Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Beschwerden bei der Periode

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Ne1e, 16. Juli 2019.

  1. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Werbung:
    Verzichte in der Zeit kurz vorher und wären dessen auf Fastfood und Zucker.
    Verzichte so gut du kannst auf Schmerztabletten, die steigern sonst im laufe der Zeit den Schmerz.
    Trink viel und manchen hilft leichte Bewegung. Entsäure dein Körper.
    Und genieße den Schmerz.

    Das wäre es jetzt mal von meiner Seite.

    Will
     
    Ne1e gefällt das.
  2. Lili-Fee

    Lili-Fee Guest

    Mir hilft es in der Woche vor der Periode hochdosiert Magnesium zu mir zu nehmen und Frauenmantel-Tee zu trinken. Hilft aber auch nicht immer.
    Außerdem hab ich mir den Livia zugelegt. Je nachdem wie stark die Schmerzen sind, hilft mir das auch sehr gut
    (Da ich allerdings Endometriose-Patienten bin, kann es sein, dass ich kein Maßstab bin, wenn es um Schmerzen geht)
     
    Ne1e gefällt das.
  3. Lili-Fee

    Lili-Fee Guest

    Ich hab mir die Tinktur und den Tee immer selbst gemacht. Aber die Möglichkeit hat sicher nicht jeder.
     
  4. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    4.530
    Stimmt. Die Alchemilla kann Frau auch als Glob.D12 2x tgl. nehmen. Entspannt wunderbar.
     
  5. Adagio

    Adagio Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2016
    Beiträge:
    4.530
    Ups.:D
     
  6. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    939
    Werbung:
    Danke euch für die Tipps.

    Ich muss sagen, dass ich schon wirklich viel ausprobiert habe, von Teemischungen über Magnesium war alles dabei.
    Bei Schafgarbe glaube ich hatte ich ganz empfindliche Zähne bekommen... War das zu hoch dosiert? Kennt sich wer aus?

    Gebracht hat mir langfristig nur ein homöopathisches Mittel was.

    Ohne Schmerztabletten komme ich nicht aus, kann aber normalerweise damit gut leben.

    Hoffe, dass das diesen Monat ein Ausnahmefall war. So krasse Schmerzen hatte ich schon seit Jahren nicht mehr.
     
  7. Lili-Fee

    Lili-Fee Guest

    @Ne1e hattest du das schon öfters?
    Wenn ja, würde ich dir raten, lass dich mal untersuchen. Ich hab es über Jahre hinweg verabsäumt und wirklich gelitten, dabei kann man mit der richtigen Diagnose den Schmerzen recht gut entgegensteuern.
     
    Loop und flimm gefällt das.
  8. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    939
    Jahrelang hatte ich den Spaß...
    Das einzige, was man da tut, ist die "Wunderwaffe" Pille zu verschreiben.
     
  9. Lili-Fee

    Lili-Fee Guest

    Es gibt viel mehr, was man da tun kann. Nur braucht man halt den richtigen Arzt und die richtige Diagnose. Ich bin derzeit fast beschwerdefrei *auf Holz klopf* und zwar ohne Pille (wegen des Kinderwunsches).
    Ich will dir auch nichts einreden - es war nur ein gut gemeinter Rat
     
    Ne1e gefällt das.
  10. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    939
    Werbung:
    Weiß ich und bin auch dankbar drum :)
    Ich habs nur satt, von Arzt zu Arzt zu rennen. (in der schlimmsten Zeit damals war ich noch ein Teenie, da wird man noch weniger ernst genommen)

    Magnesium kann ich übrigens nicht viel höher dosieren als die Tagesdosis, da dann mein Magen sofort reagiert...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden