Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Esoterisches Heilen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Lucylinde, 13. Juli 2004.

  1. Lucylinde

    Lucylinde Guest

    Werbung:
    Danke für Eure Beiträge und viel Erfolg bei Eurer Arbeit.
    Ich habe das Glück, die Erlaubnis als Heilpraktiker zu arbeiten, als offizielles Schreiben zu besitzen und muss so nicht den Umweg über "Wellness, Beratung etc." gehen.
    Feststellen musste ich immer wieder, dass eine klinische Untersuchung und vernünftige Diagnose unbedingt nötig ist, die Behandlungsmethode doch oft sehr schnell an seine Grenzen stößt. Ich schiele oft neidisch nach z.B. England, wo die Zusammenarbeit herkömmlicher Heiler und denen, die geistig, spirituell arbeiten, super klappt und vor allem legitim ist. Leider sind wir in Deutschland bei weitem nicht so weit und werden es auf absehbare Zeit auch nicht sein, leider, leider.
    Vielleicht könnt Ihr Eure Behandlungsmethode einmal detailliert beschreiben?
    Mich würde einfach mal interessieren, wie Ihr vorgeht, wenn z.B. jemand zu Euch kommt und sagt: "Ich habe in letzter Zeit sehr oft Bauchschmerzen, unregelmäßigen Stuhlgang und fühle mich einfach schlapp. Ich brauche Ihre Hilfe."
    Wie geht Ihr vor, was macht Ihr?
    Liebe Grüße und regen Austausch wünsche ich Euch
    lucylinde
     
  2. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    ich denke, das wichtigste(auch aus rechtlichen gründen) ist, auf jegliche art von diagnose zu verzichten. dazu sind ärzte/HP zuständig. also macht es sinn, menschen zu behandeln, die mit ihren beschwerden schon in behandlung bei arzt/hp sind. ansonsten lehne ich es ab, menschen mit akuten beschwerden zu behandeln, wenn sie ihre beschwerde(n) nicht mit arzt/hp abgeklärt haben.

    diagnose ist nicht meine kompetenz, dafür sind andere zuständig.

    geist"heilung" behandelt prizipiell menschen. keine krankheiten. ich sehe es als unterstützung der selbstheilungskräfte. man unterstützt die menschen, sich selbst zu heilen. bzw man macht ihnen das leben mit ihrer krankheit leichter und angenehmer.

    "wunderheilungen" sind äußerst selten. und diese begründen sich weniger durch den heiler, sondern durch den "patienten". denn "wunderheilungen"(also schnelle und weitgehende besserungen nach ner geistheilung) können nur geschehen, wenn mensch bereit dazu ist, die krankheit loszulassen.
     
  3. Mara

    Mara Guest

    hallo asathiel ...

    ich würde die schutzfunktionen nur dann als sinnvoll erachten, wenn sie für beide seiten gelten würden. ich verstehe den unterschied einfach nicht, wenn a einen fehler macht und alles wegsieht, weil er studiert hat und b einen fehler macht und dafür erbarmungslos zur rechenschaft gezogen wird.

    allerdings würde ich mir ebenfalls eine zusammenfügung der beiden methoden wünschen. der arzt meines sohnes rief "geheilt" als er das richtige antibiotika gefunden hat. meine hp hat gesagt: "die können froh sein, das es die pharmaindustrie gibt, sonst wären die total hilflos."
    es stimmt. im auffinden von krankheiten ist die allgemeinmed. mit ihren geräten FAST (!) unschlagbar ... aber im heilen ist es so eine sache.

    aber auch da kann man locker bleiben. erst die mediziner danach der/die hp ... wenn beide dieselbe anerkennung hätten, wäre alles paletti ...
    ich denke es liegt daran, dass die allgemeinmedizin den anspruch für sich nicht hergeben will zu heilen...

    mara
     
  4. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    @ mara: da hast du soweit schon recht. allerdings denke ich, daß ein "durchschnittlicher" studierter mediziner besser qualifiziert(im bereich diagnose) ist und bessere untersuchungsmethoden hat als ein durchschnittlicher reikianer/lichtarbeiter/schamane/geistheiler/etc. ...

    mit dem auffinden une "heilen" stimme ich dir zu. für sehr viele sachen ist die schulmedizin unverzichtbar. leider werden fast ausschließlich symptome behandelt, selten die ursachen
     
  5. Mara

    Mara Guest

    hallo asathiel ...

    hm - also beim letzten mal habe ich genau das vorher gesehen, was hinterher das ultraschallbild gezeigt hat. nur das der gute mediziner nichts damit anfangen konnte. er nannte es einen schallschatten und damit war es gut.
    und geheilt hat mein sohn sich selbst in dem er kopfstand gemacht hat. er hatte eine entzündete galle von 11 cm größe. nach den kopfständen fing er wie wild an zu essen und war bis zu 6 mal am tag auf toilette ... ich habe den ärzten das - latürnich - erzählt und sie haben mich sehr seltsam angesehen... schade eigentlich :D

    das antibiotikum hat geholfen die entzündung und die bakterien zu eliminieren, doch 2 wochen später waren wir wieder da. diesmal mit einer ausgewachsenen lungenentzündung und einer geschwollenen niere.

    ich weiß es nicht, asathiel ...

    beim ersten mal hatte ich noch das gefühl das richtige getan zu haben, doch jetzt beim zweiten mal habe ich ganz tief in mir ein unbehagen, das mir sagt, es war falsch. ich erzähle jetzt seit 10 tagen, wie die krankheiten jeweils beginnen und das ich gerne eine hno untersuchung hätte. doch ihre werte geben das nicht her und damit basta ...

    natürlich sehe ich auch die andere seite, aber wie gesagt. ich meine, wenn die naturheilpraktiker und die alternativen heilmethoden den gleichen stellenwert einnehmen würden die die allgem.medizin wäre vieles anders ... wenn die hp´s die gleichen rechte hätten, nämlich fehler zu machen, dann würden sie sich auch mehr zutrauen, ohne das gefühl haben zu müssen, mit einem bein im knast zu stehen ...

    meine mutter weigert sich zb. sich von einem mediziner behandeln zu lassen. meine hp weigert sich, - zu recht - die verantwortung zu übernehmen und so bleibt meine mutter unbehandelt ... ob das sinn der sache ist ?

    mara
     
  6. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    Werbung:
    hoi, mara.

    ich denke, der spruch am ende deiner postings trifft die sache ganz gut ;-)
     
  7. Manuelita

    Manuelita Guest

    Hallo,
    Eure Beiträge sind sehr interessant. Ich wünschte mir, unter Ärzten gäbe es mehr Heiler. Denn für mich ist eine Kombination von beidem ein guter Weg. Ich habe gehört, dass zum Beispiel in England, Ärzte und Heiler zusammen arbeiten. Das fände ich toll! Aus meiner Sicht ist es notwendig, dass man zuerst zu einem Arzt geht und abklären lässt, ob etwas schlimmes hinter einer Krankheit steckt. Ich habe selbst etwas Erfahrung im Heilen, weiß aber auch, dass man nicht alles heilen kann und dass nicht alles seelisch bedingt ist. Seele und Körper hängen zusammen, also kann ebenso gut erst der Körper krank werden. Wenn die Seele gesund ist, kann man anders mit der Krankheit fertig werden. Kennt jemand einen Arzt, der auch Heiler ist?
     
  8. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    gab gestern auf 3sat n bericht über geistheiler. da kam zb n arzt vor, der als heiler tätig war. ansonsten hab ich bisher nur ärzte erlebt, die mit homöopathie und akupunktur arbeiten. das geht schon einen schritt in richtung ganzheitlichkeit.

    in der sendung gestern haben die n paar wissenschaftliche untersuchungen zu energieübertragung gemacht:

    -durch wärmebildkamera war sichtbar, daß der körper des behandelten bei energieübertragung stärker wärme abstrahlen

    -bei fernenergieübertragung auf eine wasserprobe kam raus, daß sich hinterher die molekularstruktur verändert hat

    -die hände des heiler strahlen bei der übertragung mehr licht(für normale augen unsichtbar, ist eher ein leuchten auf zellebene) abstrahlen

    - behandelte krebszellen(in einer probe/kultur) haben eine sichtbare veränderung erfahren
     
  9. Mara

    Mara Guest

    hallo manuelita ..

    das höre ich zum ersten mal. ich meine, das der körper zuerst krank werden kann. für mich sah es immer so aus, als wären wir erst einmal seelisch, also energetisch angeschlagen. wird dieses "problem" dann nicht bearbeitet verdichtet es sich und geht dann irgendwann auf die materielle ebene über, sprich manifestiert sich im körper ...

    was soll eine "gesunde" seele mit einer krankheit ... diesen aspekt finde ich interessant ...

    ja ... ich kenne ärzte, die auch heiler sind. 2 oder 3 ... :) ... es hat mE etwas mit der art zu tun, wie sie menschen behandeln und wie von welchem blickwinkel sie auf die krankheit sehen. und ob sie mit herz und seele arzt sind, oder "nur" aus materialistischen gründen ... wer macht heute schon noch einen job aus berufung ???

    :) mara
     
  10. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    mmh, asathiel ... mir gehen da so gedanken durch den kopf, seit ich mal wieder einen längeren einblick in die krankenhausgschichte nehmen durfte. ich vermute die medizin wird mit demselben problem konfrontiert, wie unser bildungssystem auch ... nämlich mit einer völlig neuen generation, die vollkommen neue wege geht und nicht mehr mit den alten mitteln zu heilen und auch nicht zu bilden ist ...
    ich bin mal gespannt, wie das sich entwickelt. kinder, die einfach mal so symptome produzieren und wieder abstellen. kinder, die krankheiten manifestieren, aber nicht die dazugehörigen begleitsymptome ...

    :lachen:

    ich hab etwas gebraucht, bis ich es erkannt habe ...
    ich glaube das wird lustig ... :banane:

    es ist gut, wenn sich die wissenschaft langsam anfängt mit alternativen auseinanderzusetzen und ihre starrheit ein wenig aufzulösen. welche möglichkeiten tun sich auf, wenn medizin und heiler hand in hand arbeiten würden, dann können wir bald alles heilen, bzw. schonend begleiten ...

    *freu*

    lg mara

    ps: das schulsystem lernt auch schon. ab nächstem jahr gibt es ein anderes klassensystem in deutschland.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden