1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist das Universum wirklich unendlich?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Engel 82, 20. Juli 2016.

  1. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    800
    Werbung:
    Das physische Universum und das Leben ist die am meisten eingeschränkte Emmanation des EINEN, und dem nicht-Sein gleichsam
    am nächsten; es gibt nur das EINE. Die Kulturkreise haben verschiedene Namen dafür erdacht. Das TAU, die GOTTHEIT hinter dem Gott,
    die Buddhanatur, oder die GEGNET bei Heidegger.
    Plotin schreibt dazu: Nicht die Seele ist im Universum, sondern das Universum ist in ihr.
    Ähnlich ist das EINE nicht in irgend einem Wesen oder Phänomen, sondern alle Phänomene sind das EINE, bzw höchste Bewußtsein.
     
    Jupiter22 gefällt das.
  2. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    2.294
    Wenn das richtig wäre, gäbe es keine Weltraum-Fahrt. ;)
     
  3. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.087
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Was auf der Erde funktioniert, heißt nicht, dass es auch überall so ist.

    Gemäß deiner Ausdrucksweise haben die angeblichen Schwarzen Löcher etwas mit jenen Kräften zu tun? Jedenfalls sehe ich keine nachvollziehbare Verbindung.

    Hier ein paar Ansichten, die dem Mainstream entgegenstehen:
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.990
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Nun ja, wenn es für Dich keine Gravitation oder Expansion gibt – so werde ich das nicht ändern wollen.

    Merlin
     
  5. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    15.862
    Ort:
    Abgaswolke zwischen den Bergen
    Genaues Lesen wäre vorteilhaft. *grins
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.990
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Man kann sicherlich jeden Unsinn lesen, deshalb sollte man auch über das Gelesene nachdenken.

    Es gibt da eine schöne Geschichte um Isaak Newton und dem Apfel, mit dem die Grundzüge der Gravitation auf anschauliche Weise erklärt werden. Dass die Schwarzen Löcher über eine extreme Gravitation verfügen, ist keine These, sondern ein nachgewiesener Fakt. Wer das infrage stellt, sollte dazu auch handfeste Fakten einbringen und nicht nur ins Blau schwadronieren.


    Merlin
     
  7. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    15.862
    Ort:
    Abgaswolke zwischen den Bergen
    Erstmal genau lesen. Sonst könnte man über Dinge nachdenken, die gar nicht wirklich dastehen. ^^
    Nichts ist ein nachgewiesener Fakt, solange es nur auf den rudimentären Berechnungsmethoden der Menschheit basiert. Kein Instrument war nahe genug an einem schwarzen Loch dran, um etwas Tatsächliches aufzuzeichnen und zu belegen. Es sind nur Theorien über das Verhalten des Lichts und wie es anscheinend verschluckt wird. Dabei wissen wir nicht einmal, ob sich das Licht überall gleich verhält.
    Und wir wissen auch nicht, ob sich ein massereiches Schwarzes Loch von der Größe vieler Sonnen genauso verhält wie eines in der Größe eines Atoms. Dieses Nichtwissen ist auch ein Fakt. Weil die Wissenschaft nur solche winzigen erschaffen kann und diese mit den Großen vergleicht, mit der These, dass sie vergleichbar wären.
    Ja, Gravitation ist immer dieselbe Kraft, aber eine Kraft hat viele unterschiedliche Wege, sich zu äußern, je nachdem, welche anderen Kräfte noch mitspielen. Und wir wissen auch nicht, ob und wenn ja, welche anderen Kräfte noch mitspielen mögen.

    Die Realität kann anders sein als das, was wir von ihr zu sehen glauben. Wir müssen auch miteinbeziehen, dass es Dinge gibt, die noch außerhalb unserer Messfähigkeit liegen. Dunkle Materie zählte einst dazu, und es mag noch mehr geben, von dessen Existenz wir nicht einmal etwas ahnen.

    Die Wissenschaft macht den Fehler, sich für wissend zu halten. Irgendwann wird man herausfinden, dass man nichts weiß.


    Dem eingenommenen Geist sind alle handfesten Argumente nur Griffe ins Blaue hinein. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    8.990
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Vor nicht allzu langer Zeit wurde real beobachtet, wie ein Schwarzes Loch einen Stern zerlegte und aufgesogen hatte. Die Gravitation muss also so groß gewesen sein, dass sie die Masse einer Sonne anziehen und auflösen kann – oder nicht? Abgesehen davon geht es bei der Rede von der Dunklen Materie nicht um die Schwarzen Löcher. Irgendwie erinnert mich diese Diskussion an die beliebte Frage, ob es Bielefeld überhaupt gibt.


    Merlin
     
  9. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    6.087
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Weiterer Kommentar meinerseits unnötig; aber, es herrscht wie unter einem hypnotischen Bann stehend die verbreitete Vorstellung, die Verhältnisse, wie sie auf der Erde und im näheren Umkreis vorzufinden sind, wären auch unbegrenzt dort, wo der Weltraum und die Sterne sind.
    Ins Blaue geht Folgendes:

    Beweise es, statt zu schwadronieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
  10. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    15.862
    Ort:
    Abgaswolke zwischen den Bergen
    Werbung:
    Richtig - beobachtet. Das ist nur Licht, das da bemessen wurde bzw. auch dessen Fehlen. Und es hat einen weiten Weg mit wer-weiß-was für Umwegen bis hierher zurückgelegt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden