Astrologie lernen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Krueml87, 24. Januar 2020.

  1. Krueml87

    Krueml87 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2019
    Beiträge:
    106
    Werbung:
    Hallo liebe Forum- Mitglieder,

    ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Astrologie und versuche sie zu lernen.
    In letzter Zeit habe ich mich mit den einzelnen Sternzeichen, Häußern und Planeten beschäftigt.

    Jetzt meine Fragen:

    Wie habt ihr es gelernt? Wie lernt man die Zusammenhänge zu sehen, zu verstehen und zu deuten?
    Bekommt man irgendwann ein Gefühl für die einzelnen Aspekte?
    Sieht man irgendwann "automatisch" das große Ganze?
    Habt ihr Kurse belegt oder kann ich mir das alles selbst beibringen?
    Dass es nicht von heute auf morgen geht ist mir klar. Wahrscheinlich wird es ziemlich lange dauern..

    Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps wie ihr es angegangen seid :)

    Ich freue mich von euren Erfahrungen zu hören:winken5:
     
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.791
    Ort:
    Thüringen
    Bücher, Probieren, Fragen u. ein Kurs, mehr Probieren, Meditieren... habe ich schon Probieren erwähnt? Dazu viel Lesen.
    Wichtig ist auch, was deine Motivation war, dass du Astrologie erlernen wolltest.
    Tipp: Lerne die traditionellen Grundlagen und wie man ein Horoskop von Hand berechnet.
     
    Opalregen und Gabi0405 gefällt das.
  3. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    bei mir passierte es recht früh, noch im Jugendalter, wo ich zum ersten Mal astrologische Texte las und noch überhaupt nicht wusste, wie Leute, die sie geschrieben haben, zu den Schlüssen gekommen sind... ich fand es spontan besser / treffender als Psychologie, obwohl es damals
    nur die allgemeinen Texte waren...

    nach dem ersten aufmerksamen Lesen wusste ich, dass es Meins ist und ich dran bleibe -

    so ist es auch gekommen :)
     
    Opalregen gefällt das.
  4. Santos

    Santos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2019
    Beiträge:
    727
    Hallo @Krueml87
    Aller Anfang ist schwer, ganz besonders in der Astrologie. Denn wenn du keinen/ne Lehrer/In hast, der/die dich in eine Richtung lenken kann, wirst du überall herumschmökern und viel Zeit vergeuden.
    Grundsätzlich musst du dir klar werden, ob du in die klassische oder psychologische Richtung gehen willst, denn das sind grosse Unterschiede. Zum lernen solltest du die beiden nicht vermischen.
    Gruss Santos
     
    Opalregen und Grey gefällt das.
  5. N8blu_

    N8blu_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2018
    Beiträge:
    9.744
    fand ich jetzt zu Beginn überhaupt nicht, erst später
    sofern man sich aber keinen Druck macht, und nur aus innerem Bedürfnis
    heraus sich damit (mit etwas) befasst, machen die Schwierigkeiten einem sogar Spaß
     
    Fluse75 gefällt das.
  6. Krueml87

    Krueml87 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2019
    Beiträge:
    106
    Werbung:

    Hallo @Grey,

    meine Motivation ist das Leben besser verstehen zu wollen.
    Den Sinn und Gründe für verschiedene Verhaltensweisen besser verstehen können.
    Ich suche in der Astrologie, denke ich, nach Antworten.

    Ich lese viel. Im Moment ist es aber eher noch ein hin und her gehüpfe weil ich alles so interessant finde.

    Ein Horoskop von Hand zu berechnen und zu zeichnen klappt schon ganz gut :)
     
  7. Krueml87

    Krueml87 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2019
    Beiträge:
    106
    Hallo @Santos,

    ich habe ei e Art Lehrer.
    Meine Mutter ist seit 30 Jahren Astrologin. Ihr fällt es aber schwer mir manches zu erklären weil sie vieles einfach intuitiv macht und es mir schlecht erklären kann.
    Ich habe mich für die psychologische Richtung entschieden weil ich damit so zu sagen aufgewachsen bin.

    Wo liegen denn die Unterschiede?
    Ist die Berechnung eine andere oder unterscheidet es sich ausschließlich in der Deutung?

    Liebe Grüße
     
  8. Miranda

    Miranda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    Deutschland
    Hallo @Krueml87,

    nachdem ich selbst noch immer am lernen bin und es mir ähnlich wie dir geht, mal meine bisherigen Erfahrungen :)

    Trifft auf mich zu und kann ich nur bestätigen. Mir fällt es tatsächlich nicht leicht, obwohl ich mich nun seit ca. 7 Jahren intensiv damit beschäftige. Habe sehr viele Bücher gelesen, im Internet recherchiert, hier im Forum die Deutungen verfolgt und dennoch bin ich sehr oft noch verwirrt wegen der vielen Deutungsmöglichkeiten :unsure:

    Da gehts mir wie dir ;)

    meine neueste Erkenntnis: ich habe für eine mir fremde Person ein Horoskop erstellt ohne Hintergrundinfos und einfach mal drauf los gedeutet und mir nach jedem Schritt Feedback eingeholt. Das war sehr hilfreich und meine Deutung besser als befürchtet :D da kam dann wohl ein Stück weit die Erkenntnis, sich selbst nicht zu sehr unter Druck zu setzen und gerade am Anfang nicht zu viel auf einmal zu wollen, sondern Step by Step vorzugehen.

    hast du schon mal für jemanden ein Horoskop analysiert?

    Hatte mir auch schon mal überlegt, Kurse zu belegen, finde es für mich persönlich in Gesamtsumme dann aber doch ganz schön kostenintensiv :barefoot:
     
  9. Krueml87

    Krueml87 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2019
    Beiträge:
    106
    Hallo @Miranda,

    7 Jahre sind ja aber schon eine lange Zeit :)

    Das ist aber doch schon ein riesen Erfolg! :banane:

    Das trau ich mir noch nicht zu.
    Dazu fehlen mir einfach noch die Zusammenhänge und eine Menge Wissen.
    Man hat da ja auch eine riesen Verantwortung.

    Über einen Kurs hatte ich auch schon nachgedacht aber erstens finde ich es auch ziemlich teuer und zweitens wüsste ich nicht bei welchem ich mich anmelden sollte.
    Ich bin kein blutiger Anfänger aber auch weit entfernt von fortgeschritten.

    Gibt es denn bestimmte Bücher die ihr empfehlen könnt?

    Liebe Grüße und einen schönen Samstag :flower2:
     
  10. Miranda

    Miranda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    @Krueml87
    Mit der Verantwortung hast du völlig recht, da muss man auch ganz klar dazusagen, dass man kein Profi ist und sich eher „ausprobiert“. Mit der Deutung eines Geburtshoroskopes durch nachfragen, ob man mit x und x richtig liegt, kann man allerdings nicht viel kaputt machen. Zumindest weniger als in der Prognose ;)

    was Bücher / Literatur betrifft: mich haben hinsichtlich psychologischer Astrologie die Ansätze von Hermann Meyer sehr angesprochen (Das Grundlagenwerk der psychologischen Astrologie; Das astrologische Herrschersystem). Von Michael Roscher habe ich einige Bücher und finde seine Herangehensweisen klasse, er gründete die Schule der transpersonalen Astrologie (TPA).

    Ich denke, da muss jeder seine eigene Richtung finden, was er für sich selbst als stimmig empfindet.

    Was Kurse angeht, gehts mir wie dir. Wäre klasse, wenn sich hier die Astrologen unter uns, die Ausbildung / Kurse gemacht haben, melden und ihre Erfahrungen teilen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung