Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Macht - magisch betrachtet

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Mipa, 30. Oktober 2010.

  1. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.379
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Naja schon alleine dadurch, dass das Thema Macht angesprochen wird, kann man ja mit seinen eigenen Anteilen irgendwo in Kontakt kommen, die damit in Resonanz stehen, find ich. Und überall dort, wo man Macht haben will, hat man eigentlich Angst, dass man sie nicht haben könnte, und genau da liegen auch noch eigene Anteile im Schatten.
     
  2. Mipa

    Mipa Guest

    Ja, so geht's mir auch.:)
     
  3. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    wenn man also macht haben will und dann angst hat sie nicht zu bekommen scheint das kontraproduktiv zu sein.
    und wo würdest du jetzt ansetzen, das zu ändern?
     
  4. Das war auf Liebe, Magie oder Kraft bezogen, ... .
    Das heisst alles ist ja Energie, was es am Schluss bewirkt oder ist, ist Sache von demjenigen der es umwandelt, ... .
    Aber eben das Umwandeln kann ein magischer Akt sein, ... . ;)
    Der Akt ist das Wissen und die praktische Anwendung.
    Aber das alles hat nichts mit dem Wort Macht zu tun.
    lg
    Cyrill
     
  5. Mipa

    Mipa Guest

    Mir gehts um die "macht" etwas bewirken zu können.
    Wenn ich die macht nicht habe, habe ich kein vertrauen
    in meine fähigkeit, eine wirkung herbeizuführen.

    Im schatten liegt für mich höchstens, warum mein vertrauen in mich nicht
    immer gleich gross ist und worin das hindernis dafür liegt.

    :)
     
  6. Istariotep

    Istariotep Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Ingelheim
    Werbung:
    Die Fähigkeit sich selbst und damit seine Umgrebung zu verändern. Eine Vielzahl an Möglichkeiten haben um ein Ziel zu erreichen, sich eggen Widerstände durchzusetzen etc.

    Wer sie hat - derjenige der sich Selbst wahrlich beherrscht

    Wer sie nicht hat? Derjenige der sie will um sich selbst / Ego zu helfen, weil ihm die Kraft fehlt Magische Kräfte zu bewegen die er gewinnen würde indem er bewusst seine Wünsche etc überwindet.

    Wie es sich zeigt - das ist ganz verschieden
     
  7. Was möchtest Du denn bewirken können und was ist die Motivation dahinter.
    Was zu verändern braucht nicht *Macht* sondern andere Dinge, ... .
    lg
    Cyrill
     
  8. Mipa

    Mipa Guest

    Gute nacht@all:)
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.379
    Ort:
    home sweet home
    Die Angst, sie nicht zu bekommen, führt ja erst zum Machtstreben.
    Also ich hab den Fokus einfach direkt auf die Angst gelegt, und das Machtstreben hatte sich somit erledigt. Das Machtstreben wird ja nur durch die unbewusste Angst die ganze Zeit aufrechterhalten.
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.379
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Jo also erfahrungsgemäß ist das immer die Angst vor dem eventuellen Nichtbekommen, womit man das dann aber erst recht sich ins Haus holt. Also du hast Angst, tust alles, um dieser Angst aus dem Weg zu gehen und das führt geradewegs in die Scheisse bzw. genau zu dem, was du ursprünglich vermeiden wolltest. ^^
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden