Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Warum glauben Menschen an etwas, das es nicht gibt?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von naturverbunden, 8. Februar 2019.

  1. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    23.851
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    Das behauptest du. Weil du so was brauchst.

    Es gibt Menschen die brauchen nichts neben sich um sich behütet, beschützt oder begleitet fühlen.
    Einfach hier im Forum aufmerksam lesen, denn es gibt viele Threads mit diesem Thema, nur die Titel lauten immer etwas anders.
     
  2. Solis

    Solis Guest

    Weil ich es beobachte - auch bei mir! Was du aber meinst, hast du genau formuliert und ist das:
    Das meine ich auch nicht, ich meine nur ein Höchstes! Du meinst sicher etwas, an das sich geklammert wird:
    Auch das meine ich nicht!
     
  3. Solis

    Solis Guest

    Auch hier könnte man verrückt werden, weil solches mit der üblichen Vorstellung eines liebenden Gottes nicht vereinbar ist. Wie kann er das nur zulassen, warum unternimmt er nichts, um mich zu retten? Ich habe doch nichts getan? - Das löst sich nur, wenn nicht Einzelsituationen betrachtet werden, sondern nach dem ihnen Übergeordneten gesucht wird.
     
  4. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich weiß, dass es keine Wunder gibt, auch wenn uns die Bibel das weismachen will.
    Aber dass viele Menschen die Realität nicht sehen, das glaube ich nicht.
    Im übrigen müsste man, wenn ich dich richtig verstanden habe, jederzeit mit einer Katastrophe rechnen, (ich neige leider dazu), denn auch ohne Hunger und Krieg passieren furchtbare Dinge.
     
    flimm, Hatari und starman gefällt das.
  5. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Bis ich das Übergeordnete gefunden habe, bin ich längst mausetot.:D
    Und von einem liebenden Gott war bei mir nie die Rede.
     
    Hatari und starman gefällt das.
  6. Wanadis

    Wanadis Guest

    Werbung:
    Aber natürlich gibt es Wunder, überall sind sie, einfach mal die Augen aufmachen.;)
     
  7. Solis

    Solis Guest

    Wie kannst du das wissen?

    Wüsste auch nicht, dass du davon geredet hättest, aber diese Vorstellung ist gewöhnlich unterschwellig dabei. Meinst du denn etwa nicht auch, der liebe Gott sei nicht der liebe Gott? Was meinst du denn?
     
  8. FuncaHannover

    FuncaHannover Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2018
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Hannover
    Das Problem ist nicht an etwas zu glauben was es vielleicht nicht gibt - problematisch wird es wenn ein anderer verlangt ich solle an etwas glauben von dessen Existenz (nur) er überzeugt ist.
    Die Pfaffen und Politiker haben über Jahrhunderte ihre Fehlbarkeit bewiesen, da glaube ich nicht an ihre Unfehlbarkeit.
     
    starman und Hatari gefällt das.
  9. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    7.646
    So ist das mit den Atheisten, die durch ihr Bestreiten bereits anerkennen, dass es etwas in ihrem Denken gibt, was sie vehement ablehnen. Dennoch oder gerade deswegen ist es da, präsent.
     
    Montauk, Wanadis, Babyy und 2 anderen gefällt das.
  10. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    23.851
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Werbung:
    Wow, dass ist ja schon philophisch:p
     
    starman gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden