Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Astrologie - eine Irrlehre

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von lazpel, 13. November 2004.

  1. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo lazpel,


    Nee, such selber ;)

    Wenn Du es für Dich so definieren magst :)


    Jau, waren ja auch sehr gescheite Typen ;)

    Liebe Grüsse

    Isis
     
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.245
    Liebe Isis,

    und da wir schon wieder bei einer von lizibels Märchenstunden sind, könnte er nach den Gebrüdern Grimm doch die Rolle des Ogers oder des Riesen mit der Keule
    übernehmen, hmm?

    Gruß Urajup
     
  3. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Hi Urajup

    :D :D :D

    wieso übernehmen? hat er doch schon ;)

    Liebe Grüsse

    Isis
     
  4. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    18.305
    Ort:
    Nordhessen
    Zitat zur Synchronizität über J.G.Jung
    Beobachtet man über eine längere Zeit seine Träume, wird man gewahr, dass des öfteren äussere Ereignisse passieren, welche den Trauminhalten sehr ähnlich sind. Es scheint, als ob Innenwelt und Aussenwelt koinzidieren würden. C.G. Jung hat daher vorgeschlagen, solche relativ gleichzeitig stattfindende innere und äussere Ereignisse daraufhin zu untersuchen, welcher Sinn sie verbinden könnte. Das Prinzip, welches hinter diesen Ereignissen steht, hat er Synchronizität genannt.

    Auch die Wissenschaftler lernen noch dazu, irgendwann werden sie auch wissen warum die Sterne wirken:
    Quantenteleportation
    Wiener Forscher haben Lichtteilchen 600 Meter weit von einer Seite der Donau zur anderen "gebeamt". Damit sei erstmals eine derartige Quantenteleportation unter realen Bedingungen geglückt, sagte der Leiter des Experiments, Rupert Ursin von der Universität Wien, am Mittwoch der dpa. Mit der Technik soll künftig unter anderem eine absolut abhörsichere Kommunikation möglich werden. So hatte das Wiener Team um Prof. Anton Zeilinger im April bereits eine Banküberweisung mittels Quantenkryptographie ausgeführt, die auf der Quantenteleportation aufbaut. Zeilinger war 1997 in einem Labor der Universität Innsbruck die weltweit erste Quantenteleportation geglückt.
    Liebe grüße Inti
     
  5. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Hallo Inti,

    C.G. Jung hieß er. Er war auch Traumforscher.

    Das ist kein Wunder - in Träumen wird auch oft verarbeitet, was man erlebt hat. Dazu gehört auch ein Weiterdenken, welches oftmals als Prekognition fehlgedeuted wird.

    Fein. Was hat Kausalität der Traumwelt mit Astrologie zu tun? Will also Isis damit sagen, Astrologie ist eine Traumwelt, welche Auswirkungen in der Wachwelt vorhersieht?

    Deswegen auch die Frage - Was bedeutet Synchronizität in diesem Zusammenhang?

    Wirken sie? Anhand welcher Beweise kannst Du das argumentieren? Ansonsten: Konfabulation - Es gibt da etwas - aber keiner weiß, was

    Was hat Quantenteleportation mit Astrologie zu tun? Es ist ein Trugschluss, wenn man meint, man könne ein Phänomen mit der Verifikation eines anderen Phänomens beweisen.

    Gruß,
    lazpel
     
  6. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Werbung:
    Hallo Urajup,

    Was genau hat das mit dem Thema zu tun?

    Gruß,
    lazpel
     
  7. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    @Lazpel


    Deine Beiträge sind halt sehr inspirierend :)



    Grüsse
    Isis
     
  8. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    @ Lazpel


    Du fragst immer noch: Wirken sie? :rolleyes:

    Astrologie beruht auf dem Erkennen der Synchronizität - dem gleichzeitigen Erscheinen zweier oder mehrerer Phänomene ohne ursächlichen Zusammenhang.

    Liebe Grüsse

    Isis
     
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.615
    Ort:
    Zürich
    Fast ganz richtig! Ich würde sogar sagen: "...ohne einen bisher bekannten ursächlichen Zusammenhang."

    Das habe ich inzwischen durch eine Diskussion mit Namo gelernt. Meine - frühere, zugegebenermassen dünkelhafte - Überzeugung, Astrologie sei reinste Zeitvergeudung (weil ursächlich nicht erklärbar) musste ich beilegen, da ich rausgefunden habe, dass nicht einmal die Astrologen (jedenfalls nicht die ernstzunehmenden) behaupten, sie würden diesen Zusammenhang wirklich verstehen und könnten ihn kausal in seiner ganzen Tiefe erklären. Das meiste sind an diesem Punkt offenbar reine vage Vermutungen. In diesem Sinne sind Astrologen eher Empiriker, die einfach nur "statistisch feststellbare Synchronizität" messen.

    (Was aber trotzdem nicht ausschliesst, dass mit Astrologie heutzutage eine beträchtliche Menge Missbrauch betrieben wird, in dem Sinne, dass Dinge verzapft werden, die einfach nur Blödsinn sind, weil z.B. gewisse charakterliche Tendenzen als unumstössliche Tatsachen hingestellt werden usw.)
     
  10. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    @fckw

    neenee, Du, es gibt zwar einen Zusammenhang, der auch bekannt ist bei wenigen Astrologen, aber keinen ursächlichen :)

    Ansonsten: Was kann die Astrologie dafür, dass sie missbraucht wird von manchen? Doch, hm, wenn wann an Ursache und Wirkung glaubt, gabs für den Missbrauch wohl auch eine Ursache, oder?


    Liebe Grüsse

    Isis
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden