Was bedeutet der Turm im Tarot?

Werbung:

Alana Morgenwind

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Februar 2005
Beiträge
6.747
Ort
Bayern
also ich würde sagen, der turm in beziehung zum wagen bedeutet, wenn du deine kraft nicht ausgleichst (der wagen kann nach rechts oder links fahren, sollte aber geradeaus - ausgeglichen fahren), kann es sein, daß das schicksal es dir abnimmt, die entscheidung zu treffen. das heißt: sich in einen turm zu sperren, um vor irgendwas geschützt zu sein, ist hier nicht das richtige. tust du es nicht freiwillig (das, was du tun musst - du wirst schon wissen, was), dann wird es dir halt aufgezwungen.
allerdings muß ich aus eigener erfahrung sagen, daß das alles nicht so schlimm ist, wie es aussieht, denn veränderung ist halt manchmal nötig und im nachhinein sieht man es immer ganz klar.
ausserdem könntest du noch zur verdeutlichung des turmes um eine andere karte bitten, die das aufklärt.
liebe grüsse
morgenwind
 

FIST

Neues Mitglied
Registriert
16. Februar 2004
Beiträge
25.982
Der Turm als solches steht für die Konzepte und Abstraktionen des Menschen durch die der Mensch sich immer mehr von der Natur ablöst. Durch ein Eingreiffen von aussen (der Blitz Gottes im Waitespiel) oder durch eine Innere Spannung (Crowely und Haindl) stürzen diese Konzepte und Vorstellungen in sich zusammen und geben den Blick frei auf das Leben.

Der Turm steht für drastische Veränderungen, steht für das Ende von Illusion und Angetrenntheit (Die Nächte Karte ist der Stern)... dies kann natürlich auch bedeuten, das man aus der gewohnten Sicherheit rausfällt und das Leben unsicher wird... jedenfalls ist der Turm eine sehr starke Karte, eine, die wir annehmen sollten, sie bedeutet meist die Wendung zu etwas gutem, zur Selbsteinsicht
 
Werbung:

Elena1966

Mitglied
Registriert
23. Oktober 2004
Beiträge
121
Ort
NRW
Nun, es kommt ja tatsächlich auf die Fragestellung an, für mich hat der Turm verschiedene Deutungen, liegt ganz am Zusammenhang, welche zutrifft:

positiv wie auch negativ gesehen, sagt der Turm für mich "etwas trifft Dich wie ein Schlag" - unvorbereitet bewegt sich etwas, z.B. eine Erkenntnis, die vielleicht die Strukturen Deines eigenen Lebens verändert,
oder die Mauern, die Du Dir selbst inform von persönlichen Wahrheiten aufgebaut hast, brechen zusammen und lassen Dich weitergehen,
im Partnerschaftlichen kann z.B. eine Trennung angedacht oder befürchtet sein.
Es ist eine auf jeden Fall eine Veränderung, ob selbst erkämpft oder nicht. Ich kann auch dem Turm in manchen Fällen durchaus positive Züge abgewinnen.


LG
Elena
 
Oben