1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wieso werden andere Menschen zum Feind erkoren, und nicht die Angst?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Azurkind, 18. Juli 2012.

  1. Azurkind

    Azurkind Guest

    Werbung:
    Wusste jetzt nicht genau wo ich das Thema eröffnen sollte.
    Naja dann halt hier.
    Also Wieso werden andere Menschen zum Feind erkoren, und nicht die Angst?
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Weil die Angst nicht bewusst ist, man weiss nicht, dass man sie überhaupt hat, würd ich sagen. Man weiss es nicht besser.
     
  3. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Meiner Meinung nach sind es nicht die anderen Menschen, sondern die Themen an sich (die mit diesen Menschen verbunden werden).

    Themen die mich selbst betreffen, sonst würden sie mich nicht so berühren und ich hätte da keinen "Feind".

    Aber ist auch nicht immer leicht, genau das zu erkennen oder eben daran zu denken ...
     
  4. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.945
    man muss ja dem ganzen ein gesicht geben,....ein feindbild..................ein obejkt das man anfeinden kann, wie man anderssum wiederum andere auf ein podest stellt......schauspieler, sänger,.....sportler,....da wird der song die leistung bejubelt, die wiederum von einem individuum hervorgebracht wurde.....verknüpungen....
     
  5. Azurkind

    Azurkind Guest

    Das würde ich nicht sagen.
    Ich hab jetzt ne bestimmte Angst von mir im Kopf, und diese ist mir sehr wohl bewusst, sonst würde ich mich ja auch nicht scheisse fühlen während sie ausgelöst wird in den bestimmten Situationen (Angst ist ja ein extremes Negativgefühl), sondern neutral, wenn sie mir nicht bewusst wäre.
     
  6. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Aber wenn sie dir wirklich bewusst wäre, würdest du dich nicht mehr scheisse fühlen, auch nicht in bestimmten Situationen, in denen die Angst sonst immer ausgelöst wird. Du fühlst dich scheisse, eben weil dir die Angst nicht bewusst ist. Jetzt weisst du nur theoretisch, dass du Angst hast.
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Weils uns lieber ist, die Angst trägt deren Gesicht und nicht das eigene.
     
  8. Azurkind

    Azurkind Guest

    Woher willst du das wissen?
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Aus eigener Erfahrung. ;)
     
  10. Azurkind

    Azurkind Guest

    Werbung:
    Naja ich kann die Angst bei anderen gut sehen, und auch wie diejenigen sich immer mehr reinreiten in die Scheisse, durch die Angst, und dann jammern über die angerichtete Scheisse (die anderen Menschen), aber eigentlich sollte das Wehklagen doch die Angst betreffen, und nicht die anderen Menschen.
    Wobei die anderen Menschen ja keine Engel sind, und auch Angstfreiheit sie nicht zu Engeln macht.
    Da frag ich mich aber auch: Hat man kein Recht auf seine Angst?:confused:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen