Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Thread für Lichtarbeiter (Energiearbeiter)

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Ajsha, 12. Februar 2011.

  1. .#Gescholog#

    .#Gescholog# Guest

    Werbung:
    Hallo Lichtkriegerin,
    Hallo ihr Lichtarbeiter die geantwortet haben und inspirierende Antworten und Einblicke gegeben haben.
    Danke dafür.

    Warum wird noch zurückbehalten was für alle bereits Lebensnorm ist?

    Etwas spüren und erkennen: Schatten, negative Gedanken, negative Gefühle die nichts mit der tatsächlichen Welt zu tun haben diese aber schier unerträglich machen.
    Einen Weg zu gehen der die Befreiung davon verspricht, jedoch lediglich das Vertrauen in den Weg stärkt aber nicht das Eingangs versprochene Glücksgefühl wieder gibt, das was damals zu Anfang für alle Wohl der Beweis war an Gottes Seite einen neuen Weg zu gehen.
    Es ist was Neues. Ja. Und wir befreien uns von Negativität immer wieder, ja.
    Aber dieser Weg hat kein Ziel und er macht nicht glücklich und auch nicht finanziell Reich.
    Ja, er macht sogar Einsam. Er legt Gefühle frei die wir spüren, wo andere in Alkohol Ertränken. Deswegen sind wir nicht besser. Nur oder sogar gleich-wertig, das müssen wir auch denn Gott unterscheidet nicht.

    So und das Esenzielle, wie oft dürft ihr an Eurem Licht arbeiten, Schafft ihr es im Beruf immer wann es nötig ist, oder wann ihr was spürt, kennt ihr auch den Zustand nichts geht mehr kaputt, Ende?
    Wie oft am Tag gebt ihr Euch Reiki, oder welchen Namen eure Quelle hat?
    Wann höre ich auf das Leben wahrzunehmen. Wo ist das alte Leben, ohne Reiki, oder Clearing, oder Seelenhilfe, ohne Frust und ohne Gegenwart leben mit irgenwelchen karmisch verknüpften Freunden und entsprechenden Komplexen, und wo beginnt das neue Leben in Frieden, und auch im Zorn distanziert Einsam, in gleichwertigen wenigen Beziehungen mit Menschen denen man ins Auge schaut, weil die Wärme spürbar ist. Warum tut es uns trotzdem noch weh, uns die wir wissen das ein neuer Weg eröffnet worden ist?

    Der Weg wurde erst erfunden.
    Jetzt muss er gegangen werden.
    Und Gottes Stimme in deinem Inneren ist der Wegweiser.

    Viele liebe Grüße
    Lupo
     
  2. Ajsha

    Ajsha Guest

    Das Leben stellt uns tagtäglich vor neue Herausforderungen; die bemeistert werden wollen.
    Mein Job schafft mich oft sehr und "erdet" mich auch immer wieder.
    Da muss ich gewissen Realitäten gnadenlos ins Auge schauen.

    Der Weg ist bereits angelegt.
    Jetzt muss er gegangen werden.
    Und Gottes Stimme in deinem Inneren ist der Wegweiser.
    (Ich habs mal nach meiner Sichtweise geringfügig geändert.
    Ansonsten find ich diese Aussage prima! :thumbup:)

    Nicht alle wollen diesen Weg gehen.
    Manche wollen an ihren alten starren Formen beibehalten.
    Sie scheuen vor neuen Gedanken und vor Veränderung.
    Wieder andere begrüßen jubelnd die neuen Möglichkeiten
    und versuchen, sie sinnvoll einzusetzen.
    Noch andere halten an der Dunkelheit fest. (Was ich persönlich
    sehr schade finde.)

    Eine neue Welt; Frieden usw?

    Erschaffen wir uns JETZT!
    Die Manifestation dessen wird sich zeigen. Denke ich.

    Liebe Grüße,
    Lichtkriegerin
     
  3. Ajsha

    Ajsha Guest

    Und wisst ihr, was mir beim lesen der vielen Beiträge eben auffiel?
    Hier hat sich eine sehr schöne Schwingung aufgebaut! *strahl*
    Man spürt eindeutig, dass jeder, der hier mitschreibt,
    ein "Lichtarbeiter" (bewusst in Anführungszeichen gesetzt) ist!
     
  4. lichthelfer

    lichthelfer Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    771
    Ort:
    Wien
    Ja das stimmt! Ich lese hier auch gern mit!! :) Gute Nacht wünsche ich.
     
  5. Caramella

    Caramella Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Hier
    Hallo!

    Mich nochmal zu Wort meld! Das hier ist ein schöner Thread...was in diesem Forum sehr selten ist...meistens werden die Beiträge auseinander gerissen und lächerlich gemacht, hier jedoch nicht, was ich sehr faszinierend finde.
    Wenn ich eure Beiträge lese, merke ich, dass es wichtig ist, dass es immer mehr, ich nenne es therapeutische Lichtarbeiter gibt, also Leute, die helfen, zu heilen. Früher dachte ich einwenig abschätzig darüber, nach dem Motto: das Heer...aber nun denke ich, wird es sein Gutes haben!
    Manchmal überlege ich mir, ob ich denn etwas verpassen, wenn ich all diese Ausbildungen, wie zB Reikigrade nicht habe, sondern nur meine Bücher schreibe und meine Bilder male. Aber, das ist ein persönliches Thema...so als würden sich um einen herum lauter Geistheiler formieren, und man selbst sei es nicht...als würd ich nicht in den "erlauchten" Kreis einkehren, da wo alle helfen...
    Manchmal, wenn andere Bekannte oder "Freunde" zu Seminaren, Aufstellungen und was weiß ich noch gehen, da frag ich mich: du wusstest nichts von all diesen interessanten Neuigkeiten, es hat auch niemand für nötig gehalten, dich darüber zu informieren...dann komme ich mir irgendwie, hm unwichtig vor, als wäre meine Arbeit weniger spektakulär, nicht so schamanisch, geistheilerisch usw...sorry, gerade bin ich wohl etwas vom Thema abgekommen, aber ich fühl mich hier so wohl, da dachte ich, schreibe ich mal rein, was ich momentan fühle....

    Liebe Grüße
    Caramella
     
  6. martin.m

    martin.m Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    151
    Ort:
    50km westlich von Nürnberg
    Werbung:
    Weiter so.
    Alles was wir sehen, fühlen und aussprechen, alle unsere Gedanken und alle unsere Phantasien, das alles gehört uns, das Alles sind wir! Wir können NIEMALS von Thema abkommen, es kann NIE etwas daneben gehen. Diese Wirklichkeit restlos zu erfassen ist nicht einfach und für das Ego und den Verstand, die auf die Teilung des Ganzen in das »ich« (gut und richtig) und »nicht ich« (böse und falsch) angewiesen sind, fast unmöglich.Erst dann, wenn der Verstand ( = Ich = Kontrolle) in den Hintergrund tritt, kann das bisher »Unbekannte« (das unbewusste, zu uns zugehörige) zum Vorschein kommen.

    Die Richtung der Entwicklung ist klar und für uns alle die selbe: Aus der Einheit - In die Einheit. Alles ist Gnade.

    Liebe Grüße an Alle
    Martin
     
  7. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Hallo Caramella,
    was haste schon verpasst,gehste nicht auf diese Seminare,gar nichts.
    Diese werden von Menschen abgehalten,aber,was wir doch erfahren,
    dafür brauchen wir kein Buch,nichts davon,
    deshalb wir doch nicht klein und unwichtig sind.
    Bekam ich mal eine sehr schöne Botschaft,war mein Buch in meinem Kopf,fiel
    es mir schwer alles in Worte zu fassen,mein inneres Wissen,plötzlich meinte
    ich es öffnet sich in mir Blatt für Blatt ein Wissen,darauf sich die Buchstaben
    legten...so vernahm ich dann diese Botschaft...das Licht hat alles mitgeschrieben,es hat ein Gedächtnis,dass sich in dir jetzt öffnet,greife zu
    auf die grösste Bibliothek...alles du erfahren wirst....genauso ist es geschehen,manchmal dachte ich..hast du das gerade geschrieben?Mir war,als
    ob jemand meine Feder geführt hätte...
    Wir sind nicht wenig,denke das nie,fliesst doch soviel in uns...die geistige Welt
    uns sagen will...weisst du doch sicher auch,wie du alles empfängst.
    Es ist doch wunderbar,schön,dass es dir hier gefällt,hast du leider Recht,oftmals alles zerpflückt wird,aber glaube mir,es gibt sie noch,diese
    Threads,wo das nicht geschieht,alles Liebe dir,madma:)
     
  8. miklos

    miklos Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Wien
    hallo.
    damit meine ich das manchmal leute sehr leichtsinnig behaupten wo lich ist ist auch schatten...manchmal kommt es mir so vor wie wenn sie damit meinen würden - da kann man nichts machen und es ist eben so...
    und das stimmt auch das schattige oder negative seiten auch existieren.
    ausserhalb sowie innerlich.

    trotzdem hat man die wahl sich zum licht zu wenden, das heisst der mensch selber trägt die verantwortung wieviel schatten er für sich zulassen will..bzw auch wie weit er seine eigene schattenseiten erkennen und eventuell transformieren will.

    mfg miklos
     
  9. lejana

    lejana Guest

    Ich finde es hier sehr schön, daß hier viele sind, die mit unterschiedlichen "Arbeiten" zum selben Ziel kommen und es in Achtung und Respekt annehmen und ausführen. *freu*

    Dunkelheit,
    Ich sehe die Dunkelheit auch als eine Teil Gottes an.
    Es ist die Zeit, wo wir am Weitsten von Gott entfernt sind. (Kali Yuga)
    Und wenn ich Gott nicht mehr sehe, entstehen schon so einige Teufelchen.
    Als ich begriffen habe, daß wir alle durch diese Zeit gehen, stieg bei mir die Achtung vor allen Menschen.
     
  10. Ajsha

    Ajsha Guest

    Werbung:
    Dunkelheit:
    Ich sah und sehe die Dunkelheit (so auch die dunklen luziferischen Engel) oft
    als Lehrer an.
    Bin ich zum Beispiel krank und leide;
    so frage ich mich:

    Was hat diese Krankheit verursacht?
    Habe ich nicht ausreichend auf mich geachtet?
    Habe ich mich falsch ernährt?
    Mir selbst zu viel Stress gemacht oder mir zu viel Arbeit aufgehalst?
    Die eine oder andere Sucht ausgelebt? (so hatte ich als Beispiel vor Jahren den einen oder anderen Kaufrausch. Damals arbeitete ich noch mit dem Engelstarot und zog einen der dunklen Engel. Mein Thema war: Eile und Sucht!)

    Dann kommen Gedanken wie:
    Mach langsamer!
    Schau und besinne dich!

    Für mich bedeutet, durch die Dunkelheit laufen, auch Erkennen!
    Es gehört für mich zum Erkenntnisweg!

    Liebe Grüße an euch alle und auch mich freut es sehr,
    dass sich inzwischen so viele hier beteiligen, austauschen
    und ergänzen!
    Einen schönen Tag euch,
    Lichtkriegerin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden