1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Werdet Dinos

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von diabolo, 21. Januar 2005.

  1. diabolo

    diabolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Das Wort Dinosaurier kommt von deino=schrecklich und saureus=Echse. Es handelt sich also metaphorisch um eine schreckliche Echse, also eine Art terroristische Echse, die Angst und Schrecken verbreitet. Dinosaurier sind weil sie so weit weg sind, gut geeignet das eigene Selbst mit allen Möglichkeiten in sie hineinzuprojizieren, sie sind weit weg. Sehr mächtige innere Kräfte die hier weggeschoben werden, mächtige kräfte wie man sie etwa auch in einer Schlange sehen kann.
    Um ein körperlich genußfähiger Mensch zu werden, der die tiefen kräfte der Seele spüren kann, muß man vegetarier werden, denn der Mord des fleischessers am Tier steht symbolisch für die ermordung des Tieres das man selber ist, der eigene Körper mit den entsprechenden seelischen Anteilen. Wer Tiere tötet, sie verzehrt, tötet symbolisch sich selber.

    Wer das tierische leben in allen Formen achtet und nicht mehr wegißt dem kann sein inneres tier ein mächtiger Bruder und Helfer werden, der kann seinen eigenen Körper, seine tierischen bekommen, sich seiner bewußt werden.

    Die Tiere selber sind in ihrem Bewußtsein noch unmittelbar mit dem Kosmos verbunden, das heißt Tiere sind unbewußt noch alle "esoterisch", ihr Instinkt der sie sicher leitet basiert an der spürenden Teilhabe an einem kosmischen Orientierungssystem, an der kosmischen ordnung. Ein Mensch kann in seiner an sich angeborenen Genialität, durch Achtung des tierischen Lebens und vegetarische ernährung dieses innere Tier als seinesgleichen wieder entdekcne und erleben und findet über die spirituelle Eingebundenheit auch selber wieder die spirituelle Teilhabe........und zwar.......hier und jetzt.

    Diabolo
     
  2. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Leichter gesagt als getan.
    Wenn ich in Schönbrunn vor den Antilopen stehe, kann ich kein Wort sprechen, weil mir das Wasser im Mund zusammenläuft.
    Soviel zum inneren Tier.

    MfG

    Olga :schaf:
     
  3. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    lololol :lachen: :lachen: :lachen:
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Immer mehr komme ich zur Feststellung, nicht der Speisegenuß an sich, sondern das Verachten und Unreinhalten derselben verwirrt das Gehirn.

    MfG

    Olga :daisy:
     
  5. Thoth

    Thoth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    vielleicht auch die verachtung der tiere,die für deinen genuß sterben müssen...?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen