1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Yoga

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 14. November 2004.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté,
    jeder von uns kennt Yoga. Der eine wendet es an der andere kennt es vom hören und vom Theoretischen! Doch was genau ist Yoga? Gewiss ist Yoga mehr als nur Gymnastig Übung und wir wissen auch das Yoga Körper, Geist und Seele in Harmonie bringt! Doch wie geschieht das??? Wo fängt das alles an. Und wenn wir sagen Körper meinen wir nur den Physischen oder alle sieben Körper die wir Menschen besitzen! Wenn es denn auch so der Fall sein sollte bei welchem Körper fängt es an harmonie zu schaffen! Wie heissen diese sieben Körper und was sind derren Aufgaben. Und wenn es heisst der Geist wird Harmoniesiert wie geschieht das? Und was ist das genau, wo sitzt unser Geist? Und dann noch die Seele. Was ist die Seele? Wo ist der sitz unserer Inkarnierten Seele und der Sitz unserer höheren Seele? Was geschieht während dieser Harmonie mit unseren Körper, Geist und Seele?
    Ich hoffe ein Gespräch hier aufbauen zu können das informierend ist!
     
  2. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Prana

    Die acht Stufen des Raja Yoga geben einen kleinen Einblick, wie der Weg des Raja Yoga aussieht. Daneben gibt es aber noch Karma Yoga, Bhakti Yoga, Jnana Yoga, Kriya Yoga und einige andere Yoga Arten.

    Die acht Stufen des Raja Yoga:

    1. YAMA (Die 5 Enthaltungen): Nicht töten, Wahrhaftigkeit, Nicht stehlen, Enthaltsamkeit, Kein annehmen von Geschenken
    2. NIYAMA (Die 5 Verhaltensregeln): Reinlichkeit (Läuterung), Zufriedenheit, geistige Disziplin, Studium, Hingabe an Gott
    3. ASANA (Die rechte Meditationshaltung)
    4. PRANAYAMA (Beherrschung der Lebensenergie - Kundalini)
    5. PRATYAHARA (Verinnerlichung)
    6. DHARANA (Konzentration)
    7. DHYANA (Meditation)
    8. SAMADHI (Erleuchtung - Glückseligkeit)

    Karma Yoga ist der Weg des selbstlosen Dienens
    Bhakti Yoga ist der Weg der ausschließlichen Hingabe an Gott
    Raja Yoga ist der Weg der Selbstbeherrschung
    Jnana Yoga ist der Weg der Weisheit.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté,
    Vielen Dank für diese Antworten!

    Zitat:,,1. YAMA (Die 5 Enthaltungen): Nicht töten, Wahrhaftigkeit, Nicht stehlen, Enthaltsamkeit, Kein annehmen von Geschenken."

    Hmmm??? Wieso sollten wir Geschenke nicht annehmen? Kennst du den Hintergrund? Ich meine ist diese Menschliche Fleischwerdung nicht auch ein Geschenk? Ist nicht das Leben an sich schon ein Geschenk?

    Zitat:,,4. PRANAYAMA (Beherrschung der Lebensenergie - Kundalini)."

    Kannst du auf diesen Punkt vielleicht näher eingehen? Entweder öffentlich oder per PN.

    Danke auch auf diese Antworten.
     
  4. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Prana

    Schaut man auf der Seite von telecom.at dann ist das Ablehnen von Geschenken wie folgt begründet:

    Durch das Annehmen von Geschenken wird man anderen verpflichtet, abhängig und verliert seine Freiheit, die Freiheit der Kinder Gottes. Es gibt sogar einige spirituelle Gemeinschaften, die das "Nichts Annehmen" als Ordensregel haben und ihren Lebensunterhalt nicht erbetteln, sondern erarbeiten.

    Unter Pranayama versteht man die Atemübungen. Bei yogavidya.de findet man eine ziemlich ausführliche Beschreibung.

    Eine kleine Übersicht über einige Atemübungen wie die Schnellatmung und den Blasebalg, die ich beide sehr empfehlen kann, findest Du hier.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  5. magiclife

    magiclife Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Hartberg
    Hallo Prana!

    Ich denke schon, dass man Geschenke annehmen kann und es auch in den Augen Gottes nicht verwerflich ist. Es ist nämlich nicht von Gott vorgegeben worden, dass man keine Geschenke annehmen soll, sondern es waren Menschen, die diese "Gesetze" gemacht haben. Davon bin ich fest überzeugt. Es gibt tatsächlich Religionen, die es verwerflich finden, Geschenke anzunehmen, aber Du kommst deswegen sicherlich nicht in die Hölle und erlebst auch nichts Schlimmes (Karma), wenn Du welche annimmst. Wenn sich Nehmen und Geben die Waage hält, ist das völlig in Ordnung. Gott hat uns viele Geschenke gegeben, von der Fleischwerdung, wie Du es schon geschrieben hast, bis hin zur Liebe, ich meine damit die Liebe zu allen Lebewesen (universelle Liebe)!! Ich bin aber dadurch auch nicht verpflichtet und abhängig oder in meiner Freiheit beschnitten, sondern ich habe trotzdem den freien Willen und kann entscheiden, ob ich den Weg zu Gott finden will oder nicht.

    Ich praktiziere auch Yoga, vielleicht nicht in dieser umfassenden Form, wie von Lotusz beschrieben, aber ich bin eben auf dem Weg des Lernens und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

    Licht und Liebe :kiss3:
    magiclife
     
  6. Werbung:
    was interessiert dich denn an pranayama ?
     
  7. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté,
    was mich an Pranayama interesiert????
    Nun ja wie wirkt es????
    Und wozu kann ich es verwenden und was hat es mit der Kundalini zu tun?
     
  8. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Hallo Prana

    Ich habe mir schon gedacht, dass dich der Zusammenhang zwischen Pranayama und Kundalini interessiert.

    Die ersten sieben Stufen des achtstufigen Raja Yoga Pfades dienen eigentlich alle dazu, die Kundalini vom Basischakra zum Kronenchakra aufsteigen zu lassen.

    Um den Kundaliniaufstieg zu verstehen, sollte man mit den Chakren vertraut sein. Unter Chakren versteht man dabei 7 Energiezentren im Körper.

    Eine Beschreibung des Kundaliniaufstiegs findest Du hier. Die Kundalini ist eine göttliche Energie, die im Basischakra ruht und durch spirituelle Praktiken, wie Meditation, Yogaübungen, Atemübungen usw. geweckt und vom ersten Chakra, dem Basischakra, bis zum 7. Chakra, dem Kronenchakra, hinaufgeleitet werden kann. Hat die Kundalini das Kronenchakra erreicht, so entspricht das der Erleuchtung.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  9. pranayama füllt den grobstofflichen bereich des menschen mit prana an ... prana ist eine energie ... diese grobstoffliche form des pranas ist gefährlich

    insbesondere durch luftanhalten wird prana im körper aufgespeichert und drückt auf die chakren

    pranayama gehört zum hathayoga und ist eventuell in letzter konsequenz tödlich

    fasst niemand kann pranayama zuendeführen ... nur wenige konnten das

    das problem beim pranayama besteht im sogenannten ego

    vom konsequenten pranayama ist abzuraten ... atenmübungen ja, aber kein brutalopranayama ohne echten meister ... pranayama ist bauernwerk und für leute die geistig anders nicht weiterkommen

    pranayama ohne yama und niyama macht den menschen zum "starken bauern" ... mehr nicht

    selbst an das höchste pranayama muss sich zum schluss der geistige aspekt anschließen ... pranayama zerstört bei falscher ausführung den körper

    pranayama kann zur energieerzeugung und zur stärkung des körpers und geistes eingesetzt werden ... es erweckt auf brutale art und weise die kundalinishakti
     
  10. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Wissenswertes zu Yoga

    http://www.meditation.de
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen