1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wirklich Ratlos

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von biene_maya26, 16. Juli 2003.

  1. biene_maya26

    biene_maya26 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2002
    Beiträge:
    117
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hi ihr lieben

    hab vor einiger zeit bereits über meinen bruder berichtet... die letzten wochen überspring ich jetzt mal, weils einfach zu weh tut... also, er kam auf alle fälle wieder in die psych., diesmal aber nach graz, da er auf der "autobahn spazieren" gegangen ist. die polizei hat Martin gefunden, da er nicht anzusprechen war, haben sie ihn auf die psych. gebracht... ich war so erleichtert, als ich erfahren hab, dass ihm soweit nix passiert ist... naja, und gestern ist er entlassen worden. uns wurde nicht mal bescheid gesagt, dass er entlassen worden ist. bis martin um 2 in der früh in kärnten vorm haus meiner eltern gestanden ist. keine ahnung, wie er nach hause gekommen ist, er hatte absolut kein geld, verm. gestoppt?? naja, und dann hats angefangen. er hat meiner mutter erzählt, dass er vor 2000 jahren jesus war, sie war eva vom paradies, er hat die ganzen planeten erschaffen, ist zuständig, welches wesen auf welchen planeten kommt. er hat auch die farben erfunden. schwarz weiß ergibt rot, dann kam orange usw. er hat das danach auch alles auf papier gebracht. es sind nur zahlen und farben vor gekommen und er als jesus, er als menschenretter, er, der den menschen in der psych. das leben retten will, er selbst kann aber nicht drin bleiben, da sie ihn umbringen wollen. martin hat auch gemeint, er könne zaubern. er hat es sogar geschafft, die polizisten samt auto weg zu zaubern und an seinem geb. kann er fliegen...
    bitte, was soll ich tun?? warum wurde er in diesem zustand entlassen?? udn wie soll es weiter gehen???
    kann mir irgendwer auskunft geben??
    martin ist am 10.12.1980 in eisenkappel/kärnten geboren um 22.41
    ich bin so ratlos, ich weiß nicht mehr, wie ich mit ihm umgehen soll. was passiert, wenn er wieder nach wien kommt? mitten in der nacht bei mir läutet, ich angst vor ihm haben muss usw...
    ich bin um jede hilfe dankbar...
    alles liebe
     
  2. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hallo biene maja!

    ich bin extrem skeptisch gegenüber astrologischen ferndiagnosen, aber bei deiner exakten einengung des themas und der dringlichkeit halte ich es für vertretbar. ich hab martins radix hochgerechnet (nach einem von mir entwickelten chaosmathematischen verfahren), und da ergibt sich für ihn momentan eine dramatische situation insofern, als sein neptun im schützen (ohnedies mit dem potenzial zu religiösen wahnvorstellungen) im quadrat zu sonne, vernus und mars steht, sonne und venus zudem noch in fische, also durch und durch neptunisch. auch noch weitere bemerkenswerte details, aber letzten endes geht es nicht um eine öffentliche analyse eines dritten, sondern darum, dir etwas zum festhalten zu geben.

    und da hilft dir wohl kaum, dass es astrologisch "passt", da hilft auch kaum, dass eine solche konstellation zwar prinzipiell auch anders erlebt werden könnte, da die konkrete situation deines bruders eine rasche heilung kaum wahrscheinlich macht. es klingt wie eine schamanische reise, ohne das handwerkszeug erlernt zu haben... vielleicht liegt ja gerade da ein möglicher künftiger ansatz. astrologisch sind die erwähnten quadrate bereits im abklingen, vielleicht haben da ja auch schon erste anzeichen einer besserung zur entlassung geführt.

    frage ist: was machst du damit? du scheinst dich deinem bruder sehr verbunden zu fühlen... und es wäre grob fahrlässig, dir hier per www-forum tipps zu geben. hast du zugang zu systemischen therapeutInnen? mir schiene es für dich wichtig, hier wirklich klar ins system hineinzuschauen und deinerseits nicht mehr tragen zu wollen als das deine zu tragen ist.

    konkret, wenn dein bruder vor der tür steht: du könntest ihn in der rolle, in der er dann gerade ist, einfach nehmen, ohne widerstand und mit teilnehmendem interesse. wer weiß, was er wirklich zu sagen hat, wenn er gehört wird...

    und wenn graz bzw. psychiatrie noch ein thema sein sollte, so wende dich ruhig per mail an mich. ich kenne dort einen sehr vertrauenswürdigen arzt, der womöglich als ansprechpartner in frage käme...

    mit den besten wünschen für eine ruhige nacht... jake

    p.s.: für alle astrologie-kundigen: das horoskop, auf das ich mich hier beziehe, ist nicht das radix von martin, sondern eine fraktale weiterführung des geburtszeitpunktes. wen's interessiert, der findet auf meiner homepage mehr darüber.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen