Was bedeutet der Turm im Tarot?

Werbung:
G

Gaya

Guest
Keine Frage.
Mein Geburtsdatum ergibt den Wagen. Ich habe gesagt bekommen, dass ich mir den Turm anschauen soll. Wegen dem Kampf - siehe F
Habe keinen blassen Schimmer vom Tarot.


Gaya
 
A

Augen

Guest
Gaya schrieb:
Keine Frage.
Mein Geburtsdatum ergibt den Wagen. Ich habe gesagt bekommen, dass ich mir den Turm anschauen soll. Wegen dem Kampf - siehe F
Habe keinen blassen Schimmer vom Tarot.


Gaya
Das heißt, Du wirst so lange im Außen suchen (Familienstellen und so), bis Du Dir genau das zerschlagen lässt - puff - dann bist Du bereit - - -
ein Stück weiter zu gehen

nach Innen vielleicht?

Der Turm tut weh. tötet aber nicht. (nur die äußere Form; an die man sich
festgeklammert hat)
=heilsame Erlösung
die weh tut


Fazit:
Den Turm kriegt der, ders nicht freiwillig macht.

Z E R S C H L A G U N G
 
K

Kangiska

Guest
Hallo,

Vor einiger Zeit habe ich diese Karte für einen Tarot gezeichnet, und späterhin festgestellt, dass es ganz spezielle Aspekte war, die ich hervorgehoben habe.

Der Turm zeigt auf Aspekte im Leben hin, welche vielleicht eine zeitlang ihren Nutzen hatten, nun aber für eine weitere Entwicklung hinderlich sein können. Man sollte sich dieser Aspekte entledigen, ehe sie sich in etwas negatives verändern können und den Turm innerlich zerstören oder schwächen, so dass er durch äusserliche Umstände umgestürzt werden kann.

Ich hoffe, dies hilft dir etwas weiter


Bright blessings


Kangiska
 

melly7ibk

Mitglied
Registriert
5. August 2004
Beiträge
113
Ort
Mutter Erde
Der Turm bedeutet drastische Veränderung, auf die so viele Menschen mit furchtbarer Angst begegnen. Man gibt etwas auf, bzw. wird gezwungen etwas aufzugeben. Viele engstirnige Menschen sehen nicht, wenn sich eine Tür vor ihnen schließe, dass sich daneben oft 3 weitere öffnen. Sie stehen vor der einen verschlossenen Tür und heulen, statt dass sie sich umsehen um die 3 offenen Türen zu sehen. Doch meist ist es gut, etwas loszulassen, das einfach nicht mehr zu einem passt. Veränderungen sind wichtig, sonst wären wir ja alle noch Babys die im Gitterbett nach der Muttermilch plärren :bwaah: ok, manche menschen tun das auf andere art und weise auch im erwachsenenalter noch.... das bezeichne ich dann sehr gern als verantwortungslos und unselbstständig, sorry wenn ich vom thema abgekommen bin, habe aber leider so ein individuum zuhause. Was ich sagen wollte ist, das man den Turm immer als Chance sehen soll.


Liebe Grüsse
melly
 
Werbung:
G

Gaya

Guest
@ Kangiska,

Genau so ist es auch. Dieser Aspekt, wie Du es nennst, ist meine Kampf, der nicht meiner ist und der mich in meiner Entwicklung hemmt und krank macht.

Danke
Gaya
 
Oben