Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Dieser Körper ist nur mein Darsteller - Ich bin mehr!

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 16. November 2017.

  1. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    Wir verstehen unter "Maske" etwas Unterschiedliches. Ich verstehe darunter das gesamte Physische: Geschlecht, Körperbau, Gesicht, Vermögen und Unvermögen....ich verstehe unter "Maske" NICHT, etwas, das mich verfälscht - sondern das, was mich hier auf dieser Welt sichtbar werden lässt.
     
  2. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Das, was ich das "Höhere" nenne, ist ewig - und kein "ich" in dem Sinn mehr - und doch bezeichnet es mich tiefer, als jedes irdische "ich" es könnte. Und ich identifiziere mich sehr gern damit, weil es umfassender ich. Diese "Höhere" finde ich ich anderen Menschen ebenso, wie in Grashalmen oder Würmlein. Und das, was ich das "Höhere" nenne ist nicht auf dieses Leben oder einzelne Lebensphasen beschränkt. Das war ich von seit jeher........
     
    taftan, Jea-International und SoulCat gefällt das.
  3. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    32.072
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Ah so - ok.
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Ja vielleicht ist es ja gut sich mal das anzuschauen was wir unter Maske verstehen und wie wir damit umgehen.

    Für mich gehört der Körper zwar auch dazu, das wichtigste an der Maske ist aber für mich die eigene Persönlichkeit, die uns anerzogen wurde und die wir uns als Erwachsener selber ausbauten. Es ist nicht das, was wir der Umwelt zeigen, sondern ist das was wir der Umwelt zeigen wollen.
    Ich glaube beides ist möglich.

    Wenn ich mich der Umwelt so zeige, wie ich gesehen werden will, dann ist das eine Maske, weil ich nicht authentisch das zeige, was da ist, sondern etwas, was ich sein will, aber nicht bin. Hier wäre das also eine Täuschung, eine Verfälschung.

    Das "sichtbar werden" (wie du schreibst) hier in der Welt schaut von einer anderen Warte auf unsere physische Erscheinung. Alles physische ist dabei ein möglicher Ausdruck des geistigen Seins. Der Geist zeigt sich durch die Physis. Die Physis ist in diesem Falle die sichtbare und erlebbare Hülle (Maske) für den geistigen Inhalt.

    LGInti
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2018
    NuzuBesuch, MelodiaDesenca und LalDed gefällt das.
  5. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Es ist ein "Spiel" - denn meine Persönlichkeit ändert sich ja ständig. Das "ich", dass ich als 13-jährige war, bin ich lange nicht mehr. Und die, die ich gestern war, bin ich heute nicht mehr, weil einiges passiert ist, dass mich verändert hat.
    Ein Freund hat mir geschrieben, seine Frau liegt im Sterben. Er schrieb mir, Lieben sei ein SichVerschenken,
    der ganze Mensch verschenke sich dabei. Allein dieser Satz hat meine Persönlichkeit, wer ich bin, wohin ich strebe, seit gestern nochmal verändert.
    Ja, ich kann wählen, was ich der Welt zeige - darin liegt auch schon wieder fast eine soziale Verantwortung. Und was ich wähle, wird mich prägen, auch das gilt es zu bedenken.
     
    Jea-International gefällt das.
  6. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Ich bin nicht, aber das scheinbare Universum ist mein Selbst, so meint der taftan das :)
     
  7. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Wenn das "ich" weg muss, ist das ein Kampf. Kämpfe "gegen" etwas verstärken nur, wogegen man angeht, fürchte ich. Mir ist es lieber, dieses "ich" zu verwandeln und von dem Hohen in mir durchlichten zu lassen. Das ist weniger "brutal", und funktioniert auch sehr gut (sagte man mir) :)
     
    taftan gefällt das.
  8. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Am besten man lebt sein Ich so total wie es geht. So intensiv wie es geht , dann sieht man am einfachsten und am offensichtlichsten die Unwirklichkeit des Egos.
    Das Kampf meist nur die Widerstände erhöht glaube ich auch, aber es ist bestimmt auch nicht verkehrt mit sich selbst zu "kämpfen",
    wobei kämpfen:eek: besser durch Disziplin ersetzt werden sollte.
    Und nur darum geht es, was @Inti da in meine Aussagen hinein interpertiert stimmt so nicht. :)
     
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Mit dem Selbst kann ich nichts anfangen, das Selbst ist irgendwas und irgendwo hat aber mit mir nicht viel zu tun. Das Selbst ist ausgelagert, weil es nicht Ich heißen darf.

    LGInti
     
    LalDed gefällt das.
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Das "durchlichten" gefällt mir. Ich gehe von Bewusstwerdung aus, dass ist es, was mir am besten gefällt. Es muss nichts weg, alles ist gut so wie es ist, aber es soll so nicht bleiben.

    LGInti
     
    Jea-International und LalDed gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden