Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Selbstmord und Selbstmordgedanken (in Ausnahmesituation) Achtung Trigger!!

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von tengra21, 5. April 2009.

  1. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Ja, genau so hab ich gedacht.
     
  2. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen

    Ich weiss nicht genau. Für meine Familie denk ich.
     
  3. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.334
    Ort:
    Deutschland
    Alle - einige wenige - viele - Du und ich - kannst Du beliebig austauschen. Wer versteht, was ich meine, hat verstanden. Das ist mir wichtig - wenn Du es anders siehst, kannst Du es gerne darstellen. Alles besser als nur die Verzweiflung zu pflegen.
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    85.263
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Siehste, es geht nur um dich und nicht um andere. Du kämpst aber um andere, nicht um dich. Kämpfe und bleibe deinetwegen und nicht wegen anderen
     
  5. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    @ alphastern: Ich weiss, dass Selbstmord eine Sünde ist, aber in solchen Momenten ist dir das egal. Da nimmst du alles in Kauf, wenn der Schmertz endlich aufhört. Aber das tut er auch mit meinen Pillen. Jetzt muss ich nur lernen mit Menschen umzugehen. Das hab ich in meiner jahrelangen Isulation verlernt. Ausserdem bin ich Fremden gegenüber oft sehr misstrauisch.

    LG:zauberer1
     
  6. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Was hab ich davon, ausser das meine Familie glücklich ist? Mir fällt kein anderer Grund ein.:confused:
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    85.263
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Suizid pflegt nicht die Verzweiflung, sondern beendet die Verzweiflung...jedenfalls die momentane
     
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    85.263
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Was ist mit deinem Glück? Sei offen zu deiner Familie. sag ihnen doch einfach mal, dass du an Suizid gedacht hast. Nenne deiner Familie, deine Gründe. Lass sie an deinen Gedanken teil haben
     
  9. tengra21

    tengra21 Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Österreich
    @alle

    Ich weiß ja dass es für die Familie und Freunde schlimm sein muss wenn jemand sowas macht, aber andererseits denke ich mir wenn ich an einer schlimmen körperlichen Krankheit leiden müsste, wäre es für sie ja auch genauso schlimm mich so leiden zu sehen oder schlussendlich dann sterben...

    Früher sind die Menschen ja auch gestorben nach einem Herzinfakt oder Nierenversagen, ich meine ich wollte natürlich nicht sagen dass unsere Medizin schlecht ist, ich finde es zb gut dass man zb Diabetes mittlerweile in Griff kriegen kann,viele Sachen operieren kann, es neue Medikamente gibt...
    Aber bei manchen Krankheiten wird der Tod (oft auch künstlich) nur qualvoll hinausgezögert und ich denke dass da jeder Mensch selber entscheiden sollte ob er das will oder ob er sein Leiden nicht mehr ertragen kann.

    Ich weiß auch nich wie Gott oder höhere Mächte zu diesen lebenserhaltenden Maßnahmen (sofern für den Menschen mit Qualen verbunden) stehen?
    ich hab das als Kind auch mitgekommen, meine Oma hatte Darmkrebs und musste am Schluss sehr leiden, physisch wie psychisch.Das hat mich auch sehr geprägt und abgeschreckt!

    Aus einem anderen Grund hab ich bisher gottseidank noch nie an Suizid gedacht, ich hoffe dass sich meine Krankheit in Bezug auf Depressionen nie verschlimmert, bin ja erst 21 (obwohl ich irgendwie schon seit ich denken kann Manien und Angstphasen hatte)
    Meine Menien genieße ich übrigens sowieso total und die sind zum Glück auch häufiger bei mir, auch wenn man danach manches bereut was man gemacht hat!! :)

    @Nefretiri

    Ich bin auch froh dass du das nicht gemacht hast, dir die Pulsadern aufzuschneiden,sonst würdest du hier jetzt nicht mit uns schreiben.
    Falls es dir sehr schlecht gehten scheue dich bitte nicht professionelle Hilfe aufzusuchen und hilf dir auch selber mit sprituellen Energien!!

    Ich habe damals übrigens an die Methode mit dem Fön gedacht....
    aber bitte liebe @user, nicht nachmachen, hab es selber auch nie probiert!
     
  10. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    @ tengra: Professionelle Hilfe hab ich ja jetzt. Ich gehe regelmässig zur Therapie und nehme fleissig meine Pillen. Es geht mir ja auch besser.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden