1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie seid ihr zu Reiki gekommen ?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Keira2222, 12. Februar 2006.

  1. Keira2222

    Keira2222 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo,

    mich interessiert sehr, wie Ihr zu Reiki gekommen seid bzw. was der Auslöser dafür war, sich einweihen zu lassen. (Ich meine nicht, sich mit Reiki behandeln zu lassen)

    Viele Grüße Keira
     
  2. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Hallo :)

    Meine Mutter hat mit Reiki angefangen, wie sie selbst allerdings dazu kam, weiss ich nicht mehr.

    Nachdem sie mich erfolgreich behandelt hat, habe ich mich näher informiert...und wollte es unbedingt auch.

    Mittlerweile wende ich es sehr viel an und diesen Monat noch lasse ich mich nach Usui noch in Kundalini einweihen.

    LG
    :)
     
  3. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    ich war mal auf kur und hatte schmerzen in der hand .ein patient meinte ,er kann mir da vielleicht helfen und ob ich reiki kenne,hab aber aus falschen eigensinn gesagt, ja ,ich kenn es .am nächsten tag hab ich dann "gestanden" und mir erklären und zeigen lassen was und wie reiki ist und wie es funtioniert. dann hab ich sehr lange nicht mehr daran gedacht. doch plötzlich hörte ich es da ,dann wieder dort ,dann kam ein ehemaliger kollege der früher eher ungut war,der war ganz anders und wieder war reiki im gespräch.dann hab ich mich in büchern und internet schlau gemacht und dann war der wunsch das auch zu können ,zu machen ,so gross,dass ich einen reikilehrer suchte. alle sagten mir, ich brauch nicht suchen wir finden einander .dachte ich ,so ein unsinn,wenn ich nichts suche ,wie will ich da was finden . war dann bei 2 damen,die meister udn lehrer waren bzw. noch immer sind, aber ich spürte, das wars noch nicht und dann im ehemaligen gimix schrieb mich ein deutscher an und der wars dann. ich bekam dann die 1. einweihung und dann die 2. und voriges jahr im herbst die meister/lehrer einweihung ,und im winter die grossmeistereinweihung.ja, so kam ich zu reiki.liebe grüsse an euch alle
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    ja ich hab auch die kundalinieinweihung udn kann auch einweihen.liebe grüsse
     
  5. LangerYogi

    LangerYogi Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Berlin
    Das erste mal hab ich durch meine Mutter von Reiki erfahren. Die hat einen Kurs bei einer Reikilehrerin angefangen, konnte ihn jedoch nicht beenden, da die Lehrerin an Krebs erkrankt ist und diesen beendet hat. Traurige Geschichte ...
    Hab mich damals jedoch noch nicht so sehr dafür interessiert. In letzter Zeit bin ich in Sachen Meditation und Energieheilung jedoch sehr aktiv und auf die Seite www.zen-reiki.de gestoßen. Hat mich sofort fasziniert und nun werde ich am Donnerstag per Ferneinweihung in Usui Reiki Grad 1 eingeweiht. Und das kostenlos....... :) Ich freu mich schon rießig drauf. :banane:

    Wie bist du denn zu Reiki gekommen Keira?
    So ich werd mir jetzt erstmal ein Erkältungs-Bad einlassen. :baden:

    Liebe Grüße
    Simon
     
  6. Werbung:
    durch "Zufall"... mein Cousin war krank, jemand empfahl mir ein Buch für
    Fernheilung und dort war die Adresse zu zenreiki abgedruckt und dann einfach
    aus Neugierde und Interesse sich angemeldet und eingeweiht...

    jupps und schon bin ich im 2. Usui Grad "ferneingeweiht"...

    so einfach.:)
     
  7. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Ich habe vor Jahren gehört, dass Bekannte im Burgenland mit Reiki arbeiten.
    Damals waren meine Kinder allerdings noch klein und da hatte ich keinen Kopf dafür. Betrachtete es ehrlichgesagt sogar ein bisserl als Humbug.:nudelwalk

    Vor ein paar Monaten habe ich eine aus den Augen verlorene sehr liebe Freundin durch extremen "Zufall" endlich wiedergefunden (hier im Forum!) und siehe da:
    sie ist auch begeisterte Reikianerin.
    Dann lernte ich eine andere Freundin im täglichen Leben kennen, welche auch Reiki für ihre Familie einsetzt.
    Und dann entschloß ich kurzer Hand mich auch einweihen zu lassen.
    Es war eine supergute Entscheidung. Ich und meine Familie geniessen es sehr!:banane:

    @zauberhexerl
    Es ist schon lustig, dass man wirklich ohne viel Zutun "seinen" Reiki-Meister findet. So war es auch bei mir.
    Aber das ist eine andere Geschichte.....

    lichte Grüße
    glasklar
     
  8. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    .... war zufall. "es fällt einem etwas zu" ..

    meine heilmasseurin war wegen meiner wirbelschäden bei mir massieren;
    erzählt mir so nebenbei, dass sie dann bald weg muss, weil sie reiki behandeln geht.

    ich hab gefragt, was ist reiki, was macht man da, etc.
    hat sie mir alles in ruhe erklärt.

    daraufhin habe ich mich mehrmals von ihr behandeln lassen,
    sie hat mir bücher über reiki geborgt,
    und einige wochen später ließ ich mich in reiki 1 einweihen.

    mittlerweile bin ich reiki lehrer/meister,
    und LEBE reiki ....

    gruß die lilaengel
     
  9. Keira2222

    Keira2222 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Norddeutschland
    Vielen Dank für Eure Antworten !!!
    @Simon:Also so richtig bin ich noch nicht zu Reiki gekommen, denke ich...:rolleyes: Ich lese Bücher und weiß bisher noch nicht, ob es das Richtige für mich ist. Die Zen-Reike-Seite kenne ich. Ich fühle mich aber so unwissend, um es zu wagen. Ich denke, ich würde zumindest den 1. Grad lieber bei einem Reiki-Meister machen. Diese Frageaktion habe ich gestartet, weil ich eben wissen möchte, wie es bei anderen war und deren Erfahrung.
    Liebe Grüße
    Keira :winken5:
     
  10. Werbung:
    da ich eh momentan nicht schlafen kann, kann ich auch hier noch antworten.

    1) wenn du zweifel hast , ob dus tun sollst oder nicht, dann warte ein wenig.
    Achte auf die Zeichen, die dir sagen obs jetzt stimmt oder nicht. wenn Reiki
    einer deiner Wege ist, wirst du es schon rechtzeitig fühlen, merken,
    wahrnehmen. "Ja, jetzt ist es soweit!" sei's ein Wort, eine Situation, ein
    Gedanke...

    2) egal wie unwissend du dich fühlst, es kommt alles mit der Praxis. es wurde
    auch mir ein buch empfohlen, wo die 21 tage der kennlernphase oder der
    Arbeit mit dem neuen Teil in dir beschrieben sind. jeden Tag eine neue
    Aufgabe und nichts wird erwartet, das du es kennst oder kannst.

    3) auf die zeichen nochmal zu sprechen...
    während eines Ausbildungswochenendes sass ich neben einer Zahnärztin links
    von mir und rechts einem "unternehmer" oder sowas...es war nur dieser Platz
    noch frei...und beide wirkten ganz normal, aber... ich wusste von beiden
    nicht, dass sie meister in Reiki sind.

    erst im Folgeseminar, habe ich dies beiläufig mitbekommen. und dies empfand
    ich als mein zeichen, sich in Reiki einweihen zu lassen. zumal sie beide auch
    quasi meine inneren männlichen und weiblichen Aspekte stärkten. sie hätten
    ja auch umgekehrt sitzen können, aber so fühlte ich mich sehr geborgen
    zwischen ihnen und das von Anfang an...

    und nun war der Drang da, dies auch zu können, weil ich fühlte es bringt mich
    weiter... der Wunsch, sich wieder erinnern zu können an etwas, was ich
    immer schon konnte, nur vergessen hatte wie es geht; der Wunsch anderen
    zu helfen, sie zu unterstützen. nicht nur mit ihnen reden, zuhören, sondern
    auch auf dieser höheren Ebene... und ich finde es ist alles richtig gekommen...:)
    und ob dus für dich oder andere tust ist hierbei ganz nebensächlich... es tut
    dir gut, und andere profitieren unbewusst auch von dieser Energie. manchmal
    auch negativ für dich, da sie dich einfach so "auszusaugen"..*hihi* ;)

    aber es ist einfach schön...

    wie auch immer, treffe deine Wahl und wie sie nun auch ausfallen wird, weil
    du Ängste verspürst, Zweifel hast, oder einiges im unklaren ist...
    Dies ist vollkommen in Ordnung. und ich weiß, das sie für dich gut ausfallen
    wird. nimm dir die Zeit die du benötigst und nochmal: niemand drängt dich
    dazu es zu tun.

    so, hoffe es half etwas ...

    und ich kann jetzt wieder schlafen, weil meine Gedanken wieder klarer sind. ;)

    liebe positive Grüße
    umar :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen