Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Astrologie - eine Irrlehre

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von lazpel, 13. November 2004.

  1. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    6.466
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hi Scrabbel :)

    Tja, schon gemein, wenn nicht das passiert, was hätte passieren sollen... ;)

    Aber wenn du dich hier durch das Forum liest, wirst du feststellen, dass niemand von denen, die sich um eine Astrologie bemühen, die der Selbsterkenntnis dient, Transite im Sinne von Ereigniszwang (=Auslösung) betreibt.

    Astrologie kann ein Hilfsmittel sein, "sehen" zu lernen (sehen im Sinne von genau hinsehen, Aufmerksamkeit).

    Gute Nacht
    Rita
     
  2. EvelynS

    EvelynS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Rheinland, zwischen Köln und der Eifel
    Hallöchen an Alle

    @ X-Toy, nein ich habe dich vorgestern nicht bewertet, ich bin gestern erst auf diesen Thread gegangen (und hab´gedacht, mich laust ein Affe), hab` ihn, ehrlich gesagt, noch nicht einmal ganz durch gelesen, weil mir das mit den seitenlangen Zitaten viel zu umständlich ist.

    @scrabbel

    ich kann verstehen, dass du von astrologischen Aussagen enttäuscht bist. ein wirklich guter Astrologe (so wie ich z.B. :) ich gehöre nämlich zu den "Esoterik-Krämern, den bösen Menschen, die für ihre Arbeit Geld nehmen, weil sie ja schließlich ihr Essen und ihre Miete und ihre Autoreparatur auch bezahlen müssen) wird niemals konkrete Vorhersagen machen. Weil das nicht möglich ist!!!
    Ein Horoskop ist in allererster Linie eine Persönlichkeitsanalyse. Eine Prognose ist nur ganz beschränkt möglich.
    Wenn konkrete Vorhersagen möglich wären, wäre Prinzessin Diana, die ja in astrologischer Beratung war, niemals nach Paris gefahren und der 11. September auch nicht passiert

    Die Transite zeigen eigentlich nur an, welche Lebensthemen in welcher Art angetickt werden. Was du dann daraus machst, ist dir überlassen.
    Wir sind ja schließlich freie Menschen mit einer Entscheidungsfähigkeit. Um dann mal wieder zu zitieren: Ich glaub´es war sogar Goethe der das sagte:
    "die Sterne zwingen nicht, aber sie machen geneigt"
    Und selbst dem möchte ich widersprechen.
    Fakt ist, ein Transit zeigt ein Thema an, wie du es lebst, bleibt dir überlassen.
    Beispiel: Transit-Saturn Konjunktion Radix-Mars (oder umgekehrt) zeigt das Thema: Energie und Widerstand
    jetzt ist die Frage, wird dieses Thema auf der körperlichen, der seelischen oder der geistigen Ebene gelebt
    Ein Jellow-Press-Astrologe (und einer, der sich wichtig machen will) wird dir möglicherweise sagen: "Oh, du wirst dann und dann einen Unfall haben", weil Saturn hat z.B. auch mit Knochen zu tun, Mars kann auch u.a. das Messer sein, auf jeden Fall heftige, plötzliche Energie.
    Und wenn du solch eine Aussage hörst setzt natürlich das Prinzip der sogenannten "sich selbst erfüllenden Vorhersage" ein, d.h. du bist darauf programmiert, dass du einen Unfall haben wirst und hast dann auch einen.
    Tatsache ist aber: das Horoskop zeigt nur das Thema "Energie und Widerstand" an, wenn keine blöden "Vorhersagen" gemacht werden, hast du an dem Tag vielleicht einfach nur Zoff mit deinem Chef.
    Noch ein Beispiel: eine Bekannte von mir war lange Zeit sehr krank (klinische Depressionen) und wurde nach ihrer Genesung gefragt, ob sie an einer Schule bei der Betreuung von "schwierigen" Kindern aushelfen könnte. Sie kam mit der Frage zu mir, ob sie sich das gesundheitlich überhaupt leisten könne. Ich sah in ihrem Horoskop einen Saturn-Transit durch ihr 6. Haus. Interessanterweise steht das 6. Haus sowohl für die Gesundheit als auch für die täglichen Pflichten (die Arbeit sozusagen). Saturn bedeutet u.a. Pflichten, aber auch Einschränkungen, bei Saturn-Transiten durch das 6. Haus ist eigentlich (fast) immer die Gesundheit eingeschränkt. Wäre ich jetzt bei der XX-Zeitung, hätte ich ihr möglicherweise gesagt, dass sie krank werden würde, dass ihre Gesundheit sowieso eingeschränkt sei usw. Ich habe ihr gesagt, dass sie diese Aufgabe ruhig übernehmen aber dabei auf ihre Gesundheit achten soll. Und nichts weiter. Und: sie hat den Job übernommen und es hat ihr Spass gemacht (und vielleicht sogar zu ihrer kompletten Genesung beigetragen).

    LG
    Evelan
     
    jake gefällt das.
  3. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Hallo Stephan,

    Genau das ist der Grund :)

    Gruß,
    lazpel
     
  4. marabu

    marabu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.092
    Ort:
    rottweil
    Genau das ist der Grund
    aha!
    marabu
     
  5. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Werbung:
    ...aber klar doch, lazpel,... :rolleyes:

    sowas nenn' ich halbseidene Deutungsversuche und Anmaßungen eines Möchtegern-Psychologen... :o

    liebe Grüße, Stephan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden