Esoterisches Heilen

L

Lucylinde

Guest
Hallo Forum,
beschäftigt sich jemand mit Esoterischen Heilen?
Diese Heilweise stützt sich auf die Lehren des Tibeters, bzw. H.P. Blavatsky, A.A. Bailey u.a.
Ich wäre an einem Gedankenaustausch sehr interessiert.
Liebe Grüße
Lucylinde
 
Werbung:

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
ich arbeite mit lichtarbeit. darin nutze ich methoden aus reiki, schamanismus, pranaheilung zusammen mit engeln und meistern. in verbindung mit körperlichen gesundheitstraining (auf yoga-basis) und psychologisch-spiritueller beratung und meditationseinführungen.

mangels heilpraktiker-erlaubnis gebe ich das allerdings eher als wellness(aura, chakren, meridiane etc) udn entspannung.

bzw. ich unterrichte meditationen. mit denen die menschen die methoden für sich selbst anwenden können

bb asa
 
M

Mara

Guest
hallo ihr beiden ...

ich arbeite ähnlich wie asathiel, allerdings einfach mit menschen, die mir begegnen und als unterstützende energie mit anderen heilern ...

@asathiel

ich finde deine aussage sehr interessant. ich bin gerade dabei (bzw. ich war dabei) das heilpraktikerbuch durchzuackern. aber ich werde jahre brauchen bis ich das alles intus habe und das mir, wo ich doch sowieso nichts mehr behalten kann, was ich vor einer minute noch gelesen habe ... ;)

du sagst, du machst diese "arbeit" auf wellness- bzw. entspannungsebene. wie machst du das und wie reagieren die leute darauf, oder wissen die nicht, was du tust ?

lg mara :)
 

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
meine "klienten" kommen aus meinem persönlichen umfeld bzw aus meinen yoga&meditationskursen. da ist dann ein gewisses spirituelles intresse vorhanden.

ich erkläre vorher was ich mache und während der behandlung erklär ich in ganz wenigen sätzen, wa sich wo grade mache. zb welches chakra, aura etc.
 
W

Wolpertinger

Guest
ich benutze u.a. dazu:

Medizinrad, Spirale, Labyrinth
( nichts zum an die Wand hängen sondern auf den Boden gelegt, kann man auch im Freien machen)
dazu muß man aber einiges beachten, z.B. die jeweilige Energie des Betreffenden.

Erstellung von Mantras ( deutsches Alphabet-vorausgesetzt man kennt die Wirkung der Buchstaben) für die betreffende Person zugeschnitten, richtet sich nach den Namen der jeweiligen Person; wirkt dann Mängelausgleichend;

wobei Heilung würde ich das nicht direkt nennen, sondern in der betreffenden Person findet dann eine Veränderung statt, bei jeden wieder anders.

das war jetzt nur ein kleiner Teil den ich dazu benutze, der Rest würde zu lange und umfangreich dauern um das hier jetzt ins Forum zu stellen.
 

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
wenn du menschen zur veränderung hilfst, ist das schon heilung (jetzt nicht in "heilung im sinnes des HPG" )... heilung/ganzwerdung auf der einen oder anderen ebene

heilung kann nur durch den (selbstverantwortlichen) wunsch zum ganzwerden, erkennen und loslassen der (selbstgeschöpften) beschränkungen kommen. und dazu kann jede bewußte "spirituelle" arbeit beitragen. ganz gleich auf welcher ebene (physisch, mental, emotional, energetisch, spirituell) die ansetzt

jede positive veränderung ist ein schritt auf dem weg der heilung für körper, geist und seele
 
W

Wolpertinger

Guest
ich weiß, mir ging es eben genau um den Begriff
( siehe deine Bemerkung HPG).
Erfahrungsgemäß muß man mit dem Begriff ''Heilung'' hierzulande etwas vorsichtig umgehen, selbst wenn der Gesetzgeber einige Änderungen in Gang gebracht hat.
 
M

Mara

Guest
Wolpertinger schrieb:
ich weiß, mir ging es eben genau um den Begriff
( siehe deine Bemerkung HPG).
Erfahrungsgemäß muß man mit dem Begriff ''Heilung'' hierzulande etwas vorsichtig umgehen, selbst wenn der Gesetzgeber einige Änderungen in Gang gebracht hat.

eben - das war auch mein gedanke ... (und es ärgert mich immer wieder und im moment ganz besonders ... !!!)

lg mara
 

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
@ wolpertinger: welche änderungen meinst du jetzt genau? *ist da wohl nicht mehr ganz auf dem laufenden*

@ mara: jo, ist schon ärgerlich. allerdings hat das HPG ja auch schutzfunktionen, die ich durchaus für sinnvoll halte. ich wäre für einen eingeschränkten heilpraktiker-schein. spezialisiert auf das gebiet der geist-heilung. der nur an leiden randarf, die schon vom arzt/hp behandelt wurde. als ergänzung.

es gibt auch genug möglichkeiten, um heilend tätig zu sein, ohne gegen das HPG zu verstoßen. erfordert aber einen sehr sorgfältigen und verantwortungsvollen umgang und eine klare definition seines tätigkeitsrahmens.
 
Werbung:
Oben