Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Baum und Frucht der Befreiung ?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Jea-International, 23. Dezember 2018.

  1. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.868
    Werbung:
    Wenn ich von Angst rede, dann nicht von der eines Teenagers, der sich eine CD nicht kaufen konnte.
    Im Junkismus ist nur der Tod sicher.
    Im Endeffekt lernt man von der Angst, keine Angst mehr zu haben. Nur der Übergang hats halt in sich.

    Was denkst du, warum es in dieser Natur überhaupt sowas wie Angst gibt und was ist die Quelle der Angst?

    Und wie willst du mir beweisen, dass du kein Junk bist?
    Mit deinen Verdiensten oder wollen wir uns treffen und du zeigst mir, wie du 30 Tage ohne Futter, Wasser und Atemluft überleben kannst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2021
  2. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Tod, Altern, Krankheit, Unsicherheit und Unwissen über den Pfad des Entkommens. Sinne, wie deren Gegenstände sind unbeständig, und dem Vergehen unterlegen, guter Haushälter.
    Zu solch gemüßigt fühlen, würde wohl Sorge und Angst, um was immer, als Grundlage haben, oder?
    Welch Sorge das wäre, oder?
     
  3. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.868
    Schau, ich suche nach einem Weg, der über den Junkismus hinaus führt.
    Du lehrst jedoch, wie man im Junkismus als Junk scheinbar angstfrei lebt.
    Daher: Wir können uns gegenseitig nicht viel bieten. :)
    ausser vielleicht noch ein Blümchen :blume: als Dank, dich kennengelernt zu haben.

    :umarmen:
     
  4. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Nun, es scheint, als ob des guten Haushälters großte Angst darin besteht, herauszufinden, daß da viel Fehldenken und Unwissenheit ist, und das da vielleicht anderer weit, weit ab und erhabener sein könnte, und so möchte meineriner diese Angst nicht weiter schüren und guten Haushälter mit dem belassen, worin er Zuflucht sehen möchte. Sollte da etwas Zuversicht dennoch später aufkommen, sind alle Zugänge ja bereits geteil, Bäume wie deren Früchte, im Bezug auf das gewöhnliche der Welt, und jenes darüber hinaus.
     
    Jea-International gefällt das.
  5. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.868
    Der Buddha hat den Junkismus unter dem Bodhi-Baum einmal überwunden.
    Leider hat er sich vom.....wie nennt ihr den? Sam-Geist?
    Zu einem Rückkehr aus Mitgefühl überzeugen lassen.
    Das war falsch.
    Warum?
    Ein Sam-Geist kennt keine Liebe und Mitgefühl, daher hat er nur gelogen. Deswegen leben die Menschen immer noch im Junkismus.
     
  6. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.868
    Werbung:
    Genau aus diesem Grunde............komme ich hier nur noch in Abständen rein:
    Viel Weisheit, ist viel Weisheit. Weisheit ist aber auch Geist und wer davon zu voll wird, der kann sich schwer wieder leer machen.

    Philosophen, Lehren, Weisheiten........ein Geplapper im Kopf und Engegefühl im Herzen.
    Baum und Frucht der Weisheit kann die Menschen trunken machen und das Geschwätz im Kopf bis zur Unerträglichkeit anheizen.
    Wer hat recht?
    Wer ist der weiseste unter euch?
    Und?
    Davon wird das Hirn auch nicht leerer.

    Leerheit kann man weder mit Gerede, noch mit Weisheit herbei führen.
    Noch kann man sich das herbei denken.
    Man kann sich da nur still hineinfallen lassen.......
    .........aber nicht darüber philosophieren.
     
    brazos, sikrit68 und Ultim4te gefällt das.
  7. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Aus bloßem Mitgefühl: Brahmayācanakathā, über des Brahmas Bitte zu Lehren.
    Und für das eigene nahe Wohl generell, so weder Unwissen, noch schlechter Umgang (mit Junkisten, Händler) vor Aufkommen von Folgen, schützen: Avannaraha Sutta - Tadel
     
    Jea-International gefällt das.
  8. Jea-International

    Jea-International Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2018
    Beiträge:
    3.868
    :danke:

     
  9. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Nicht für (bestechen in) Tugend, noch für (..) Konzentration, noch für Weisheit, wird eben dieser Pfad begangen, sondern dient nur einem Zweck: Freiheit/Ungebundenheit.

    Nun, guter Haushälter etwas erahnend, aus gedanklicher Erwägung, guter Haushälter, nochmals: wieviel Tugend, Konzentration, Weisheit, nicht zu sprechen von Ungebundenheit, könnte er bisher erlangen? Sich dem wirklich zu widmen, was man sich so zusammenausredet um keine Arbeit zu tun, erfordert Stolz, rechten Stolz, denkend: "Wenn jener es vermöchte, warum dann nicht auch ich.", nicht den eines Ausredenumstrickten Verlierers, seine alten Verdienste gewissenlos wegkonsumieren. Voll die Kneipen voller Quatscher und lehr selbst die Felder für Verdienste für die Welt, nicht zu sprechen von jenen, die es vermögen in den Kampf, ins Heilige Leben, für Erlangen von Ungebundenheit, zu ziehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2021
  10. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.752
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Werbung:
    Youtub und Google-kinder, im Junk gefangen, sich diesem nur mit schlechter Nachrede erwehren wollend Anstelle ihn aufzugeben, und sich mit Nichthändler-Lehre zu befassen...

    Guter Haushälter wird hoffentlich nicht annehmen, daß solch Video weder in Wort noch in Weise, etwas mit dem Erhabenen zu tun hat, abseits seine Ansehen zu vernutzen... gut nun. Wenn da einer Junk abwerfen möchte, muß er sich schon zuerst vom Hingeben dazu trennen vermögen, die gewöhnlichen Wege verlassen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden