Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Süchte des Menschen im Jenseits

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Syrius, 1. November 2020.

  1. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    7.375
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Einem Vortrag aus dem Jenseits entnehme ich:

    Hatte ein Mensch z.B. die Angewohnheit zu rauchen, vermisst die Seele nun (nach dem Sterben) den Tabakrauch. Sie sucht nun Menschen auf, die rauchen - obwohl diese wissen, dass dieses Laster ihrer Gesundheit schadet und oft verheerende Folgen für ihren irdischen Körper nach sich zieht - weil sie Verlangen hat nach diesem Tabakrauch und sie versucht den betreffenden Menschen zu beeinflussen, in ihrem Beisein zu rauchen. Sie schmiegt sich ganz eng an den menschlichen Körper, um die geistige Substanz dieses Rauches einzuatmen und wieder in diesen Genuss von Tabakrauch zu kommen.


    Es gibt noch andere Süchte. Kommt eine Seele mit diesen Süchten in die Gotteswelt, findet sie derartige Dinge [die ihre Sucht befriedigen können] nicht vor und so bleibt sie nicht in der Stufe, wo die Engel sie hingebracht haben. Sie entflieht zur Erde und versucht dort ihr Verlangen zu stillen. Sie sieht andere Wesen, die das ebenfalls tun.
    Süchte sind für den Menschen und für seine Seele nicht gut; er sollte sich noch auf Erden von diesen Untugenden befreien.
     
    Alfa-Alfa, Tiefensucher und Rafaela gefällt das.
  2. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Wien
    irgendsowas habe ich mal im tibetischen Totenbuch schon mal gelesen, ist aber schon lange her.
    Da ging es darum, dass man (die verstorbene Seele) Orte aufsucht, wo Leute Geschlechtsverkehr haben. Wenn man zu nahe kommt, reinkarniert man. Oder so ähnlich.
    Da waren auch Orte erwähnt, in deren Nähe man möglichst nicht kommen soll. Damit man nicht eine "schlechte" Reinkarnation hat.
     
  3. Loirut

    Loirut Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2020
    Beiträge:
    399
    Erscheint mir makaber.. (Tabak-Alk/Drogen-Sexualpräferenz..)Süchte..
    Es gibt auch Serienmörder- die süchtig danach sind jemanden weh zu tun(zu töten/und anderes). Gibt es da verschiedene Bereiche/Stufen, wo die Engel eine Seele
    unterbringen/hinbringen(nach dem Sterben)?- Syrius.(n)
    Darf dann jede Seele -echt/wirklich- wieder zu den Menschen zurück- um ihr Verlangen zu stillen- oder bleiben einige Seelen-mit ihren Süchten- doch unter Verschluß oder
    kommen gar nicht in die "Gottestwelt?" ?
    (Was für ein genialer Vortrag)
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2020
    Maybe_ gefällt das.
  4. Maybe_

    Maybe_ Guest

    Jetzt weiß ich auch, warum ich so viel Besuch habe o_O

    Auf zum Gruppenkuscheln... :sneaky:

    Ich glaube, eine Sucht ist immer eine Suche nach Liebe... :umarmen:

    Irren ist aber auch menschlich

    Danke für die Infos
     
    Dyonisus gefällt das.
  5. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    7.375
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Das stimmt. Wobei eine direkte Reinkarnation in Form von Geburt hier nicht der Fall ist. Aber man kann sich in der Aura der Menschen verstricken und sich nicht mehr daraus befreien und ist dann oft für lange Zeit an den betreffenden Menschen gebunden.

    Dr. Wickland beschreibt viele solcher Fälle.
     
  6. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Danke für die Info.
    Etwas ähnliches hat ja auch L. Ron Hubbard in Scientology behauptet.
    Nur hat er da alles ohne Quellenangebe aus allen möglichen esoterischen, psychologischen und Lebenshilfebüchern zusammen, hm, gestohlen könnte man es nennen.
     
  7. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    7.375
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Unser Bereich von wo wir ausgingen und wo wir wieder hingelangen nennt sich die Aufstiegsstufen. In den meisten Fällen bringt der Schutzgeist die Seele dorthin und diese wird ihrer Aufgabe zugeführt.

    Nicht allen gefällt dies. Gerade die Süchte machen sich bemerkbar und viele haben die Möglichkeit, auf die Erde zurückzugehen. Bei Alkohol, Nikotin und Drogen besucht man Menschen und animiert sie zum Konsum, und entnimmt der Aura des Konsumenten die geistige Substanz des Suchtmittels und befriedigt sich selbst damit.

    Eine gewisse Zeit lässt man die süchtigen Seelen gewähren. Irgendwann jedoch bringt man sie in ihren Bereich zurück, den sie dann nicht mehr verlassen können.

    Es ist etwa zehn Mal leichter, sich auf Erden von einer Sucht zu befreien.

    Es gibt aber Seelen, denen der Weg zu den Menschen verbaut wird. Einige sind von harten Drogen dermassen süchtig, dass sie ihren Geistleib schwer geschädigt haben und erst in geistigen Sanatorien behandelt werden müssen. Viele der Schwerstsüchtigen werden an Orte gebannt, die zur Überwindung der Sucht geeignet sind.

    Wer aber Gott und das Leben danach leugnete und sich damit mit geistiger Blindheit geschlagen hat, wird oft nicht abgeholt - wobei der Schutzengel ihn durchaus im Auge hat, die Seele jedoch sieht ihn nicht. Solche Seelen merken meist nicht, dass sie verstorben sind und es kann viele Jahrzehnte gehen, bis sie erkennen und um Hilfe bitten.

    Es gibt keine allgemeine Regel - jede Seele erhält das, was sie sich im Leben erarbeitet hat. Wer sich hartnäckig in Sturheit welcher Art auch immer ergeht, den lässt man, bis von selbst die Möglichkeit erkannt wird, dass es auch anders sein könnte.

    lg
    Syrius
     
  8. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    7.375
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Gerne - wobei Sucht nicht immer gleich Suche ist nach Liebe.

    Denk an dieses Schmerzmittel, das in Amerika von Ärzten verschrieben wird und nach dem ersten Konsum ist man süchtig - der Körper wird sofort abhängig.
     
  9. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    7.375
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Das Buch heisst übrigens: 30 Jahre unter den Toten.

    Seine Frau war ein Tieftrancemedium.
    Wickland als Psychiater wendetet einen Elektroschock an, für den Körper kaum spürbar aber für die Geistwesen, die in der Aura festsassen waren es höllische Qualen, sodass sie das Feld räumten.
     
    brazos gefällt das.
  10. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    7.375
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Der amerikanische Arzt George Richie hat in seinem Buch (Rückkehr von Morgen) geschrieben, wie er 1943 wegen einer Lungenentzündung einen Austritt hatte, wie also seine Seele den schwerkranken Körper verliess und auf ihrer Reise weit weg in eine Kneipe kam, vorwiegend von Seemännern besucht.

    Er sieht dort, wie um jeden Menschen mehrere Geistwesen stehen und diese zum trinken animieren. Wenn ein Mensch zur Tür rein kommt wird er von vielen Geistwesen empfangen und sofort bestürmt, zu trinken und wie Geistwesen sich an die Aura der Menschen drängen, um die geistige Substanz des Alkohols zu konsumieren.

    Er sieht viele Geistwesen sturzbetrunken rumliegen und er sieht, wie bei schwerstbetrunkenen sich die Aura öffnet und ein anderer Geist in den Körper eindringt.

    Haben wir doch schon oft von Betrunkenen gehört, die plötzlich gewalttätig wurden und später sich an nichts mehr erinnern konnten.
     
    Loirut gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden