1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wer legt mir die Karten??

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Micha0177, 4. Juni 2010.

  1. Micha0177

    Micha0177 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    102
    Werbung:
    Hallo, werwürde mir nochmal die Karten legen??
     
  2. yogi333

    yogi333 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.553
    Hallo lieber Micha

    wenn du eine Frage wegen der Liebe hast, dann kann ich dir nur sagen

    das Ablehnungsgefühle Hinweise auf Nichtverstehen sind.
    Wenn man etwas vollkommen verstanden hat/wird, kann nicht abgelehnt werden. Aber es muss auch nicht geliebt werden. Es verliert einfach an Wichtigkeit.
    Wenn du Ablehnungsgefühle in dir pflegst kämpfst du. Dieser innere Kampf verbessert nichts. Er kostet viel von deiner Zeit und deiner Energie. Und er zieht mehr des Abgelehnten an. Versuche zu verstehen, warum Dinge und Menschen sind, wie sie sind. Damit verstehst du gleichzeitig auch dich selbst besser. Dein Kampf hört auf und es wird friedlich.

    Lichtvolle Grüsse
    Yogi333
     
  3. Micha0177

    Micha0177 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    102
    na aber man muss doch kämpfen und glauben wenn man etwas von ganzen herzen möchte??
     
  4. yogi333

    yogi333 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.553
    Hallo Micha

    nun, ich sehe dies anders. Wenn man um etwas kämpfen muss ----ist das denn LIEBE ?????

    Ich fahre immer damit am Besten, wenn ich die geliebte Person in Liebe loslasse und ihr ganz viel Licht und Liebe schicke. (Es wird keinesfalls einfach sein, aber es ist besser so)
    Nach einer gewissen Zeit wird sich etwas tun. Du wirst auch merken kommt diese Person zu dir zurück oder nicht.

    Ich finde, die Herzmagnetkarte passt sehr gut.

    Lichtvolle Grüsse
    Yogi333
     
  5. Marcela777

    Marcela777 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    1.569
    Guten Morgen!Super Antwort und Einstellung!Ich kann das nur bestätigen,es ist sehr schwer los zu lassen aber manchmal ist es der bessere Weg etwas zu ereichen und zu testen ob der Person kommt oder nicht.

    Alles Liebe!

    Bea
     
  6. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    Werbung:
    da ich ja auch gerade in so ner situation festhänge kann ich das nur bestätigen.
    was bringt es dir einem menschen hinterherzurennen der dich nicht an seiner seite möchte.
    man verliert damit nur selbstwert, selbstbewusstsein und macht sich kleiner als man ist.
    man muss akzeptieren was das schicksal mit einem anstellt.
    irgend nen sinn wird es schon haben.
    und wenn du als toller mensch, so wie du bist, von einer anderen person gebeten wirst zu gehen, dann ist das leider keine liebe.
    das hast du nich verdient also musst du da auch nich mitmachen.
    lass sie ziehen, dann bist du auch irgendwann wieder bereit für was neues und mal schauen was dann für ne wunderbare frau auf dich wartet =)
     
  7. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo Micha,

    hast du jemals in deinem Leben etwas positives erreicht, wenn du gekämpft hast? Oder war es eher so, die größten Erfolge kamen, wenn du schon aufgegeben hattest und resigniert gedacht hast "dann eben nicht, ist mir auch egal..."

    Ich für meinen Teil kann sagen, ich habe die größten Wunder erlebt in dem Moment, wo ich aufgab und wirklich dachte "es sollte eben nicht sein" oder ich an die Dinge herangegangen bin in dem Glauben, das Leben wird die Dinge so für mich regeln, wie es sein soll. Ich kümmerte mich nicht weiter. Ich war dann nur dafür zuständig, in Ruhe zuzuschauen, wie sich die Dinge entwickelten und nur, wenn ich den Impuls hatte, jetzt sollte ich dieses oder jenes tun oder hier oder dort hingehen oder anrufen, dann kam ich schnell ans Ziel.

    Und oft war und ist es bis heute nicht das, was ich erwartete, sondern es ist grundsätzlich BESSER als das, was ich mir wünschte.

    Warum das so ist? Weil Gott und seine Helfer einen viel besseren Überblick haben über das, was für mich gut ist und sie haben viel bessere Möglichkeiten, es umzusetzen. Ich war bisher immer zufrieden und habe mir abgewöhnt, mich um Details zu kümmern.

    Und wenn du es schaffst, nicht mehr gegen das anzukämpfen, was Gott mit dir vor hat, dann wirst auch du das Bessere in dein Leben einladen können. Es wird sicher nicht das sein, was du dir vorstellst, aber ich denke, du wirst dich nachher fragen, warum du dich mit weniger zufrieden geben wolltest.

    Alles Liebe für dich. :umarmen:
     
  8. Goldfee

    Goldfee Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    523
    Ort:
    Schleswig Holstein

    @ PinkPlasticTree,ich bin auch in so einer Situation und ich danke dir das hast du wundervoll geschrieben. :umarmen: LG von Goldfee
     
  9. Micha0177

    Micha0177 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    102
    Hallo,
    ich möchte an dieser stelle noch mal was einbringen...

    Ihr kennt doch sicher die Fabel vom Fuchs und den Trauben?Die Kurzform lautet: weil die Trauben zu hoch hängen
    und der Fuchs sie nicht erreichen kann, beschließt er,
    dass sie sicherlich viel zu sauer sind. Das ist ein sehr kluges menschliches verhaltensmuster, zu dem wir alle dann und wann greifen um uns darüber hinweg zu trösten , dass wir etwas nicht bekommen können,was wir gerne haben möchten.

    Die Trauben werden es dem Fuchs nicht übel nehmen, Meine Frau bestimmt schon....
     
  10. yogi333

    yogi333 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.553
    Werbung:
    Hallo Micha

    ich entnehme deinen Worten verbittert sein, enttäuscht sein und so vieles andere mehr. Vielleicht hast du dir von uns eine für dich bessere Antwort erhofft.....mag sein - geht uns ja allen so. Aber im Grunde weisst du doch genau was Sache ist - wir nicht - aber die Karten zeigen dir einen Weg, den du gehen kannst.

    Lg Yogi333
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen