Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

vertrauen weg - liebe ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Kolischnu, 29. September 2013.

  1. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.962
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Idealisierung und Liebe bedingen sich zum Teil gegenseitig, hängen aber nicht notwendig miteinander zusammen.

    Ich weiß nicht, die Idee, dass ich jemanden liebe, weil diejenige Person perfekt sei verstehe ich nicht.

    Ich selbst glaube quasi an Magnetismus ;)
    Und insofern mag fehlendes Vertrauen da nicht notwendig zerstörerisch sein.
     
  2. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Wenn es diesen Magnetismus nicht gäbe, oder die Verbindung auf anderer Ebene, wäre es vllt. auch nicht möglich, überhaupt diese Erfahrung des Vertrauensbruches zu machen. Weil dann nichts 'bindet'. Denk ich. Vermute ich. Also ich fänd's zumindest 'logisch' so.

    Sonst konnte und würde auch jeder schon vorher gehen, bevor man überhaupt erst in irgendeinen 'Strudel' reingezogen wird.

    Und keiner würde mehr irgendwelche Erfahrungen machen, ... (oder nur noch die 'guten' angenehmen).
     
  3. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Es gibt Menschen die sehr 'blind' sind und 'einfach' etwas machen - (ich zähle mich auch dazu, zumindest rückblickend betrachtet).
    Jahre später wird einem dann evtl. klar, wie was war ...

    Es gibt sehr vieles. Hmpf.

    Man kann auch Menschen verletzen ohne das überhaupt mitzubekommen oder zu wollen - ist mir heute auch wieder aufgefallen und 'klar' geworden.
     
  4. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Es kann auch jemand erst nach Jahren ein 'Ekel' werden, ... oder?
    Das kann aber auch sein, wenn derjenige nicht sein wahres Ich gezeigt hat (aus Angst oder warum auch immer) - dann habe ich mir dieses Bild nicht 'gemacht', würde ich sagen.
     
  5. .#Gescholog#

    .#Gescholog# Guest

    Hast du dein Vertrauen in dich selbst zerbrochen?
    Wurde es in dir vor langer Zeit zerbrochen und du schaffst die Situation auf neu?
     
  6. ralrene

    ralrene Guest

    Werbung:
    Aber in diesem Fall wurde gesagt,
    er habe SCHON IMMER gelogen.
    Warum bin ich mit jemandem zusammen, der schon immer die Unwahrheit sagt,
    & heitate diesen Menschen sogar?
    Das ist die Frage die ich mir stelle.
     
  7. unsichere

    unsichere Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    89
    Ich denke die Liebe verschwindet nicht sofort mit dem Vertrauensbruch, dann würden wir nämlich nicht so sehr unter diesem Vertrauensbruch leiden. Aber ich denke die Enttäuschung ist zu groß hinterher und das Vertrauen wieder herzustellen ist verdammt schwer, nahezu unmöglich. Selbst, wenn man sich bemüht, aber das Erlebte bleibt immer im Hinterkopf verankert und sobald eine neue Krise kommt wird alles wieder gegenwärtig sein. Wenn dann denke ich haben nur längere Beziehungen eine Chance über so einen Vertrauensbruch hinwegzukommen. Und ganz wichtig dabei ist Ehrlichkeit. Ohne Ehrlichkeit hat die Beziehung sowieso keinen Sinn mehr.
     
  8. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ok. Meines war etwas 'allgemeiner' gemeint.
    Ich finde den Beitrag von Lupuscoridoris da auch ganz gut, evtl. weil's mit einem selbst zu tun hat, in einem selbst etwas zerbrochen ist,
    oder 'man' sogar die ganze Zeit nicht ehrlich zu sich selbst war, vllt. auch sogar durch diese 'Zerbrochenheit'.

    Und es deshalb dann vielleicht so 'im Außen' erlebt hat oder sogar auch noch erlebt.
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Manche haben evtl. auch nicht gelernt bzw. wissen nicht, wie es ist, aufrichtig, ehrlich und gut behandelt zu werden - wie das ist.
    Deshalb ist es dann vllt. auch "normal", bis es einem irgendwann bewusst wird oder klar wird, dass das so 'nicht' geht bzw. eben doch nicht "normal" oder "ok" ist.

    Auch nur so eine Idee noch, eine von evtl. vielen.
    Die aber eben auch mit einer vorigen "Zerbrochenheit" einhergehen oder zu tun haben kann. Na wie auch immer.

    Erinnert mich an mich selbst. Ich kann da evtl. auch nur aus mir selbst heraus "projizieren". Wie das manchmal so ist. :o
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2013
  10. Yvonnscherl

    Yvonnscherl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2012
    Beiträge:
    325
    Werbung:
    Weil vielleicht die Umstände nicht gepasst haben (Beispiel bei einer Fernbeziehung). Oder weil man sich selbst weiter entwickelt hat, der Partner aber nicht. Lebt man Jahrelang mit einem Partner zusammen, kann es sein das die Interessen einfach auseinander gehen. Der Partner ist noch der selbe aber man selbst hat sich verändert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden