Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Dieser Körper ist nur mein Darsteller - Ich bin mehr!

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 16. November 2017.

  1. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    Die Frage ist, wozu ich "ich sage: zu meiner irdischen Identität, die vergehen wird, oder zu de Hohen in mir, das ewig ist.......
     
  2. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Das hast Du sehr schön formuliert :)
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Ja das schlägt ja Osho vor - und eine Unwirklichkeit erkennen ist einfach Bewusstwerdung. Es geht nicht darum, Lügen zu entlarven, sondern darum zu erkennen.
    Disziplin hat was, aber unter Zwang ist sie eher schädlich. Man kann Freude dabei empfinden, sich zu bewegen, wenn daraus ein krampfiger Leistungssport wird kann es auch schädlich sein. Auf der einen Seite die Sofakartoffel auf der anderen Seite der Hochleistiungskämpfer, beides ist extrem.

    LGInti
     
    Jea-International und LalDed gefällt das.
  4. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Schau nicht auf den Finger, sondern dahin wo er hinzeigt---tausch das Wort selbst gegen ICH aus, dann verstehst du vllt. diesen Satz.
    Vielleicht !
    Wir hatten schon mehrere Begriffe genannt, so z.B. wie das kleine und das große Ich.
    Bei einem Einheiterlebnis ein Ich dabeihaben zu wollen ist absurd.
    Das Ich trennt sich von dem Ganzen.
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Das ist die Illusion, dass das Ich etwas abgetrenntes sein müsste.

    LGInti
     
  6. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    Bei einem Einheitserlebnis gibt es nur das Eine .
    Wer sagt : Ich habe ein Einheitserlebnis hat keins, weil es eben 2 sind--das ich und die Einheit.
    Einheitserlebnis geht nur ohne Denken, sobald ein Gedanke kommt ist das ich wieder da und die Einheit Vergangenheit.
     
    plotinus gefällt das.
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Einheitserlebnisse können nur im Nachhinein reflektiert werden und bekommen dadurch eine Beschreibung

    Das ICHBIN sehe ich als die Einheit

    LGInti
     
  8. plotinus

    plotinus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Beiträge:
    2.290
    ..........
    Nicht ICHBIN, sondern IST ist IST,
    Das ICH BIN muss gedacht werden.
     
    Jea-International gefällt das.
  9. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    ICHBIN ist ein klares Gefühl - und natürlich hat man Schwierigkeiten, dafür die richtigen Worte zu finden.
    Da kann aber durchaus "ich" für das höhere Selbst stehen und auch so erfahren werden.
    Warum nicht "ich" sagen? Es macht das Ego weder grösser noch kleiner.
    "ich" ist ok - wenn es durchlichtet wird, mehr und mehr.
    Wir haben Zeit. Die dürfen wir nutzen.

    du bin ich ....
     
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Ja das ist der Unterschied, das kleine ich, was auch Ego sein kann, ist begrenzt, allein schon durch die Inkarnation in eine menschliche Entität wird Trennung erzeugt, die ich mit der entstehenden Persönlichkeit identifiziere und schon wird dir Trennung immer fester.
    Ich ist der, der erfährt, dem etwas bewusst wird und der erkennt. Es gibt keinen anderen Begriff dafür, dass Bewusstsein selbst erfahren wird. Aber wenn ich schreibe, Bewusstsein wird erfahren, dann beschreibe ich etwas, was ich nicht selbst BIN was nicht in mir passiert. Wenn ich es bin der erfährt, sage ich eindeutig ICH.
    Und wenn es aus dem asiatischen Raum heißt, das "ich" muss verwandelt oder gar aufgelöst werden, dann ist da mMn das persönliche individuelle Ich/Ego gemeint und nicht das ewige im Ich erlebende Bewusstsein.
    Wir haben alle Zeit der Welt, und da Zeit eh nix stabiles ist, ist es egal.
    Genau - im ICHBIN gibt es kein Du.

    LGInti
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden