Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Reinkarnation und steigende Bevölkerung

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von exzent, 12. Januar 2014.

  1. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Werbung:
    Werbung:
    Liebe @AnimaBruja

    ich glaube, jedes Nach-Denken und Nach-Fühlen darüber, welche "alternativen, parallelen, früheren oder späteren" Versionen von einem existieren könnten, bringt auf jeden Fall etwas.

    Viele Rückführungstherapeuten betonen, dass es für den (Heilungs-)Erfolg einer Rückführungstherapie unerheblich ist, was der Patient glaubt, ob er gar nicht an Reinkarnation glaubt oder nur ein wenig oder wie auch immer. Genauso verhält es sich mit Träumen, wenn man sie entschlüsselt, ist es unerheblich, was den Traum verursacht hat. Dies ist so vermutlich aus folgenden Gründen:

    • Angenommen, es gäbe gar nichts dergleichen wie andere Leben - dann wäre das Nachdenken und Nachfühlen eine schöpferische Art des eigenen Geistes, die Themen des Lebens und was den Lebensweg anbelangt aktiv anzupacken und Problemlösungswege zu finden, auf eine Weise, die einem gut tut und die mehr Ergebnisse erwarten lässt, als ein bloßes Vorwärtsstolpern und Re-Agieren im Leben. Ein völlig neuer Ansatz, auf das eigene Leben zu schauen, hebt einen aus der alten Perspektive heraus - und wenn die alte Perspektive eine krankmachende Perspektive war, dann ist der Weg zu einer Heilung offen.
    • Angenommen, es gäbe parallele Universen - dann wäre das Nach-Denken und Nach-Fühlen vielleicht eine Kommunikationsmöglichkeit mit den andren Ichs. Ich wage mal hier nicht mehr Spekulationen - es regt aber auch schön die Vorstellungskraft an. Die "alternativen Welten" zeigen einem selbst alternative Handlungsmöglichkeiten - vielleicht sogar Auswege - an.
    • Angenommen, es gibt Reinkarnation und Kontakte zu Ahnen - dann ist es auch eine Kontaktmöglichkeit zu diesen und es ist eine Inspirations- und Kraftquelle für das eigene Leben und vielleicht auch eine Möglichkeit, eine Sinnerfahrung zu machen - und zu heilen von "vergangenen" Geschichten.

    Alles Liebe Dir und viel Inspiration :)

    eva
     
    AnimaBruja gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden