Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schwesterchen Russland und warum uns das nadig gemacht wird

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von SPIRIT1964, 7. Juli 2019.

?

Was ist Deine Meinung zu Russland?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 6. August 2019
  1. Empfinde ich so, wie es in den Medien dargestellt wird

    3 Stimme(n)
    23,1%
  2. Ist ganz anders als es via Medien dargestellt wird

    10 Stimme(n)
    76,9%
  1. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Werbung:
    wo und wann?

    es wird gerade gefördert, sie wollen es möglicherweise als fünfte Staatskonfession
    mit der Zeit anerkennen, neben Islam, Buddhismus und Judentum

    es gibt noch Heiden, aber wenige, wird aber auch wieder mehr gepflegt

    auch unter Muslimen
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2019
  2. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Ich weiss es nicht. Es gab mal eine Dokumentation, da war es Russland.....
     
    lumen gefällt das.
  3. lumen

    lumen Guest

    Ja, hab ich auch gesehen....in der war es Georgien.
     
    LalDed gefällt das.
  4. Mrs. Jones

    Mrs. Jones Guest

    Ah, das meinst du mit Pressefreieheit. Klingt für mich einleuchtend. Der TV- Glotzer hierzulande kann das kaum zuordnen. Es werden nur Hände schütteln gezeigt und 30 sec. was gesagt. Ende!
    Das Schlimme ist: es fällt kaum einem auf, wie verblödet man wird.

    Ich habe früher oft mit einer Freundin aus dem Iran zusammen Nachrichten geschaut. Auch dort ganz andere Berichterstattung.
    Russische news höre ich immer wieder mal, wenn mich etwas näher interessiert. Es ist so wie du sagst!
     
    skadya, SPIRIT1964 und LalDed gefällt das.
  5. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    Nein nicht das. Das ist nur eine bessere Berichterstattung bzw. mehr Information,
    die aktuell vermittelt wird.

    Pressefreiheit wären dann die vielen anderen aus dem Westen finanzierten
    Medien, die ihr Geld abarbeiten und zwanghaft regierungskritisch tönen.
    Also nichts Konstruktives, Kritik nur um irgendwas zu kritisieren.
    Aber planmäßig und massiv.

    Da ist eine tägliche Berichterstattung im Netzt abzugreifen.
    Ohne, dass man extra viel suchen muss. Selten aber was wirklich mal
    Interessantes für jemand der im Westen lebt.

    Menschen vor Ort kann es aber schon negativ beeinflussen,
    das sie ja dem glauben oder nicht glauben müssen.

    Das gibt es bei uns nicht. Man könnte sagen, dass wir in einem totalitären Saat leben.
    Da es nicht viel Alternativen gibt. Außer man kann gut Fremdsprachen.
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    55.283
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich bin mit 20 Jahren nach Wien gekommen und hab damals bei einem Reiseveranstalter gearbeitet. Unsere damaligen Hauptdestinationen waren Sowjetunion, Sowjetischer Orient, China und Südostasien. Die Regionen hatten damals gerade für den Tourismus ihre Pforten geöffnet.
    Ich habe damals sehr bald meine angelernte Kategorisierung Amerikaner = Gut, Russen = Böse abgestreift.

    :o
     
    starman, skadya, SPIRIT1964 und 4 anderen gefällt das.
  7. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744


    sicher ist weder dort noch hier alles schlimm
    und heutzutage ist auch leichter hinter die Desinformation zu kommen
     
  8. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    27.295
    Ort:
    Linz, OÖ
    Das sind noch die Überbleibsel des Kalten Krieges.
    Ich kann mich Zeit meines Lebens erinnern, immer nur von der russischen Gefahr gehört zu haben. Das steckt halt in vielen noch drinnen.
    Klar, die Waffen standen halt alle in Europa...und wir hier wären ja auch diejenigen gewesen, die es erwischt hätte.
    Amerika ist weit weg....

    Mit dem russischen Volk hat das alles wenig zu tun. Das litt selber unter dem Regime. Aber dass da wie dort Vorurteile entstanden, kann man nicht verdenken.
     
    sikrit68, Heather, skadya und 2 anderen gefällt das.
  9. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    weiß nicht, ich fand die Isolation vom Westen damals ganz ok
    wäre auch heute nicht dagegen, es war halt ruhiger / sicherer
    obwohl wir als Kinder immer wieder mal mit der Angst, ihr könnt
    auf uns die Atombombe abwerfen, eingeschlafen sind,

    das war schon schlimm

    heute ist es noch schlimmer, weil es andere / viel wirksamere Waffen gibt
    und es will nicht aufhören

     
  10. lumen

    lumen Guest

    Werbung:
    Nichts und niemand ist ruhig und sicher wenn man sich abgrenzt.

    Jeder Mensch, egal wo oder wie er geboren wurde hat erstmal die gleichen Grundbedürfnisse. Frieden, Gesundheit, Sicherheit. Das merken die Leute einfach nicht , die sich abschotten.
     
    Heather, sikrit68 und flimm gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden