Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Anfänger

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von MarieJane, 10. Mai 2020.

  1. MarieJane

    MarieJane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2020
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Hallo zusammen, seit etwa 1 1/2 Jahren habe ich angefangen mich relativ intensiv mit den Sachen zu beschäftigen die wir nicht sehen können... Mittlerweile stoße ich sehr oft auf das Thema Schamanismus. Ich fühle mich irgendwie dazu hingezogen und möchte gerne die "wichtigsten" Dinge darüber erfahren. Am liebsten von Leuten die sich schon länger mit dem Schamanismus auseinandersetzen und am besten schon irgendeine Art von Erfahrungen gemacht haben.
    Vielen Dank im voraus, LG.
     
    MaryMagdalene gefällt das.
  2. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.940
    Ort:
    Tirol
    Für jede Person sind natürlich andere Dinge die WICHTIGSTEN.


    Für mich sind die Eckpunkte:
    • es ist keine Religion
    • es funktioniert seit tausenden Jahren für Menschen
    • fast alle Kulturen hatten Schamanismus, auch wenn es dafür andere Namen gab
    • im Schamanismus gibt es kein Richtig oder Falsch
    • es gibt nur ein Zuwenig oder Zuviel
    • im Schamanismus wird nichts zerstört

    Was möchtest du denn genau wissen?
     
  3. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.398
    Aber transformiert.
     
    MarieJane und SoulCat gefällt das.
  4. MarieJane

    MarieJane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2020
    Beiträge:
    23
    Wie genau funktioniert der Schamanismus für Menschen? Also in welcher Form? Ich denke mal dass es bei allen Situationen helfen kann aber wie denn? (ich denke vielleicht ist das auch individuell, würde mich aber für Ansatzpunkte interessieren)
     
    SoulCat gefällt das.
  5. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.940
    Ort:
    Tirol
    Das Gute am Schamanismus ist, dass man nicht wissen muss, WIE es funktioniert.
    Im Gegenteil, Beschäftigung mit dem WIE ist in diesem Falle kontraproduktiv, weil es der Verstand ohnehin nicht be-greifen kann ...

    Meine Vermutung ist, dass folgende Dinge beim Schamanismus mit spielen:
    • Sensibilität / Feinfühligkeit (um überhaupt in Kontakt zu kommen)
    • Glaube (ohne dabei an Religion zu denken)
    • es sind magische Kräfte im Spiel
    • es ist auch Energetik mit dabei


    Es kann tatsächlich in allen Situationen helfen!
    Wobei Hilfe aus schamanischer Sicht nicht unbedingt konform geht mit der allgemein üblichen Meinung dazu.


    Das habe ich selbst erlebt, nur dadurch kann ich es vollinhaltlich verstehen ...

    Stelle dir einen totkranken Menschen vor.
    Die Medizin hat ihn längst aufgegeben.
    Verbittert und sehr unglücklich ...

    Stelle dir vor, so jemand wendet sich an einen Schamanen, und stirbt dann einige Wochen später an der Krankheit.
    Für die meisten ist das wohl ein Versagen des Schamanismus ...

    Aus Sicht des Schamanen kann es aber auch ein Erfolg sein.
    Wenn dieser Mensch mit einem Lächeln ins Licht geht, zufrieden und abgeklärt.
     
    MaryMagdalene und MarieJane gefällt das.
  6. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.464
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    1.) Bemühen sich alle Palliativmediziner genau darum. Und
    2.) Ist dies soo gut für das Leben im Tod des Patienten???
     
  7. Holztiger

    Holztiger Guest

    Das Wichtigste ist die Selbsterfahrung; alles andere sind Geschichten (die man glauben kann, oder auch nicht; ganz gleich wen man als Autorität akzeptiert, oder nicht)

    Begreifen und Verstehen steht nicht so sehr im Vordergrund. Es braucht etwas Mut und gewisse Ängste müssen überwunden werden. Eine gute Begleitung ist anfangs ratsam, bevorzugterweise aus der Geisterwelt; oder zumindest jemand, der den Weg zu einer solchen Begleitung eröffnen kann.

    Wer gut im Schamanensaft steht, stirbt auf die eine oder andere Art und Weise und läßt alles oder vieles aus dem alten Leben hinter sich.
    Unangenehm, nichts was man freiwillig ebenso machen wollte...eben mal sterben gehen, es sei denn es ist jemand suizidgefährdet...oder eben schamanisch initiationsträchtig xD

    In China gibt es ein Sprichwort, das besagt: "Niemand weiß soviel wie ein Anfänger."

    Auf Deutsch bedeutet das soviel wie... Lass die keinen Scheiss erzählen, geh deinen eigenen Weg und benutze Herz UND Verstand (wenn du deine ersten Schritte auf einen Pfad setzt; angelerntes QwaQwa ist kein Wissen)

    Ich empfehle sehr gerne die etwas abgelegenere Natur als Lehrmeister, in einem Zeitraum für 3 Tage und 2 Nächte, ohne Zelt, wenig essen, aber reichlich zu trinken-sauberes Wasser; dein Darm verträgt es nicht, aus einem Bach zu trinken.

    Natürlich hat hier niemand Angst vor der Dämmerung, der Finsternis, den nächtlichen Geräuschen im Wald aber hey...wer hier kann schon sagen, diese Erfahrung tatsächlich gemacht zu haben? Das Schlimmste, was dir passieren kann, ist ein aufgebrachtes Wildschwein, oder eine Borreliose-Zecke, oder oder...eine Konfrontation mit dir selbst...und deinen Schatten...und oder oder...was weiß ein Fremder?

    Damit das nicht zu hart wird, bitte die Natur sich dir anzunehmen...die Geister des Waldes, die Bäume, die Tiere, sei es ein Stein...so wie du in den Wald rufst, wird er dir antworten.

    Die Natur ist gewiß ein sanfterer Lehrer als jeder menschliche Vertreter, der auf diesen Pfad führen könnte, meine Wenigkeit eingeschlossen.

    Amituofo, Tiger
     
  8. Etrazeba

    Etrazeba Guest

    Kurzform:
    mystische Psychotherapie.
     
  9. Nica1

    Nica1 Guest

    Sehe ich nicht so, meine Erfahrungen haben mich gelehrt, dass Beide auf ihre Weise ziemlich hart sein können aber auch Beide unheimlich sanft...
     
    Holztiger gefällt das.
  10. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    5.398
    Werbung:
    Ja und ja!
     
    Xonolil und MarieJane gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden