Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was kann ich tun...?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Myrthel, 21. Juli 2018.

  1. Myrthel

    Myrthel Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    172
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe auf die Frage gelegt, was ich tun kann, um zu einer harmonischen Zusammenarbeit mit einem bestimmten Kollegen beizutragen.
    Der Hintergrund der Frage ist, dass dieser Kollege gern mal seinen Stress bei mir ablässt.
    Ich weiß teils nicht mehr, wie ich auf ihn zugehen soll, weil es teils so eskaliert, dass ich ihm lieber aus dem Weg gehe. Zu einer produktiven Zusammenarbeit trägt das natürlich ncht bei und ewig kann ich ihn nicht meiden.

    Muss auch dazu sagen, dass er eigentlich ein netter Mensch ist, deshalb finde ich diese Überreaktionen mir gegenüber noch unangebrachter.


    Gelegt habe ich von links nach rechts....
    1, 2, 3
    4, 5,...





    (Reiter reitet aus dem Blatt raus!!)

    Danke euch sehr.


    (Ich hatte schon mal zu der Frage gelegt und fand die Inpulse daraus auch hilfreich. Hat für mich gut funktioniert, bis er aus dem Urlaub kam mit einer miesen Laune und die an mir auslies.)
     
  2. Kartenfreak

    Kartenfreak Guest

    Hallo, den Stress kann man schon erkennen an ruten-Anker, die Sonne in deinem Haus lässt mich fragen ob du ein sehr positiver Mensch bist?

    Im deuten bin ich Laie, aber mit solchen Situationen kann ich inzwischen halbwegs gut umgehen Bzw. Mein Tipp dazu:
    Die Person offen drauf ansprechen und fragen: kannst du bitte normal mit mir reden?
    Oder: kann es sein dass du frustriert bist?

    Ich habe jahrelang alles geschluckt, Menschen gehen mit uns so um, weil man ihnen signalisiert, dass man es mit uns so machen kann.
    Normal und höflich, aber direkt ansprechen auf sein Verhalten. Es fordert mut, aber es gehört ihm gesagt.
     
  3. Myrthel

    Myrthel Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    172
    Ich würde nicht behaupten, dass ich ein positiver Mensch bin, zumindest nicht sehr.

    Drauf ansprechen ist sicher ein Weg, jedoch nicht nachhaltig, denke ich.
     
  4. Manuela70

    Manuela70 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    1.798
    Ich sehe die Lösung-im Blatt als auch privat-nur so, dass Du offen mit ihm sprichst, ihm sagst, dass Du das nicht möchtest. Möglicherweise wird Euer Kontakt dadurch auf ein Minimum heruntergeschraubt, aber das wäre es mir ggf. wert.
     
    Myrthel gefällt das.
  5. WhiteWolf7

    WhiteWolf7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    144
    Die Unklarheit derzeit wird den Umgang miteinander nur konfliktbereiter machen. Wenn du dich verschließt dann wird alles auch nur schlimmer mit Schlüssel auf Kreuz. Die helle Seite der Wolken hat die Lilien bei sich, welche für Harmonie stehen und darunter der Reiter sowie die Sonne. Wenn du in die Aktion gehst und die Sache positiv angehst und eben die Sache ansprichst dann kann man die Sache bereinigen. Man wird miteinander förmlich/oberflächlich umgehen, aber positiv. Du siehst eh die helle Seite der Wolken rechts und die dunkle links. Die ehrliche Seite des Fuchses liegt beim Reiter der für Bewegung steht auf der Sense. Die Sense steht auch für das ernten was man säst und wenn du nichts säst dann kannst du auch nichts ernten. Sowie eben auch für die Ernteezeit, dass nun die Zeit reif ist in Aktion zu gehen befor alles zu nichte gemacht wird.

    Zentral liegen die Ruten ja auf den Sternen für Klärung/Klahrheit etc.

    Evtl hat er ein Schriftstück erhalten wo es um finanzielles und die Arbeit geht, wo er nun selber im unklaren sitzt und deshalb nicht gut drauf ist. Und weil du nichts sagst lässt er es eben an dir aus.
     
    Myrthel gefällt das.
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.193
    Werbung:
    hallo,
    mir scheint es als wenn er vom gemuet her etwas wechselhaft ist , aendern wirst du ihn nicht, du versuchst es aber das bringt dich mehr durcheinander wie ihn.
    mir scheint du koenntest ihn so nehmen wie er ist, seine Art akzeptieren und vielleicht sogar genuesslich darueber laecheln.
    rede mit ihm darueber wie er manchmal ist, und wenn er dann so ist, rede nicht mit ihm, aber Veraenderung im miteinander sehe ich nur durch dich bedingt.
    Du koenntest nachforschen und klaeren warum in dir so ein zwiespalt herrscht wenn die Situation beginnt, die du schilderst.

    Die Karte 1 liegt auf 9,
    hab Geduld mit der Situation, du wirst die Loesung finden die in dir steckt.
     
    Myrthel gefällt das.
  7. Myrthel

    Myrthel Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    172
    Ich habe privat keinen Kontakt zu ihm.
    Dass er seine Launen nicht an mir auslassen soll, ist ihm nicht neu und unser Kontakt ist auf ein Minimum reduziert.
    Weiter zu reduzieren würde unsere Arbeit lahmlegen.


    Was meinst du mit Unklarheiten?
    Es ist nicht so, dass er nicht weiß, dass er mir durch sein Verhalten zu nahe tritt.
    Er hat sich ja sogar schon entschuldigt in der Vergangenheit und ich sehe ja auch, dass er sich bemüht, nur tritt das wohl zu oft bei ihm in den Hintergrund.
     
  8. Myrthel

    Myrthel Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    172
    Ich versuche ihn nicht zu ändern.
    Die wichtigste Erkenntnis für mich war, dass er seine Anfeindungen mir gegenüber nicht persönlich meint, denn trotz der teils miesen Stimmung zwischen uns ist die Zusammenarbeit produktiv und er steht mir sonst auch nicht negativ gegenüber.
    Und ich bin sicher nicht der Typ Mensch, der über Unzulänglichkeiten anderer nicht hinwegsehen könnte.
    Nur irgendwann ist ein Punkt erreicht, wo ich zumindest für den Tag nichts mehr von ihm sehen will.

    Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie ich das angehen sollte. Dass er sich falsch verhält ist ihm längst klar und er ist nicht der Typ, der sich Vorhaltungen machen lässt.
    Ein solches Gespräch falsch anzugehen, könnte die Sache nur schlimmer machen.

    Da kann ich nicht folgen. Wie meinst du das?
     
  9. Manuela70

    Manuela70 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2012
    Beiträge:
    1.798
    Wenn die hier vorgeschlagenen Lösungen für Dich nicht in Frage kommen, gibt es nur die Möglichkeit, den Arbeitsplatz zu wechseln oder dem Kollegen den Mund zu verbieten...
     
    flimm und Degna1 gefällt das.
  10. WhiteWolf7

    WhiteWolf7 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2018
    Beiträge:
    144
    Werbung:
    Deine Frage hattest du doch gestellt, weil du dir unsicher bist wie du dich verhalten sollst oder? Das bedeuten die Wolken für mich. Unklarheiten, Schwierigkeiten eben, weil du nicht weißt wie du dich verhalten sollst. Diese klären sich, wenn du auf ihn positiv zu gehst und freundlich bleibst. Das alte hinter sich lassen.

    Sag einfach du möchtest einen normalen Umgang haben auf professioneller Ebene und das du keine Ausschweifungen mehr haben möchtest. Egal was er für Probleme hat, das hat nichts mit dir zu tun und du möchtest nicht das dich das belastet so wie bisher. Ihr müsst miteinander auskommen und deshalb möchtest du den Kontakt so reduzieren, dass er nur vorhanden ist, wenn nötig damit das Arbeitsklima stimmt. Ob das für ihn möglich ist oder ansonst musst du zum Chef gehen und ihn darüber informieren, dass du mit ihm nicht arbeiten kannst aufgrund von dem und dem. Du möchtest es nicht tun, aber es ist eben dann die einzige Lösung, weil du möchtest einfach nur deinen Frieden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden