Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Selbstheilungskräfte

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Lilith1983, 6. August 2004.

  1. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.995
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Hi melly7bik,

    ich kenne sowohl die Bücher von Thorwald Detlefsen/Rüdiger Dahlke als auch von Louise L. Hay - darum ja meine Anmerkung:

     
  2. zauberweib

    zauberweib Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2003
    Beiträge:
    387
    Ort:
    franken
    *nick* is auch logisch, weil energie folgt der aufmerksamkeit, wenn imzentrum der aufmerksamkeit die KRANKHEIT steht, hats die heilung halt schwer :)

    grüsslies
    zauberweib

    ups christina, les grad erst dein posting *g*
     
  3. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.995
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    hi zauberweib,

    macht ja nix - iann man nicht oft genug lesen :daisy:
     
  4. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    mit ner riesen portion sport (meist joggen)
    einem zoff mit meinem arzt , weil er mir haufen medikamente verschreiben will, ich gegen nedikamente bin.

    mit tee, obst/gemüse. mit guter musik...
    auch schokolade...

    was ich aber ganz wichtig finde, körperliches unwohlsein auch mitzuteilen. sich aussprechen, sich "ausheulen". hier wurde zwar gesagt jammern ist nicht gut, aber ich sehe es eher so, vieles wird durch erzählen, durch worte aus einem raus getragen.(über die ohrenschmerzen der anderen sollte man sich persönlich keinen kopf machen :) )daher mal jammern erleichtert. weil wenn man alles nur in sich staut, das ist NICHT gut für die selbstheilungskräfte.
     
  5. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Ganz wichtig um gesund zu bleiben und gesund zu werden ist natürlich die Ernährung.

    Aber ich möchte gerne noch eine Überlegung Swami Muktananda's einfügen:

    Ich hatte die Welt gesehen, Menschen aller Art und in allen Lebenslagen, ich hatte vom König bis zum Mann auf der Strasse alle gesehen und auch, was mit ihnen am Ende geschah. Alle möglichen Menschen kamen nach Ganeshpuri zu meinem Guru, denn ein Heiliger gehört allen. Da waren Geschäftsleute, Reiche, große Künstler, berühmte Filmstars, Sänger, Redner und hohe Regierungsbeamte. Sie hatten alle irgendein Problem, über das sie sprechen wollten. Und ganz gleich, was sie sonst hatten, eines fehlte ihnen allen - ein gesunder Körper. Sie sagten: »Ich habe alles, was ich mir wünsche, aber mein Herz ist nicht gesund. Meine Sinnesorgane sind schwach. Die Ärzte erlauben mir nicht, zu reisen oder eine volle Mahlzeit zu essen.« »Mein Magen tut schrecklich weh. Ich habe Tausende von Rupien in England und Amerika dafür ausgegeben, aber die Krankheit ist immer noch da.« »Ich habe alles, aber ich kann nichts verdauen. Ich kann nicht schlafen. Ich habe schon zweihunderttausend Rupien für Behandlungen ausgegeben.«

    Der eine hat ein krankes Ohr, der andere ein krankes Auge. Jeder brachte meinem Guru seinen Kummer und sein Leid. Jeder brachte seine Sorgen und Nöte zu ihm. Jeder war irgendwie arm, allen fehlte etwas, und sie weinten herzzerreißend. Einer war reich, aber er hatte eine schlechte Gesundheit. Ein anderer war gesund, aber er hatte kein Geld. Ein dritter war ungebildet, arm an Wissen. Ein vierter war hässlich, arm an Schönheit. Die eine hatte keinen Mann, der andere keine Frau, der dritte hatte keinen Sohn. So brachte jeder, der kam, seine eigene Armut mit und erzählte von seiner armseligen Lage. Ich hörte mir alles still an und fragte mich, was ich von all diesen Menschen lernen und welchen Nutzen ich daraus ziehen könnte. Um die Wahrheit zu sagen, meine Lage war genau so wie ihre - arm an Selbsterkenntnis und Verwirklichung. Ich sah sie mir genau an, sie waren bleich, ruhelos, krank, oder reich, aber nicht zufrieden. Sie hatten keine Kraft und Energie, nur immer neue Krankheiten. Ich erkannte, dass die Ursache von all dem die Vergeudung der Geschlechtsflüssigkeit, die Sinnlichkeit und vor allem eine unregelmäßige Lebensweise war.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  6. Diana

    Diana Guest

    Werbung:
    Vergeudung der Geschlechtsflüssigkeit . . . . . . . .

    Wenn es danach ginge, dürfte ich der unzufriedenste Mensch der Welt
    sein :)) . . . . . . dem ist aber nicht so.

    Männer, ihr könnt eure Frauen doch wählen- wählt euch eine, die die Liebe in sich selbst ist- so wird jeder Geschlechtsakt zu einem Hochgenuß an Energie, purer saftiger reiner stärkender Energieaustausch und Energie hat die wundervolle Eigenschaft sich in Liebe zu verstärken für beide - rein natürlich . . . . . so ist`s niemals Vergeudung von Flüssigkeit, Sinnlichkeit und ganz gewiß nicht unregelmäßig . . . . . . . . sucht Euch eine kluge Frau.
     
  7. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    @lotusz
    also, swami sagt: poppen macht krank, sinnlichkeit macht krank, spontanität macht krank.

    die aussage stammt von einem mönch, ist also verständlich.

    es gibt genug spirituelle richtungen, die fast das gegenteil behaupten. daß genau das eine hilfe auf dem weg und zur gesundheit sein kann (im rechten maß)
     
  8. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Asathiel

    Um das zu verstehen, was Swami Muktananda sagte, empfehle ich Dir einmal den Text von Swami Chidananda zu lesen.

    Asathiel, alle Erleuchteten, alle Heiligen haben enthaltsam gelebt, selbst Osho.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  9. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    lotusz
    ja, alle erleuchtetetn, die du hier anführen möchtest, haben enthaltsam gelebt
     
  10. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    Werbung:
    @lotusz

    die idee der enthaltsamkeit enstammt neben moralischen gründen aus der idee heraus, daß die lebensenergie begrenzt sei. das führt zu der idee, daß man energie sammeln und festhalten muß. ist schwachsinn. alles ist energie. jedes leben besteht aus energie. wenn man in einem ozean aus energie lebt, braucht man energie nicht kleinlich festzuhalten und sich dran zu klammern. das wäre so, als würde n fisch im ozean sich ans wasser klammern wollen. energie fließt und muß fließen.


    zu dem text.
    enthaltsamkeit um die verborgenen botschaften der gurus zu verstehen? niedliche denkweise. für wie unmündig halten die ihre anhänger ?

    die spirituelle energie bewahren und in höhere kanäle leiten? genau das machen tantriker beim sex ;-)

    der text wertet den physischen körper ab (findet man leider oft) und bewertet den "geist" höher. geist udn körper bilden eine einheit. und ohne erdung wirds auch nichts. und sex kann sehr erdend sein und körperbewußtsein entwickeln.

    zitat:Da ist also ein Mensch, die Krone und erhabener Ausdruck der Schöpfung Gottes, allen anderen Lebewesen weit überlegen
    >>> ist alles eins. anhänger indischer philosophiesysteme werden nicht müde, dies zu verkünden. aber wie schauts mal mit dem konsequenten umsetzen davon aus?


    ok, ich denke, das reicht mir jetzt ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden