Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Denkend die Welt erfahren?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fckw, 7. August 2004.

  1. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    ich danke dir, namo, für die berührung ...



    :blume: *hihi*
     
  2. Namo

    Namo Guest

    *)

    "Der Pfad der Ergebenheit windet sich auf heikle Weise.
    Es gibt auf diesem Pfad weder Fragen, noch keine Fragen.
    Das Ego verschwindet einfach in dem Moment, wo Du ihn berührst.
    Die Freude ihn ansehen zu dürfen ist so unermesslich,
    daß Du eintauchst und herumschwimmst, wie ein Fisch im Wasser.
    Falls jemand einen Kopf braucht, ein Liebender wird gerne aufspringen und Dir seinen anbieten.
    Kabir's Gedichte berühren die Geheimnisse dieser Ergebenheit."
     
  3. Aurodael

    Aurodael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Karlsruhe
    Liebe Schreiber dieses Themas :kiss4:

    Ich sage nur: "mein lieber man, hier kann ich echt was lernen!!!".

    Dankeschön für dieses Thema, das bringt mich wirklich weiter in meiner Entwicklung. So sachlich und schön geschrieben, wie für mich geschaffen.

    BRAVO, ihr seid echt spitze.

    Ich liebe euch :kiss4:
    Euer glücklicher Goldray :banane:
     
  4. Metanoia

    Metanoia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    111
    Hallo fckw,

    was Du schreibst, ist mir vertraut. Auch die von Dir skizzierten Stadien bin ich durchlaufen bzw. sind mir angeboren. Ich denke, es muß einfach alles passen, damit der Mensch in dieses Gewahrsein durchbrechen kann. Auch die äußeren Umstände müssen stimmen. In mir hat sich sehr viel angestaut in den letzten Jahren, da ich wußte, was meinem Ich droht. Jetzt könntest Du zwar sagen: Sei! H&J! Aber das ist möglich. Ich habe die ganze Zeit auf diesen Augenblick hingearbeitet, oder besser, es hat mich dahingezogen - zu einem anderen Zweck bin ich überhaupt nicht hier auf Erden. Ich kann nicht ewig davor weglaufen, mir ist klar, daß ich keine Chance und Wahl habe. Es ist nur noch eine Sache von wenigen Monaten. Es wird in Kürze in meinem äußeren Leben eine tiefgreifende Änderung geben, welche in meinem Kopf einiges in Gang setzen wird. Wenn die Energien auf eine bestimmte Weise in Fluß gebracht werden, zum richtigen Zeitpunkt, wird sich auch innerlich etwas lösen, und es wird sich eine sehr tiefe Dimension auftun. Das meinte ich, als ich sagte: "Es muß alles stimmen - die innere Reife und die äußeren Faktoren." Das ist es, worauf ich mein Leben lang wartete, nichts anderes. Ich habe es akzeptiert.

    Ich denke, ich muß nicht viel mehr schreiben. Du dürftest genau wissen, wo ich stehe.

    Es gibt nur wenige ernsthafte Sucher, für die das ein wirklich drängendes, existenzielles Problem darstellt.

    Liebe Grüße,
    Metanoia
     
  5. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.829
    Ort:
    Zürich
    @Metanoia:
    Du weisst sehr viel darüber, was bei dir passieren wird.
    Das ist gefährlich.
     
  6. Metanoia

    Metanoia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    111
    Werbung:
    Nicht halb so gefährlich, wie Du glaubst... :) Wenn Du ein Leben lang vor einer Sache davonläufst, spürst Du, wenn es Zeit ist, sich der Sache zu stellen. Gewiß ist die Psyche eine komplexe Sache. Aber nichts davon kann mir gefährlich werden, ganz im Gegenteil. Vielleicht präzisierst Du Deine Sorge noch etwas.

    Liebe Grüße,
    Metanoia
     
  7. Aurodael

    Aurodael Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Karlsruhe
    Vor einer Sache davon zu rennen ist, wie von seinen eigenen Schatten zu rennen. Du wirst es nie los, eher du dich der Sache stellst.

    Es ist immer so dass genau das was dir so auf die Nerven geht, dein größtes Thema ist.

    Mir freundlichen Grüßen :kiss4:
    Goldray
     
  8. Metanoia

    Metanoia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    111
    Ich sprach von Gewahrsein. Natürlich werde ich auf meiner Reise noch etwas im Gepäck haben. Das werde ich einfach irgendwo unterwegs wegwerfen. Dann bleibt nur noch...

    Und das genügt mir.
     
  9. Metanoia

    Metanoia Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    111
    Ich habe lange Jahre damit verbracht,
    mit aller Kraft den Deckel auf einen Topf zu halten,
    in dem ich eine ungeheure Bombe wußte.
    Ich war sicher, die Welt würde explodieren,
    wenn ich die Kontrolle über den Deckel verlöre.

    Ein Augenblick des Loslassen genügte!
    Ein winziges Rauchwölkchen verpuffte im blauen Himmel
    und übrig blieb -
    der leere Topf.

    Was für eine Erleichterung!

    Ich habe beide Hände frei um zu tun,
    was immer ich möchte -
    Zum Beispiel um sie in den Schoß zu legen!

    (Iris Lindner)

    Gute Nacht,
    Metanoia
     
  10. Augen

    Augen Guest

    Werbung:
    ist es einen Versuch wert?
    bin neugierig, wie fckw entscheidet





    ich tippe er tuts
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden