1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kopf frei bekommen

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von christian1977, 13. November 2011.

  1. christian1977

    christian1977 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    87
    Ort:
    HST
    Werbung:
    @Katze das heist??
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Bevor man sich die Nebenniere verstümmeln läßt, sollte man zuerst eine Schwermetallausleitung in Erwägung ziehen.
    Ist auf jeden Fall gesünder. :)

    Oder hast du die Heilernergie gemeint?
    Ich (ich!) würde mir niemals von jemanden, den ich nicht kenne, oder noch besser von mehreren, die ich nicht kenne oder vielleicht sogar nichts davon weiß, Energie in mein System blasen lassen.
    Du machst dich damit praktisch für jede Energie von jedem auf.
    Es soll auch schon Trojanische Pferde gegeben haben.
     
  3. christian1977

    christian1977 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    87
    Ort:
    HST
    ja das meinte ich eigentlich!ich lass ja auch nicht jeden ran,nur an meinen da wo ich immer bin/war komm ich zu zeit nicht hin.

    so ich werd dann jetzt mal gehn.

    nachti denn bis morgen.

    :banane:
     
  4. christian1977

    christian1977 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    87
    Ort:
    HST
    @Eisfee wie trinkt man den Grünen Tee am besten warum oder schmeckt der auch kalt??

    gruß
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.560
    Das bleibt dir überlassen,wie du gerne Trinkst,es sollen schon mehrere Tassen sein,mindestens ein Liter am Tag..:)
    Außerdem kannst du auch noch Schnittlauch essen,auch dieses Kraut senkt Blutdruck,esse diesen Roh,auf Brot oder einfach so,baue es beim Kochen mit ein..
     
  6. christian1977

    christian1977 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    87
    Ort:
    HST
    Werbung:
    huhu schnittlauch is gut das mag ich.hab ich auch im garten:)

    ja mit dem Liter weis ich inzwischen,aber da nun warm oder kalt egal ist kann ich mir ja morgens ne Kanne fertig machen und dann nach und nach trinken.

    dir ein schönen abend noch.

    Grüßle
     
  7. christian1977

    christian1977 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    87
    Ort:
    HST
    da bin ich wieder!
    so hab jetzt BelastungsEKG hinter mir,EKG mit Veränderungen im Vorderwandbereich(Durchblutungsstörung)

    am 13 jetzt wieder zur untersuchungen Herzecho mit Kontrasmittel mal schaun obs sich bestätigt.

    Und wenn ja dann weitere untersuchungen:-(

    jetzt wieder dieses gewarte!ohman wie ich es hasse.
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.437
    Hallo Namensvetter :) ,

    dann ist ja klar, was zu tun ist: die Durchblutung fördern, das heisst: Sport machen. Das Herz muß mehrere Male in der Woche über 120 gebracht und dort eine Weile gehalten werden und es muß so lernen, sich vollständig zu bewegen, das heißt die Durchblutung wieder herzustellen. Falls Dir der Arzt nix anderes sagt.
    Ausserdem würde man ggf. Ernährungsweisen und Gewohnheiten ändern, die die Herzkranzgefässe verengen (Rauchen) oder aber generell die Gefässe schädigen (zuviel Salz, Fett, Zucker).

    Und ganz wesentlich für das Problem finde ich, daß man eine Tablette immer nur als eine vorübergehende Lösung betrachtet und nach "natürlichen" Lösungen sucht. Aktiv. Das heißt auch, daß man z.B. Autogenes Training erlernt, um den Blutdruck selber regulieren zu können. Es ist nämlich eine Frage der Achtsamkeit, zu regulieren, wo die Drücke im Körper wie warum sind. Selbst bei der essentiellen Hypertonie regulieren Menschen so ihren Blutdruck und können so wenigstens auf einen Teil der Nebenwirkungen der Medikamente (Herz-, Gefäß- und Nierenschäden, weil ja die Krankheit nie angegangen wird) verzichten.

    Falls Du also die Idee hast, das Gesundheitsproblem durch die Einnahme von etwas zu lösen: vergiß es. Man muß selber aktiv werden und ein Gefühl für das entwickeln, was da dieser Bluthochdruck ist. Wenn man das weiß, kann man auch den Blutdruck herunterregulieren. Man muß nur lernen, das vegetative Nervensystem zu beeinflussen. Da hilft Yoga, Meditation usw. genauso gut wie Autogenes Training.

    lg

    P.s.: und natürlich sollte man, gerade wenn man es am Herzen hat, lernen dieses zu spüren. Es zu bemerken, wie es schlägt und wie es stolpert, sich müht, und trotzdem noch kann. Einfach nur die Achtsamkeit auf's Herz legen und schon kann viel Heilung stattfinden.
     
  9. christian1977

    christian1977 Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    87
    Ort:
    HST
    so wieder da,es war mal wieder soweit,hatte mal wieder ne Attacke war nicht schön mußte Arzt rufen,haben mich auch gleich mit genommen.Und wieder EKG und Blutwerte alles ok.

    nun soll ich ne Katheter untersuchung bekommen,weil die annehmen das es was mit der Lunge zu tun haben könnte(Lungenüberdruck)

    hab mir mal dazu ein bericht durch gelesen,und was den symtome angeht passt das eigentlich.

    Aber ich werds ja sehen wenns soweit ist.

    Alles sch...macht doch so kein spaß mehr.:-(

    @Trixi Maus was ist das Autogenes Training??
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.437
    Werbung:
    Autogenes Training ist eine Methode zur Selbstentspannung. Ich verstehe wirklich nicht, warum Du Blutdruckpatient bist und Dich noch kein Arzt darauf hingewiesen hat... eine Herzkatheteruntersuchung birgt diverse Risiken und wird oft nur durchgeführt, weil es so gut mit der Krankenkasse abgerechnet werden kann. Ich würde mir sicher sein, daß ich alles selber tue, was ich tuen kann, bevor ich so etwas machen lasse. Das heisst ich würde überprüfen, ob ich mich gesund ernähre, ob ich meinen Herzkreislauf durch Sport regelmässig aktiviere, ob ich etwas für meine Gelenke und meine Atmung tue - und wenn all dies nichts bringt und ich dann nach einer Umstellung meiner Lebensgewohnheiten immer noch Probleme hätte, dann würde ich beginnen, mich auf ärztliche Behandlungen mit Medikamenten usw. einzulassen. Aber doch bitte vorher nicht! (falls das der Fall ist.)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Autogenes_Training
    http://www.google.de/#sclient=psy-a....,cf.osb&fp=542156209f90c262&biw=1024&bih=571

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden