb:
und sind dabei unseren Planeten stetig zu erforschen - dank der Wissenschaft, weil die Menschen hinterfragen und nicht einfach glauben.

Menschen, die mit Engeln in Kontakt sind, glauben auch nicht "einfach". Ich kann jetzt nur von mir reden, denke aber, dass es Anderen damit genauso geht. Da werden teilweise ganz schöne "Kämpfe" mit dem Verstand ausgefochten - so lange, bis man akzeptiert und annimmt.

Mandy schrieb:
Ich denke es gibt nichts übersinnliches oder übernatürliches, es gibt nur unerforschtes.

Vielleicht erforscht man ja auch die Engel mal - wär ja interessant ...

Zu oberem Satz, da bin ich bei dir. Erforscht werden die Engel schon längst, wenn auch nicht von der Wissenschaft. Und das ist m.E. gut so. Das "Hirn" der Wissenschaft ist genauso begrenzt wie das "Hirn" des einzelnen Menschen. Die Wissenschaft neigt dazu, alles berechnen und in Schablonen pressen zu wollen (das ist so, und das hat für Alle zu gelten). Gott und die Engel lassen sich aber nicht in Schablonen pressen, sie sind für jeden Menschen ganz individuell erfahrbar.

Liebe Grüsse

lichtbrücke
 
Damit kommen wir ja wieder zum eigentlichen Kernpunkt zurück. Ich hasse den Begriff "Michi". Michael ist mir angenehmer oder (neu) "ERDENMICHEL".

Gruß

DER ERDENMICHEL

P.S.: Ich hoffe die Erzengel-Kacke hört jetzt endlich mal auf. BASTA!
 
Werbung:
Ein wirklich wahres Wort, Gratulation zu deinem Beitrag. :)

Es gibt sie zwar, die seltenen Fälle von Menschen, die einschneidende übersinnliche Erlebnisse hatten, obwohl sie an nichts in der Richtung geglaubt haben, aber die Regel ist das nicht. Was ja auch ganz logisch ist, wenn man sich das Resonanzgesetz vor Augen führt. :)


Das hab ich ja vorhin auch gemeint und es ist ja auch ganz logisch zu erklären.

Menschen, die nicht an Engel glauben werden bei Dingen, die halt so passieren und nicht auf Anhieb erklärbar sind, nicht auf die Idee kommen, dass das ein Engel sein könnte.

Menschen die an Engel glauben, meinen einen Engel zu sehen oder das ein Engel diese Situation ausgelöst hat.

Insofern werden immer nur Menschen, die glauben solche Erlebniss in diese Richtung deuten.


:)
Mandy
 
Zurück
Oben