1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Will nun aufsteigen... wer hat Lust mitzukommen?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Seal144, 7. Mai 2019.

  1. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.865
    Ort:
    Skydancer
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    hier etwas von Joe Dispenza, den ich sehr wertschaetze
    Joe Dispenza spricht ueber die Herzkraft und das Feld
    welches entsteht, der innere Seinszustand und der Weg nach Innen...




     
    ColoraDonna und Sannie gefällt das.
  2. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.395
    Hallo,
    über das Herzkraftfeld habe ich auch schonmal was gehört. Es soll wesentlich weiter gehen bzw. reichen, als das Gedanken - bzw. Feld des Gehirns.
    Oder halt Gedanken ohne Gehirn, wer weiß das schon. :)
     
  3. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.811
    Ort:
    Chemnitz
    Ich habe ein Bild vom großen Quasar-Kometen mit den aus ihn entstandenen Plejaden und magellanschen Wolken gemalt wie ihn die Menschen früher vielleicht gesehen haben könnten. Dies stellt die Sichtweise dar, wenn der Komet auf einem zugeflogen wären. Der größte Plejadenstern im Vordergrund stellt unsere Sonne dar.
     

    Anhänge:

    Talen, Sannie und ColoraDonna gefällt das.
  4. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.811
    Ort:
    Chemnitz
    Heute kam mir ein Gedanke; Was wäre, wenn die Hubblefotos von fernen Sternen und Galaxien gar nicht von Hubble gemacht wurden sind, sondern von der Erde aus zu einer Zeit vor der Titankollision wo man Sternennebel noch gut und sehr nahe am Himmel sehen konnte ohne das sie von der Ozonschicht blockiert wurden ? Dies könnte erklären wieso der Nachthimmel zunehmender rötlich wird... nicht aufgrund von Dreck, sondern weil sich die Ozonschicht auflöst um den Blick auf den wahren Sternenhimmel frei zu geben. Durch die Ozonschicht könnten wir zur Zeit vielleicht nur die hellsten Sterne durchscheinen sehen. Das könnte auch das diffuse Lichtaussehen von Sternen durch mein Teleskop erklären.
     
  5. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.811
    Ort:
    Chemnitz
    Wer kennt nicht dieses Bild hier, dass das geozentrische Weltbild darstellen sollte ? -> https://de.wikipedia.org/wiki/Flammarions_Holzstich#/media/Datei:Flammarion.jpg
    Möglicherweise wurde das Bild falsch interpretiert und es bedeutete, dass ein Mensch an einem Ort auf der Erde war wo er hinter den kleinen funkelnden Sternen des Nachthimmels blicken konnte wo sich Sternennebel befanden.
    Früher habe ich mich immer gefragt woher die Menschen aus der Antike ihre Geschichten über die Sternbilder hatten wo sie doch nur einfache funkelnde Sterne hätten sehen können. Auf den alten Sternkarten sieht man nicht nur die Sterne diverser Konstellationen, sondern auch mythologische Figuren -> https://de.wikipedia.org/wiki/Sternbild#/media/Datei:Eimmart_Planisphaerium_Coeleste_c1730.jpg

    Nun ist es wichtig zu wissen, dass es von einigen mythologischen Figuren der Sternbilder tatsächlich Sternnebel gibt wie z.b. den Pferdekopfnebel, den Adlernebel, den Krebsnebel und den Fischnebel. Ist das Zufall oder sind die Sternnebel die von Hubble angeblich fotografiert worden waren in Wahrheit deckungsgleich mit Sternenkonstellationen deren Nebel wir durch die Ozonschicht nicht mehr sehen können ?
     
  6. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    2.865
    Ort:
    Skydancer
    Werbung:
    Da ich das folgende fuer aeusserst wichtig halte, poste ich es. Es geht um die Richterin Anna von Reitz Supreme Court of Alaska, die seit Jahren Kontakt mit den Andromedanern hat.

    Ich gebe den link zu der Seite schaltet halt den Uebersetzer ein und poste die email an Terran Cognito direckt uebersetzt:
    ———- Forwarded message ———
    From: Anna von Reitz [redacted email]
    Date: Sat, Nov 16, 2019 at 1:35 PM
    Subject: Re: “The Apple” by Anna Von Reitz
    To: Paul Stramer [redacted email]



    Wir sprechen von einer alten und ehrenwerten Friedenstruppe im galaktischen Maßstab, der Sphere Alliance, die vom Hohen Rat der Andromedaner angeführt wird. Die Andromedaner kamen hierher und beendeten vor 32.000 Jahren den Großen Plasmakrieg. Sie überwachten auch die Evakuierung des Mars und den Transport von Prinzessin Gaia und einem Überrest der Marsbevölkerung zur Erde. Sie sind seitdem erfolgreich in den „Krieg im Himmel“ verwickelt und hierher zurückgekehrt, um die Sicherheit der Erde vor nuklearen oder anderen Formen der Zerstörung zu gewährleisten und die friedliche Wiederherstellung und Wiederherstellung dieses Planeten zu überwachen. Sie haben bereits das, was als "Zwischenraum" bekannt ist - denken Sie daran als einen riesigen "Bahnhof" zwischen den Welten - von Feinden geräumt, die die Erde zerstören und die Menschheit zerstören würden; Jetzt bewerten sie den Status unserer Menschen in Bezug auf unsere biologische und geistige Gesundheit, die Verschmutzung des Planeten und die Bevölkerungsdichte.

    Sie haben eine enorme Feuerkraft, eine überlegene Technologie und setzen sich hier und anderswo für die Wiederherstellung von Frieden und Harmonie ein. Sie sind sehr praxisnah und zielorientiert und haben wenig Geduld mit „Personen“, die den notwendigen Fortschritt behindern wollen. Was hier vor sich geht, ist eine militärische Mop-up-Operation aus ihrer Sicht - interplanetare „Piraten“, die die Erde als Operationsbasis genutzt und sich als „Menschen“ verkleidet haben, sollen vom Planeten entfernt und transportiert werden. Es wurden sehr ausgefeilte Mittel eingesetzt, um die Population weltweit zu bewerten und die „invasiven“ Piratenarten und -hybriden zu identifizieren, die nicht hier sein sollen. Was jetzt vor sich geht, ist eine Menge Überlegungen darüber, wohin sie gebracht werden sollen und welcher Evolutionsweg für ihren weiteren Fortschritt als Individuum am vorteilhaftesten wäre.

    Die Verfahren und Praktiken der Sphere Alliance können aus menschlicher Sicht sehr langsam sein, da sie im Vergleich zu Menschen „unsterblich“ sind. Sie nehmen sich Zeit, um Entscheidungen zu treffen und alle Faktoren sorgfältig abzuwägen, was gut ist. Auf der anderen Seite kann es für diejenigen, die wie ich hier sitzen und auf die versprochene Beseitigung der Täter warten müssen, die in der Zwischenzeit weiterhin weit verbreitetes und unnötiges Leid verursachen, eine Ahnung und Frustration hervorrufen.

    Ich bin mir jedoch sicher, dass die beantragte Linderung, sobald die richtigen Entscheidungen getroffen und die Genehmigungen erteilt wurden, fast augenblicklich eintreten wird - im wahrsten Sinne des Wortes „im Handumdrehen“. Die Piraten werden entfernt und transportiert, und diejenigen, die den Frieden lieben, werden bleiben. Es ist immer noch umstritten, ob Durchschnittsbürger eine Erinnerung an diejenigen behalten, die entfernt wurden, oder ob sie einfach mit einer neuen Tafel aufwachen und keine Trauer über vermisste Angehörige haben. Die Komplexität unserer Emotionen, unsere Fähigkeit, unsere Feinde zu lieben, und die Stärke der emotionalen und energetischen Bindungen, die wir bilden, sind nicht besonders gut verstanden, so dass es Bedenken gibt, ob unsere Verbindungen wohl oder übel „abgerissen“ werden denen, die uns und den Frieden gehasst haben.

    Es gibt auch einige praktische Bedenken in Bezug auf unsere Energiekörper und nicht-physischen Organe. Wir haben das, was am besten als „spirituelle und energetische Organe“ verstanden werden kann, die außerhalb unseres physischen Körpers existieren. Wir sind uns dessen unbewusst bewusst. Wir können diese Organe an andere "ausleihen", die sie aufgrund von Kriegsschäden, Krankheiten, Herzschmerz und anderen Verletzungen benötigen. Dies hat zur Folge, dass unsere nicht-physischen Körper auf der ganzen Welt verstreut sind und viele Menschen nur mit Teilkomponenten arbeiten, da wir unsere eigenen Organe mit anderen geteilt haben, um ihnen das Leben zu erleichtern. Da wir uns dessen unbewusst bewusst sind, nennen wir diese Organe nicht „zu Hause“, wenn sie von den Menschen, denen wir sie gespendet haben, nicht mehr benötigt werden, was zur Folge hat, dass „Teile“ von uns über die ganze Welt verstreut sind und wir nicht Wir sind weder in der Lage, sie selbst zurückzugewinnen, noch sind wir uns bewusst genug, um willensfreie Entscheidungen darüber zu treffen, was wir mit ihnen tun möchten.

    Ich versuche, ein breites Einvernehmen zu erzielen, um alle zu reparieren und die fehlenden Teile und Teile aller wiederherzustellen, damit niemand diese nicht-physischen Organe von irgendjemand anderem ausleihen muss, und dann alle ausgeliehenen und daher „fehlenden“ Teile und Teile von uns zu lassen Geh nach Hause zu ihren eigentlichen Besitzern, ohne dass jemand Schaden nimmt. Es ist eine Menge Arbeit, beschädigte nicht-physische Organe wieder aufzubauen und zu ersetzen, aber dies geht nicht über die Fähigkeit der Sphere Alliance hinaus, dies zu tun. Wie auch immer, es ist schwierig, aber nicht unmöglich, dies so zu lösen, dass niemandem Schaden zugefügt wird und das Gesetz des freien Willens nicht verletzt wird.

    Ich hoffe, das gibt Ihnen eine Vorstellung davon, wovon ich spreche und welche Art von Anliegen und Problemen ich täglich zu bewältigen habe, zusätzlich zu allen politischen und „rechtlichen“ Themen auf der Erde. Diese absolut gewaltigen Restaurierungsbemühungen dauern Schritt für Schritt an, ohne dass Böswilligkeit aufkommt. Gleichzeitig muss jeder, der denkt, er dürfe den Planeten einfach in die Luft jagen, erneut nachdenken. Wir sind nicht alleine. Wir waren nie alleine. Dies ist daher kein Grund für Bestürzung oder Angst. Nur neue Informationen über die Realität jenseits unseres sensorischen Spektrums.


    Am 26. November 2019, um 13:03 Uhr, schrieb Terran an Anna Von Reitz:
    Ein Kollege von mir hat diese E-Mail von Ihnen bezüglich der Sphärenallianz erhalten.

    Ich habe in den letzten 6 Jahren für Heather Ann Tucci-Jarraf gearbeitet, die in vielerlei Hinsicht Parallelen zu Ihrer eigenen Arbeit aufweist. Ich habe auch während ihres letzten Prozesses in TN mitgeholfen.

    Ich bin seit dem Sommer 2015 mit der Allianz der Andromedaner, Plejadaner und Sphären in Kontakt

    1) Ist die E-Mail, die Denice erhalten hat, echt? (Wir haben schon Interlopers und Imitatoren gesehen, daher möchte ich das zuerst überprüfen.)

    2) Ich möchte Ihre E-Mail veröffentlichen, sind Sie damit einverstanden?

    3) Seit wann sind Sie mit dem Rat der Andromedaner in Kontakt?

    Herzliche Grüße,

    Terraner

    - // -

    Autorin: Anna von Reitz

    Betreff: Betreff: Veröffentlichungsanfrage

    Datum: 26. November 2019, 13:32:02 Uhr CST

    An: Terran Cognito

    Ja, das ist eine korrekte E-Mail für mich.

    Ja, Sie können den Artikel veröffentlichen, sofern Sie ihn nicht in irreführender Weise wesentlich verändern.

    Ich engagierte mich weltweit, weil mein Sohn die andromedische Kronprinzessin heiratete. Ich weiß, das ist ein bisschen bizarr, aber das ist die Wahrheit.

    Das Verhältnis zum Rat war aus diesem Grund zunächst schwierig und schwierig, aber angesichts meines langen Dienstes hier auf der Erde und ihrer eigenen Mandatsarbeit hier können wir seit sieben Jahren und vor zwei Jahren zusammenarbeiten Sie erneuerten meine Position für weitere fünfzehn Jahre.

    Es gibt Höhepunkte und Tiefpunkte. Ich bin nicht immer so ausgeglichen und diplomatisch, wie sie es wünschen.

    Ja, ich war mir von Heather-Anns Arbeit und ihren Bemühungen, The Mess zu entgleisen, bewusst. Ich wusste auch, dass sie als Rechtsanwältin in Schwierigkeiten geraten würde, wenn sie das tat. Ich habe ein paar Mal versucht, sie zu erreichen und die Situation zu erklären, aber zu wenig, zu spät. Im weiteren Verlauf sollten sich Gelegenheiten bieten, ihr und den Mitgliedern ihrer Gruppe, die darunter gelitten haben, zu helfen.

    - // -

    https://eddiesbloglist.rocks/category/anna-von-reitzinger/
     
  7. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.811
    Ort:
    Chemnitz
    Zu meinem gestrigen Beiträgen:

    Ich habe mir viele Hubble - Fotos von Sternnebel angesehen und finde, dass es Sternennebel gibt die sich ähnlich sehen, so als wenn es sich um dieselben Sternnebel handeln würde nur in einer anderen Entwicklungsphase. Vielleicht erzählen viele Hubblefotos in der richtigen Reihenfolge sogar die Geschichte der Entstehung des großen Kometen, in Farbe (nur eben aus einer früheren Zeit was uns als moderne Zeit verkauft wird.)

    Ich stieß außerdem auf ein Hubble - Foto das sich "Ghost" of Jupiter" nennt ->https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Ghost_of_Jupiter_Nebula.jpg
    Angeblich soll es einen Nebel darstellen, aber es hat viele Gemeinsamkeiten mit der roten Plasmasonne die die NASA uns häufig präsentiert.
    Vor Kurzem war mir klar geworden, dass der große Komet als roter Himmelskörper gesehen wurde und deshalb malte ich ihn auf ein Bild auch in Rot.
    Darauf bezieht sich wohl auch der rote Sonnengott Re bei Isis - oder Horusfiguren der durch eine Schlange Plasma ausspuckt. Es scheint, dass der rote Sonnengott Re identisch mit den Sonnendarstellungen der NASA als rote Plasmasonne sein könnte. Allerdings ist dieser Sonnengott Re nicht identisch mit der weißleuchtenden Sonne an unserem Tageshimmel. Das Safire - Projekt hat festgestellt, dass unsere Sonne am Himmel eine Anodensonne sein könnte, also ein fester kalter dunkler Himmelskörper durch den ein Strom fließt und sie deshalb hell aufleuchten lässt. Also könnte man sich fragen was genau die NASA in ihren Videos als rote Plasmasonne in Wirklichkeit zeigen könnte, wenn es nicht die Sonne an unserem Tageshimmel ist. Vor einer Weile verwies ich auf ein Sonnenvideo, dass angeblich von 2012 stammen soll und wo man sieht, dass die Plasmasonne einen neuen Planeten zu erschaffen schien durch Filamentierung. Nun ist es ja so, dass ich erkannt habe, dass der große Quasarkomet offenbar durch Filamentierung Sonnen und Planeten erschaffen kann und auch hat in Form der Hyaden, Plejaden und unserer weißen Sonne am Himmel.

    Meine Schlussfolgerung ist daher; Der rote Sonnengot Ra und die rote Plasmasonne der NASA stellt den Quasarkometen dar. Die NASA verkauft die Videos von einer roten Plasmasonne als unsere Anodensonne am Himmel. Die NASA - Videos einer roten Plasmasonne sind wohl eher alte Aufnahmen des roten Quasarkometens. Unsere Sonne am Tageshimmel ist dagegen identisch mit der Anodensonne des Safire - Projektes. Das Bild "Ghost of Jupiter" könnte den roten Quasar gerade zeigen wie er eine Anodensonne gebiert die sich zu uns bewegt.

    Da der Quasarkomet nun offensichtlich ein roter Himmelskörper ist mit starker Plasmastrahlung könnte er vielleicht auch identisch mit dem roten Planeten sein den ich von 2013 bis 2018 manchmal durch den Himmel gesehen habe als die Ozonschicht gerade mal stärker ausgelöst war als sonst. Durch eine schwächere Ozonschicht könnte die Plasmastrahlung des Quasarkometens für die vielen Feuer in Kalifornien verantwortlich sein und für das Phänomen von doppelten Sonnen die am Himmel gesehen werden wo aber die Mainstreammedien versuchen uns zu erzählen, dass dies nur Spiegelungen wären.

    LG Chirra
     
  8. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.811
    Ort:
    Chemnitz
    Wer kennt den Trickfilm "Untern am Fluss" ? Mich hatte es früher immer ein wenig verstört, dass die Sonne dort rot aussah und so wild mit Flammen um sich schoss.
    Ein Hase glaubte in dem Film, dass die rote Sonne den Weltuntergang bringen würde und warnte die anderen Hasen davor zu fliehen. Im Intro des Films sieht man sogar, dass die rote Sonne die Sterne und Planeten geschaffen hat und die Tiere alle voneinander unterscheiden ließ durch Berührung, nachdem sie vorher alle Vegetarier waren -> Im Film steckt wohl die Botschaft, dass hinter unserer weißen Sonne noch eine rote Sonne herrscht die über ihr steht.

    Nun erschließt sich mir auch, dass die Tochter des Sonnengottes Re unsere Anodensonne Sachmet war, das Auge von Re, dass in Richtung der Erde geworfen wurde. Unsere Sonne könnte auch identisch mit dem Auge Odins sein, wenn Odin diese rote Sonne war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2019
  9. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.811
    Ort:
    Chemnitz
    Der Glaube der Mainstreamwissenschaften, dass ein roter Riesenstern irgendwann explodiert und sich in einen weißen Zwerg verwandelt, könnte aus diesem Irrtum entstanden sein, dass unsere Anodensonne aus dem roten Quasar entstanden war. Der rote Quasar wäre der rote Riese und unsere Anodensonne wäre der weiße Zwerg. In Wahrheit wären Beide aber nicht miteinander identisch und würden keinen Entwicklunsgzyklus eines Sternes darstellen. Die Wissenschaftler haben dies wohl missinterpretiert, weil nach Entstehung der Anodensonne und der Titankollision die Ozonschicht der Erde zu dick war um die rote Sonne noch sehen zu können.
    In der chinesischen Kunst wurde der rote Quasar häufig dargestellt, auch weit oben am Himmel in roter Farbe und nicht nur bei Sonnenauf - oder Untergang. Die Flagge von Japan mit der roten Sonne auf weißen Grund steht auch für den roten Quasar. Im Bezug auf den roten Oktober, der russischen Revolution gibt es Kunstbilder wo ein roter Planet bzw. Sonne drauf zu sehen ist -> https://www.theguardian.com/artanddesign/2017/feb/12/revolution-russian-art-1917-1932-review
    Ganz im Zeichen des Kommunismus wird häufig eine runde Sonnenscheibe dargestellt mit Hammer und Sichelsymbol. Wenn dies alles auf den roten Quasar verweist, gibt es nicht nur Geschichtsfälschung in unserer Menschheitsgeschichte.
     
  10. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    30.828
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Das ist keine rote Sonne, das ist der Mars!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden