Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das magische System des Golden Dawn

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Leana, 2. März 2004.

  1. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Werbung:
    Hallo!
    Ich danke dir für deine Bücher Empfehlung Tariel. Wenn ich mich nicht irre nennt man die Hermetik auch den Weg der Weisen. Diese Beschreibung finde ich sehr passen für die Magie. Allerdings muss man ja mit diesen Äußerungen vorsichtig sein hier im Forum, weil schnell als Arrogant dann von einigen hier abgestempelt wird. Die Erfahrung hast du ja schon gemacht bei einen anderen Thema wo ich auch schon was zugeschrieben habe wie du weiß. Wenn ich was mache, mache ich es von ganzen Herzen, das war schon immer meine Dewiese. Erst recht zählt das für die Magie. Finde auch das man alltägliche Dinge bewusst machen sollte und nicht so gedankenlos. Beim Essen sich nur auf Essen konzentrieren und nicht nebenbei Zeitung lesen oder Fernseh, beim Duschen sich auch das Element Wasser bewusst machen, bei ne Tasse Kaffe sich die Zeit nehmen und sich mal 10 Min. hinsetzen, nicht nur immer ein Schluck trinken und und tausend Sachen nebenbei machen. Grade solche kleine Übungen sind sehr gut geeignet für Magie Anfänger. Würdest du das nicht auch sagen? Man gewinnt keine Zeit in dem man alles in Hektik mach, aber lebt dann bewusst. Ein sein eigenen Leben vorbei so zu sagen.
    Bin auch fest von der Überzeugung das ich meinen Weg in der Magie gehen werde. Oh, schon wieder so ein Satz der als Überheblichkeit ausgelegt werden könnte. Bin ganz deiner Meinung das Magie für sich schon eine Religion ist, den was ist eine Religion? Ein Glaube. Um Magie zu praktizieren muss man an sie glauben und an sich selbst. Hast wohl recht mit der Aussage „endlich mal ein Gleichgesinnter“. Allerdings ein Gleichgesinnter der Zwar kein purer Anfänger mehr ist, aber dir gegenüber noch ziemlich am Anfang ist.

    Lieben Gruß
    Morson
     
  2. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    @Morson
    Wenn ich mich nicht irre nennt man die Hermetik auch den Weg der Weisen.
    --------------------------------------------------------------------------------
    besser den Weg der Weisheit,da Sie reift!



    --------------------------------------------------------------------------------
    Diese Beschreibung finde ich sehr passen für die Magie. Allerdings muss man ja mit diesen Äußerungen vorsichtig sein hier im Forum, weil schnell als Arrogant dann von einigen hier abgestempelt wird. Die Erfahrung hast du ja schon gemacht bei einen anderen Thema wo ich auch schon was zugeschrieben habe wie du weiß.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Magie ist die Geheimlehre des wahren Herrn und Schöpfers und die wahre Religion und Weltanschauung!“
    Lassen wir uns nicht einschüchtern.
    Denn keiner weiß die volle Warheit,und jeder nur seines Standpunktes.So gesehen hat jeder für sich recht,sollte keine Urteilung und Wertung abgeben und aus Diskussionen lernen oder zu einem wissendes Lächeln neigen.Ansonsten ist alles Geschreibsel unnötig und hervorsehbar duch Bestimmung!



    --------------------------------------------------------------------------------
    Wenn ich was mache, mache ich es von ganzen Herzen, das war schon immer meine Dewiese. Erst recht zählt das für die Magie. Finde auch das man alltägliche Dinge bewusst machen sollte und nicht so gedankenlos. Beim Essen sich nur auf Essen konzentrieren und nicht nebenbei Zeitung lesen oder Fernseh, beim Duschen sich auch das Element Wasser bewusst machen, bei ne Tasse Kaffe sich die Zeit nehmen und sich mal 10 Min. hinsetzen, nicht nur immer ein Schluck trinken und und tausend Sachen nebenbei machen. Grade solche kleine Übungen sind sehr gut geeignet für Magie Anfänger. Würdest du das nicht auch sagen? Man gewinnt keine Zeit in dem man alles in Hektik mach, aber lebt dann bewusst. Ein sein eigenen Leben vorbei so zu sagen.
    ---------------------------------------------------------------------------------
    Das sehe ich genau so,und erweitert würde ich sagen,das ganze Leben diese Bewußtheit beizubehalten.Beim Trinken und Essen die Imprägnierung Derselbigen nicht vergessen.Man muß das leben,was man möchte.Hektik bringt doch keinen Spaß.Aber manchmal sind es ebend Dinge,die man machen "muß" und diese schnell erledigt haben will.Trotzdem kann man sich an diesen Nichtgewollten Gelassenheit,Geduldsamkeit und innere Ruhe aneignen.Schließlich ist das Leben kein Zuckerschlecken.

    So gewinnt man Ausgeglichenheit und bricht bei der nächsten Telefonabrechnung nicht sofort ins Koma.Man wird nicht mehr von so vielen Stimmungstiefs überrascht und kann eine postive
    Grundstimmung beibehalten.

    Negatives erzeugt man sich selber und sollte es dann auch nutzen,daraus zu lernen und es nächste mal anders machen.
    Nicht sofort aus der Haut fahren,wenn die kostbare Vase zu Bruch gegangen ist.Durch negative Stimmung wird sie nicht wieder ganz,die Seele ebenfalls nicht.Nimmt man es gelassen,stellt sie z.B (eine Neue) das nächste mal nicht zu sehr in der Nähe des Durchgangsverkehrs,wird die Misere viel an Negativität verlieren.



    --------------------------------------------------------------------------------
    Bin auch fest von der Überzeugung das ich meinen Weg in der Magie gehen werde. Oh, schon wieder so ein Satz der als Überheblichkeit ausgelegt werden könnte.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Sei so,wie du sein willst.Nur deine Meinung zählt für dich.Ich sehe keine Überheblichkeit.Du weiß,wie du bist,und somit kann niemand dich des Gegenteils beeinflußen.Wenn jemand recht hat,
    nehme es freundlich in deinen Resevour der Selbsterkenntnis auf.

    .......Anfang,Mitte,der Weg ist das Ziel.Messe dich nicht an anderen.Keiner ist besser oder schlechter.Jeder hat verschiedene geistige Reife.Ob nun als Erster,Fünfter oder Letzter am Ziel,was solls.Erleuchtung ist kein Wettkampf.

    Bis später,liebe Grüße
    Tariel
     
  3. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Hallo Tariel,

    stimmt, „Weg der Weisheit“ passt noch besser, weil die Magie nie ein abgeschlossenes System ist und eben die Weisen auch immer noch weiter reifen. Gefällt mir so gesehen noch besser deine Aussage.

    Nein, natürlich lassen wir uns nicht einschüchtern und geben unsere Standpunkte kund. Keiner weiß die volle Wahrheit für alle. Die Wahrheit dir für einem selbst richtig ist, muss für einen anderen nicht gleiche Bedeuten. Trotzdem ist diese Wahrheit nicht falsch dann. Sicher wollen wir hier keine Beurteilung und Bewertung abgeben, sondern durch Diskussionen lernen und uns austauschen. Dies ist ja auch der Sinn in einen Forum. Es muss nicht jeder der gleichen Meinung sein, doch diese Meinung sollte am den anderen zu gestehen. So müssen wir so fair seine und ich denke das sind wir beide auch mit der Aussage, dass die Magie für uns beide die wahre Religion und Weltanschauung ist. Diese Meinung muss aber nicht jeder hier vertreten und das verlangen wir ja auch nicht.

    Magie ist unser Leben, also behalten wir dieses Bewußsein das ganze Leben, ob es andere dann genauso machen ist ihre Sache, wünschen und empfehlen würde ich es ihnen.
    Magie ist für mich der Weg zur seelischen Ganzheit und dazu gehören die Aspekte von Gelassenheit, Geduldsamkeit und innere Ruhe. Sicher gibt es manchmal Dinge die schnell erledigt werden müssen und Hektik kann nicht immer zu vermeiden. Die Magie richtig gelebt bringt uns diese Aspekte, lehr uns unsere Stimmung in Gleichgewicht zu halten. So erzeugen wir weniger Negatives, auch wenn uns Negatives geschehen tut, sollten wir möglich positive denken. Nichts, aber auch gar nichts wird durch negative Stimmung besser. Doch vieles können wir durch positive Stimmung in positives dann umwandeln. Wenn was geschehen ist, ist es geschehen und Ernergieverschwendung sich darüber aufzuregen. Haben wir einen Zug verpasst ist er weg, nutz nichts da aus der Haut zu fahren. Positiv denken das bald der nächste fährt und die Lehre daraus zu ziehen beim nächsten mal rechtzeitige am Bahnhof zu sein.

    Glaube es ist sehr wichtig in der Magie und erst recht im Alltagleben zu sein wie man ist und nicht wie es andere Menschen wollen. Nur ich weiß wie ich bin und sollte mich selbst schätzen und lieben. Meine Meinung zählt für mich, doch muss diese nicht immer richtig sein. Richtig sein für andere, aber richtig für mich.

    Messen sollten wir uns nur an uns selbst nicht an andere. Tun wir das, stellen wir andere höher oder niedriger als uns selbst und das ist falsch.

    Glaube hier haben sich wirklich Gleichgesinnte gefunden wie du geschrieben hast .Denke wir beide haben eine sehr ähnlich Welt – Magieanschaung.

    Zum eine persönliche Frage an wenn ich darf. Bist du eigentlich eine Gleichgesinnte oder Gleichgesinnter? Kann den Namen Tariel nicht deuten ob er weiblich oder männlich ist.

    Grüße dich lieb

    Bis bald

    Morson
     
  4. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    @Morso.

    männlich,
    obwohl ich manchmal auch meine weibliche Seiten habe.
    Bin aber keine Transe.

    Liebe Grüße Tariel
     
  5. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Hallo Tariel,

    ich wir haben alle weibliche und männliche Aspekte, aber meistens wird oft der Gegenpart unterdrückt. Bei den Männer der Weibliche und bei den Frauen eben der Männliche. Eigentlich sollten wir dran arbeiten das beides im Gleichgewicht ist. Grade in der Magie ist die weibliche Seite oft gefragt, weil hier die Intuition auch gefragt ist. Dies ist ein sehr weiblicher Aspekt meine ich.
    Von mir wird übrigens auch behauptet ist ich sehr viele weibliche Züge, bin aber auch keine Tunte oder so was.

    Grüße dich lieb
    Morson
     
  6. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
    Werbung:
    @Morson
    Ich habe mich ein bißchen verwirrt ausgedrückt!


    Das Weibliche und Männliche(das Minus/Plus--Negativ/Positiv--Yin/Yan) ist in Allem und beide bilden eine Einheit.Auf allen Ebenen und in Körper,Seele und Geist.

    Man sollte seinen männlichen und weiblichen Aspekt in Ausgewogenheit bringen,in Harmonie.

    Denn diese Gegensätze sind von einem Charakter,sie sind Eins,sie schwingen nur unterschiedlich.

    z.B.Heiß und Kalt sind eine Eigenschaft mit nur verschiedenen Graden.

    Grüße Tariel
     
  7. Kiah

    Kiah Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    739
    Ort:
    NRW
    ... oder Schwarz und Weiß, hoch und tief, etc.

    Da bleibt die Frage, wie es bei Menschen aussieht? Trägt man den anderen teil bei sich, spürt ihn nur nicht? Begleitet einen der animus/anima immer?

    Kiah
     
  8. Tariel

    Tariel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2003
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Kosmopolitanien
     
  9. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Hallo!

    Denke auch das es die größte Kunst, ja die meiste Arbeit macht, die verschiedenen Schwingungen ist Gleichgewicht zu bringen bzw. zu halten. Alles hat seinen Gegenpol und man muss dafür sorgen es eben in Waage zu halten. Nicht nur weibliche und männliche Aspekte sondern alles. Merkt man das ein Aspekt domiert muss der Gegenaspekt hervorgehoben werden. Hoffe ich hab mich so ausgedrückt das du /ihr es verstanden habt.
    Sagt mal seit ihr allein praktizierende oder in eine Gemeinschaft. Du Tariel z.b in ein Bund von Golden Dawn. Dies ist ja eigentlich das Haubthema gewesen hier.
    Ich bin Einzelkämpfer und hab leider keinen Gleichgesinnten zur Zeit den ich persönlich kenne.

    Lieben Gruß
    Morson
     
  10. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Werbung:
    Hallo Kiah

    In uns steckt auch der gegengeschlechtliche Anteil, wenn auch unbewusst, weil der Mann sich als Mann erlebt und die Frau als Frau. Die Anima des Mannes laesst den Mann z.b. emotional sein koennen, der Animus der Frau verhilft der Frau zu ihrer Willenskraft. Animus/Anima, auch ihre Reife, wiederspiegeln sich in den Personen, die wir als potentielle Partner sehen oder auch unsere Partner sind. Diese Projektion wird gemeinhin als "Liebe" verwechselt, ist aber Projektion.

    Wenn diese Anteile in einem ausgewogen sind, entfaltet sich wirkliches Menschsein.

    lg
    Chris
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden