Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Suche christliche Sekte die von Wiedergeburt weiß

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Aglaiada, 11. Mai 2013.

  1. Moondance

    Moondance Guest

    Werbung:
    klingt wie bei den Charismatikern. Würde mich interessieren wer Gott für Dich ist.?
     
  2. tausendwort

    tausendwort Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    16
    Alle gesellschaftlichen Bewegungen institutionalisieren sich ab einer bestimmten Größe. Ob das nun Parteien, Gewerkschaften, Kommunen oder Kirchen sind, spielt keine Rolle. Das lässt sich alles soziologisch nachweisen. Die Frage ist imho weniger, warum der Einzelne soetwas brauchen kann, sondern wie soziale Netzwerke im 21. Jahrhundert verflochten und aufgebaut sein sollten.

    Kirchenkritik ist zwar berechtigt, aber sie kann kein Selbstzweck sein. Darum sollte auch die Kirchenkritik kritisch betrachtet werden. Mich reizt mehr die Frage: wie kann man Spiritualität zeitgemäß organisieren und gesellschaftlich ausdrücken?

     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2013
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.076
    Ort:
    daheim

    Da kann ich dich ein bisserl aufklären.
    Die christliche Religion glaubt weder an Wiedergeburt geschweigen denn an eine Karmaschuld im nächsten Leben.
    Denn lt. dieser Religion bleiben die Toten tot, bis zum jüngsten Tag.

    Also kannst dich jetzt entscheiden...entweder christliche Religion oder Wiedergeburt. Beides geht net. :zauberer1
     
  4. Moondance

    Moondance Guest

    dann wird es zeit beides zu verbinden.
     
  5. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.076
    Ort:
    daheim
    Wofür?
    Märchen gibts doch schon genug...
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856
    Werbung:


    Wirklich, begib dich bitte in psychiatrische Behandlung!

    Und meine Psychiaterin hätte vermutlich überhaupt kein Problem damit daß ich als Buddhistin an Wiedergeburt glaube. Die hätte auch kein Problem wenn ich katholisch wäre. Der Glaube an eine Religion ist da nicht das Problem.

    Das Problem ist daß du auf religiöses Gedankengut völlig austickst und einen völlig kranken Schuldtrip schiebst und den auf Gott projizierst.


    Du glaubst tatsächlich daß wenn ich für dich bete Gott entweder dich, oder aber mich dafür bestrafen wird. So eine Denke ist klapsmühlenreif, sorry, aber anders kann man das nicht ausdrücken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2013
  7. nezach

    nezach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    1.150
    Ort:
    Bad Griesbach
    Kommt immer darauf an, was du unter "christliche Religion" verstehst

    der religiöse Ableger der Anthroposphie:
    http://www.christengemeinschaft.de/
    lehrt die Wiederverkörperung und ein esoterisches Christentum

    der religiöse Ableger der Theosophie:
    http://www.liberalkatholische-kirche.de/1.html
    lehrt ebenso die Reinkarnation, und ist im englischsprachigen Raum das, was im deutschsprachigen die Christengemeinschaft ist. Hier wenig vertreten, verbindet Theosophie und Christentum.

    Im modernen Spiritismus ist eine Verbindung von Christentum und Reinkarnation oft vorhanden:

    http://www.geistchristentum.de/
    sind christliche Spiritismus in der Nachfolge von Greber, der Reinkarnation und Christentum verbunden hat. (ehemaliger katholischer Priester, dessen Hauptwerk durch ein Medium empfangen wurde und ebenso dessen Übersetzung des Neuen Testamentes (sehr interessant)

    Informativ ist diese Seite:
    http://www.gcg.ch/portrait.html
    wer hier ein wenig stöbert, wird einiges an Lehrmaterial finden.

    Ebenso die Neue Kirche (Swedenborg)
    http://www.swedenborg.de/
    das Zentrum ist in Berlin, hier wird Swedenborg und Lorber miteinander verbunden. Letzterer lehrte auch die Reinkarnation.

    Eine ganz klassische Sekte ist das Universelle Leben e.V.
    http://www.universelles-leben.org/cms/wir-ueber-uns/das-glaubensbekenntnis-der-urchristen.html
    verbinden, wie das Glaubensbekenntnis zeigt, Reinkarnation und Christentum
     
  8. Moondance

    Moondance Guest


    Märchen haben einen tieferen Sinn, der wichtig ist.
     
  9. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    6.118
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Ohne Zweifel! Es ist jedoch ein unterschied zwischen dem Begreifen, dem Erzähltbekommen und dem Lebenwollen eines Märchens.

    Das Verständnis dafür liegt archetypisch in uns selbst verborgen.
    Jene die Märchen erzählen, sind schon eher mit Vorsicht zu genießen.
    Ein Märchen leben zu wollen erfordert allerdings auch die typischen Feindbilder.

    "Du willst mit nüchternem Verstand das Göttliche beweisen? Das heißt, nach einem Fabelland auf Eisenbahnen reisen." - Otto von Leixner


    Euer, den Zweifel als Freund begrüßender, Ischariot
     
  10. Aglaiada

    Aglaiada Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2012
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    @nezach Na das ist aber mal eine hilfreiche Antwort! Danke!

    Ach ja, solange man nicht glaubt an meine Schuld, wird das Beten wohl nicht bestraft. Aber es ist nicht der Wunsch daß andere für mich beten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden