Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Reinkarnationstherapie & Rückführungen

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Einfach Mensch, 11. August 2014.

  1. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.105
    Werbung:
    Ich habe zwar keine Reinkarnationstherapie gemacht, aber ich schließe mich an. Auch für mich ist Reinkarnation eine Tatsache. Das U-Bewusstsein gibt immer wieder Fragmente frei, die sich letztendlich wie ein Puzzle zusammensetzen lassen; Wissenschaft hin oder her. :)
     
    dededa gefällt das.
  2. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Bei mir war das ganz einfach:

    Ich hatte bereits 4 Jahre Leidensweg hinter mir. Und den Ärzten, obwohl sie sich anstrengten, fiel nichts mehr ein.

    Als dann sich eine Gelegenheit bot, nahm ich sie wahr, mir war noch nicht einmal bewusst, dass man das Vorgehen esoterisch nennen könnte, mich interessierten solche Kategorien nicht.

    Und dann zeigte sich, beim Zurückgehen, ein Trauma. Bearbeitet wurde. Und in der Folge (3 Tage) veränderten sich bei mir die körperlichen Symptome.
    30 Traumata, 8 Monate und 3.000 DM war ich gesund.

    Mir brauchte man nichts einzureden.

    Die Ereignisse sprachen für sich selbst.
     
    dededa gefällt das.
  3. hallo,

    meine erfahrungen dazu beziehen sich auf träume:

    ich träume immer wieder sehr intensiv und wache mit dem gefühl auf, dass dieser traum ganz wichtig ist. gleichzeitig habe ich die gewissheit, dass die personen, die vorkommen mir zunächst eigentlich ganz unbekannt sind. meist schreibe ich solche träume sofort auf und im laufe des tages wird dann im nachhall und nachspüren immer klarer, wer die bestimmte person ist.

    leider ist mir bis jetzt noch nicht gelungen, diese informationen für das aktuelle leben zu nutzen. manchmal erklärt es etwas, aber dadurch verändert sich gefühlsmäßig eigentlich noch nicht wirklich etwas in mir. ich denke, nur wenn sich emotional etwas löst oder verändert, würde es weiterhelfen....

    zum beispiel träumte ich einmal von einem netten freund, den ich seit ich klein bin kenne, und von dem ich weiß, dass er einmal (immer noch?) sehr, sehr verliebt in mich war. ich konnte das gefühl nicht erwidern, hab mich eine zeit lang zurück gezogen, dann lebte ich eine zeit lang weiter weg, übersiedelte danach wieder zurück. inzwischen ist er wohl glücklich verheiratet.

    ich träumte: ich laufe 2 stunden vor der hochzeit weg, lasse alle im stich, ihn, die ganzen gäste, informiere nur meine eltern, die mir auch verzeihen, und bin überzeugt, dass ich ihn zu wenig liebe und nicht heiraten sollte. im traum weiß ich, dass ich aus einem starken schuldgefühl nie wieder mit ihm kontakt aufnahm.
    ich wachte mit einem ziemlich schlechtem gewissen aus diesem traum auf, wußte sofort, um wen es sich handelt, obwohl der mann im traum komplett anders aussah.
    was ich mir nun so zusammenreime ist, dass er mir mein verhalten von damals offenbar nicht nachgetragen hat, wenn ich ihn so mir gegenüber(in diesem leben) beobachte. er ist sehr freundlich und hilfsbereit, wir unternehmen manchmal etweas miteinander und ich spüre, wie gern er mich mag.
    aber auch wenn ich denke, mein schuldgefühl ist unberechtigt, ist es weiterhin da und diese information des traumes löst emotional eigentlich nichts.

    so frage ich mich, was bringen informationen über frühere leben und in welcher form habt ihr sie als heilsam erlebt? ein beispiel dazu wäre fein:)
    denn irgendwie erscheint mir das alles noch belastender, weil man situationen wieder erlebt, die man im nachhinein nicht mehr ändern kann, rückgängig machen kann, besser lösen könnte, um verzeihung bitten kann, etc.
     
  4. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.786
    Nur in München (ohne nähere Umgebung) hab ich auf die schnelle 19 Praxen gefunden die das anbieten.
    Und die warten natürlich alle nur auf Menschen mit einem jahrelangen Leidensweg. :)


    Nun ich steh mit meiner Meinung ja nicht alleine......da gibt es genügend die ebenso denken... bis hin zu Beratungsstellen.

    http://www.zeit.de/zeit-wissen/2011/04/Dossier-Esoterik-Seelenpfuscher
     
  5. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Hey Bougi,

    dass es auch "echte studierte" Psychotherapeuten gibt, die Hypnose- und Rückführungstherapien anbieten, unterschlägst Du aus welchem Grund genau?

    LG
    Any
     
  6. ralrene

    ralrene Guest

    Werbung:
    Das ist ja wohl eine sehr oberflächige Aussage....

    Auch ein Dieb steht mit seiner Meinung nicht alleine da (z.B. die Kaufhäuser sind ja versichert, & wir schaden ja niemanden).
     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.105
    Lass sie warten, worauf auch immer. Jeder (erwachsene) Mensch hat die Freiheit zu entscheiden, was er in Anspruch nehmen will und bei wem.

    Und weiter? Das heisst noch lange nicht, dass sie auch ethisch korrekt ist. Im Grunde genommen sind deine Äusserungen permanente Unterstellungen, nichts weiter. Und dabei beim überwiegenden Teil der Esoterik-Anbieter völlig aus der Luft gegriffen. Da nützt auch die "freie Presse" nix, der Redakteur gibt auch nur seine Meinung wieder.

    Das einzige, was dich interessiert ist, bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheiten Giftpfeile gegen "die Esoterik" abzuschiessen.
     
  8. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.786
    Meine Antwort war an LP die mir lächerliche Vorurteile unterstellte........

    Wie kommst Du in diesem Zusammenhang zu Dieben und Versicherung?...muss ich jetzt nicht verstehen oder? :confused:
     
  9. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.105
    Die deiner Aussage nach lächerlichen Vorurteile beweist du permanent aufs Neue, da gibts nix zu unterstellen.
     
  10. ralrene

    ralrene Guest

    Werbung:
    & meine Antwort war an dich, weil dein Posting einfach nur oberflächlich war.

    Klar, ich dachte mir das du es nicht verstehst.:D

    Aber ich kläre Dich gerne auf:
    wenn Du schreibst "ich stehe mit meiner Meinung nicht alleine da",
    ist das eine Aussage, die oberflächlicher nicht sein kann.
    Sie hat null Gewicht, weil es viele Meinungen gibt, & keine hat Anspruch auf Richtigkeit.

    & das sollte mein Beispiel lediglich zeigen.

    Die Diebe haben auch 'ne Meinung & sind überzeugt davon.
    Auch sie könnten sagen, "mit meiner Meinung stehe ich nicht allein da".
    Ist sie deshalb richtig?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden