Wie lüftet sich mein Schleier?

Sofiel

Neues Mitglied
Registriert
21. März 2004
Beiträge
9
Ort
Salzburg
Hallo Ihr Lieben!

Habe gerade meditiert und schon lange mit dem Gedanken gespielt, mein Gefühlschaos zur Zeit, mal niederzuschreiben und vielleicht durch eure Hilfe wieder aus diesem Strudel herraus zu kommen.

Mir kommt es vor, als ob ich eine Brille brauche: ich spüre ständig vorallem in der Meditation, das sich jemand um mich aufhält. Mir kommen viele verschiedenste Bilder in den Kopf, die nicht aus meinen Erfahrungen stammen können, mir kommt es auch vor, als ob ich meinen Schutzengel sehen kann, aber nur durch ein Milchglas! Ich habe so viele Eindrücke in meinem Kopf, und fühle mich als ob ich in einem Wirbel gefangen bin und meine Gedanken nicht mehr so recht ordnen kann.

Auch sehe ich um wenige Menschen mit denen ich eng verbunden bin, Farben um sie herum!

Ich weiss nicht, ob ich mir selbst nicht mehr trauen kann, ob es Einbildungen sind oder ob ich in einer persönlichen Krise oder Weiterentwicklung stecke?

Vielleicht kennt jemand von euch diesen "Zustand" und kann mir Helfen, meine Brille zu finden, das sich mein Schleier endlich lüftet!

Viel Liebe
Sofiel
 
Werbung:

Sofiel

Neues Mitglied
Registriert
21. März 2004
Beiträge
9
Ort
Salzburg
Liebe Kiah!

Vielen Dank für deinen Rat, mein Problem ist auch, das Menschen die mir begegnen meine Energie abzapfen und ich weiss nicht wie ich es verhindern kann! Ich bin eigentlich ein positives Wesen, aber plötzlich von 360 auf -100. Und das passiert in letzter Zeit sehr häufig und deshalb bin ich verunsichert
 

Alex

Mitglied
Registriert
28. August 2003
Beiträge
471
Ort
Am Bodensee
hi sofiel,

dreh dich nicht soviel im Kreis. Hör einfach mal auf die Dinge verstehen zu wollen und bleib einfach mal stehen.
Man könnte auch sagen: Erde dich.

Je mehr man jeder Wahrnehmung welche so über einen kommt Aufmerksamkeit widmet um so schneller dreht man sich im Kreis...
...und um so weniger sieht man wirklich was.

Die Wahrnehmungen können dich sozusagen von dir weg führen. Die Antros würden das Luziferisch nennen.

Wenn man es einfach zu lässt, selbst zur ruhe kommt und nach sich schaut ordnen sich die Wahrnehmungen beinahe von selbst.
Irgendwie scheint mir bei dir das mit dem Erden wichtig, deshalb schreib ichs nochmal.
Erden: mit sich selbst verbunden sein, mit der Erde (wie auch immer).
Es gibt auf jeden Fall die Stabilität welche nötig ist mit solchen Wahrnehmungen und ihren Begleiterscheinungen umzugehen.
Energieverlust hm... Kann passieren. (Grundsätzlich hat Seelenflügel natürlich recht). Doch einfach vor dich hinzusagen: Ich lasse das jetzt nicht mehr zu, dürfte wohl nicht funktionieren.

Erden (Teil 3): Wenn du geerdet bis, verbunden mit der Materie, ist es äußerst schwer dir Energien abzuziehen.

...und alles zusammen:
Es ist völlig normal was du da erlebst...anderen erging es in ähnlicher weisen und noch anderen wird es auch jetzt oder in Zukunft so gehen.
Ruhe bewahren (vielleicht sich ein bisschen bewusster erden ;)) und sich nicht die Sicherungen durchbrennen lassen.


Alles Liebe

Alex :winken5:
 

Sofiel

Neues Mitglied
Registriert
21. März 2004
Beiträge
9
Ort
Salzburg
Hallo Alex!

Erst Mal vielen Dank für dein Posting (ich glaub das heißt so, oder?)

Ich hab schon viel über erden gelesen, weiss aber nicht genau, wie ich das machen soll; gibt es da eine bestimmte Vorgehensweise? Worauf soll ich mich konzentrieren?

Viel Liebe

Sofiel
 

Alex

Mitglied
Registriert
28. August 2003
Beiträge
471
Ort
Am Bodensee
Hallo Sofiel,

alles was dich mit deinem Körper in Berührung bringt erdet.

Bewegung, Sport....hilft immer.
oh und mein Beruf der erdet mich ganz gewaltig. Ich schwebe noch so vom Wochenende an meinen Arbeitsplatz....und schon habe ich einen verärgerten Kunden am Telefon...schwups bin ich zurück im hier und jetz.

Ich mach TaiChi...

manche gehen in den Wald und umarmen Bäume ;) (wirklich das gibts..)
manche stellen sich in der Meditation vor ihnen würden Wurzeln wachsen (naja, hat bei mir noch nie funktioniert ist aber weit verbreitet...)

Ich fürchte du musst für dich einfach herausfinden was dich erdet.

Geerdet sein, in sich sein. Man ruht in sich. Mit sich verbunden (und dem Leben) verbunden sein.


Alles Liebe

Alex
 

Sofiel

Neues Mitglied
Registriert
21. März 2004
Beiträge
9
Ort
Salzburg
Lieber Alex,

danke für deinen guten Rat; ich werde versuchen herauszufinden wie ich mich erde, allerdings Wurzeln möchte ich keine bekommen :)

Schön, das ich in diesem Forum die Möglichkeit habe über meine Gedanken und Gefühle zu sprechen; für meine Umwelt sind diese noch nicht greifbar!

Vielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben mir zu antworten!!!

Viel viel Liebe und das Beste

Bis Bald

Sofiel
 

Ereschkigal

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
2.220
Ort
bei Köln
Liebe Sofiel,

was Alex zu Erden geschrieben hat möchte ich noch ein wenig ergänzen. Alles erdet, wo Du Dich bewußt auf Deine Körpergefühle konzentrierst. Wenn Du Dich z.B. unter die Dusche stellst und Dir bwußt machst, wie das Wasser auf Deine Haut plätschert, wie fühlt sich das an. Wenn du Dich massieren läßt und das ganze wirklich genießt, wenn Du einen Waldspaziergang machst und nicht in Gedanken schon bei der Arbeit bist.

Oft ist es so, daß sich die eigene Schwingung verändert. Wenn die Verbindung zwischen Körper und "Seele" nicht stark genug ist, zieht es diese aus dem Körper heraus. Diese Verbindung gilt es zu stärken. Es gibt unterschiedliche Sorten von Bewegung (Gymnastik), die diese Verbindung stärkt, Tai Chi, Chi Quong, ... Dabei geht es vor allen darum, daß die Übungen nicht wegen irgend einer Leistung ausgeführt werden und ein spezielles Ziel haben, sondern es geht darum sich und seinen Körper während dieser Übungen zu fühlen.

Liebe Grüße
Ereschkigal
 
Werbung:
Oben