1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Welche bzw. wieviel Macht hat ein Fluch...?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Nica1, 30. Juni 2019.

  1. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    5.725
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Nachdem hier unheimlich oft um Hilfe gebeten wird, weil Leute überzeugt davon sind, sie seien verflucht worden, möchte ich mal allgemein fragen, wie Ihr das seht.

    Meine Meinung dazu ist, dass Jeder fähig ist, Jemand anderen zu verfluchen, egal, wie gut oder ob er überhaupt Magie praktiziert... da kommts halt dann eher auf die Wirkung bzw. Intensität an. Aber die Fähigkeit ist, danke ich beim Jedem vorhanden.

    Dann gibt's hier Einige, die der Meinung sind, dass nur solche Leute verflucht werden können, die selbst Jemandem absichtlich und wissentlich Schaden zugefügt haben, diese Meinung teile ich nicht...
    weil, dann könnten sich Alle in Sicherheit wiegen, die sich nichts zu schulden kommen ließen und dann würden nur Diejenigen verflucht werden können, die es ohnehin nicht anders verdienen, find ich unlogisch und deshalb, denke ich das nicht.....

    ...und noch Andere sind der Meinung, dass es entweder Flüche gar nicht gibt oder nur sehr selten ausgesprochen werden... auch diese Meinung teile ich nicht.

    Flüche haben für meinen Begriff schon große Macht, allein wenn man hier liest, wie Leute völlig neben sich stehen und nem Fluch die Schuld für jegliche Negativität und Missgeschicke in ihrem Leben geben. Ich denke, dass allein der Gedanke an einen Fluch, den Fluch auf fruchtbaren Boden fallen lässt und dies Auslöser ist, dass ein Fluch tatsächlich wirkt, wie ein Fluch eben wirken soll...

    Abschließend möchte ich aber anfügen, dass ich denke, dass Jeder im täglichen Leben etwas oder Jemanden verflucht, sei es das Auto, dem der Sprit ausgeht, den Chef usw. , wobei hier natürlich ein großer Unterschied besteht, ob ein Fluch ein "Alltags-Befindlichkeitsfluch ist, weil grad was daneben ging oder ob ein Fluch von einem Magier ausgesprochen wird oder ein Fluch bereits seit Generationen besteht und sich nicht auflöst.

    Wie seht Ihr das? Wieviel Macht denkt Ihr, hat ein Fluch?
     
    starman, Sabine_ und Alfa-Alfa gefällt das.
  2. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    26.185
    ich halte es mit a418:

    http://www.esoterikforum.at/threads/beehive-principles-1-1-2-flueche-spells-und-bindungen.100915/

    aus dem Beitrag:
    ".....Magie ist demnach ein Hineinfliessen in ein durch Emotion (Feuer, Leidenschafft) geschaffenes Bild, das zum Ziel hat die durch die Punkte 1.-5. Illusionen und Beschränkungen aufzuheben.

    Warum ist eine Illusion eine Beschränkung?
    Weil man durch den blossen Akt der Erschaffung einer Illusion sich für EINE Illusion entscheiden muss und ALLES ANDERE verwerfen muss.

    Aus dem gerade geschriebenen folgt:
    Es gibt keine wirksamen Flüche, es sei denn der Verfluchte und der Fluchende spielen das gleiche Spiel (!), dann sind sie aber keine Zauberer

    Es gibt keine (Love-)-Spells, es sei denn beide spielen das gleiche Spiel.
    Ein Magier spielt nicht, ausser mit sich selbst, bzw. mit dem Chaos, was das gleiche ist."
     
    msmistery, starman und Andúril gefällt das.
  3. SoulCat

    SoulCat Das Leben ist Veränderung Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.482
    Ort:
    Tirol
    Aus meiner Sicht ist ein Fluch von den meisten Menschen völlig wirkungslos auf mich.

    Ich gebe dir Recht, alle Menschen bewirken ab und zu magische Kraft. Aber es ist praktisch immer ungerichtet und zuwenig gebündelt um wirksam zu sein. Und es ist auch zuwenig intensiv um Schaden zu wirken.

    Magische Kraft muss auch trainiert werden.
    Und selbst trainiert ist die Kraft einzelner nie gewaltig.
    Deshalb bedient sich ein Magier ja oft fremder Energie (gespeichert oder summiert).
     
    Sabine_, Nica1, Alfa-Alfa und 3 anderen gefällt das.
  4. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.245
    Ort:
    Ein Fluch oder eine Verfluchung ist ein Spruch (gelegentlich auch mit einer zugehörigen Gestik verbunden), der ursprünglich auf ritualisierte (magische[1]) Weise einer Person oder einem Ort Unheil bringen oder zur Sühne bewegen bzw. zwingen soll. Zorn oder der Wunsch zu strafen oder sich zu rächen können ihn begründen. Wer wirksam verflucht wird, muss dabei weder anwesend sein, noch von dem Fluch wissen. Sein Gegenteil ist der Segen.

    Umgangssprachlich finden sich zahlreiche abgesunkene Flüche, die dann mehr der Beschimpfung anderer (z. B. Hol dich der Teufel!) oder der Abfuhr eigener Wut dienen (Wikipedia).

    ...und hat er Macht? Für den der daran glaubt, ja.........und "fluchen" tut ja auch jeder........
    zumindest ab und zu:D


    LG
     
  5. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.845
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich stimme dir, @starman zu.
    Wer dran glaubt, fühlt sich verflucht.
    Dazu habe ich schon interessante Berichte gelesen.
    Ein Bsp.:
    Einem Mann wurde "nachgeflucht":
    Genau heute in einem Monat wirst du tot umfallen.
    So ist es passiert, einen Monat lang hat es alles gemieden, was gefährlich sein könnte, und hat dann punktgenau einen tödlichen Herzinfarkt erlitten, wohl aus Angst.
     
    starman und FuncaHannover gefällt das.
  6. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.536
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Die meisten Menschen, die sich für verflucht halten, sind es nicht. IMO am häufigsten sind Ansammlungen von Energien, die man im Alltag "aufsammelt", oder von anderen Menschen durch Neid etc. projiziert werden ("Böser Blick"). Sonst gibt es aber auch "handfeste" Flüche, die lange wirken können, mitunter Jahre. Im Extremfall Jahrhunderte, mit einer Wirkung auf ganze Landstriche.
     
    SusiQ19, Lunatic0, Nica1 und 3 anderen gefällt das.
  7. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.245
    Ort:
    Ein berühmtes Beispiel:
    Jacques de Moley , Philipp der Schöne - Clemens der 5.

    War es Fluch, Vorhersehung oder Zufall ?

    LG
     
    FuncaHannover gefällt das.
  8. Sundancerin

    Sundancerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2019
    Beiträge:
    312
    Ort:
    NRW
    Ich persönlich finde die selbst auferlegten Flüche am schlimmsten...Eide , Schwüre, Gelübde , Verträge die wir irgendwann einmal gemacht haben...Nur um mal 2 Beispiele zu nennen, wie es gehen kann, so ist es durchaus möglich , das wir irgend wann mal ein Armutsgelübte abgelegt haben und uns nun wundern warum wir in diesem Leben , egal wie sehr wir uns anstrengen es nie schaffen in Fülle zu leben...oder
    wir neigen ja dazu wenn wir verliebt sind / Lieben schnell mal zu sagen ....Ich liebe Dich für immer bis in alle Ewigkeit ... und wundert uns im Anschluß , warum nun die dritte Scheidung ins Haus steht oder die 5 Beziehung den Bach runter geht...wir haben uns selber einen Fluch auferlegt und uns somit an unsere erste große Liebe oder halt der , der wir dies schworen in diesem oder in Vergangenen Leben gebunden...da kann sich viel angesammelt haben, da wir leider all zu schnell vergessen , das unsere Seele unsterblich ist...und das für immer und ewig, im Sinne unserer unsterblichen Seele auch für immer und ewig heißt.
    Ich kann nur jedem empfehlen sich mal in Ruhe hinzusetzen und diese Verbindungen und Verträge aufzulösen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2019
    Dyonisus, Tilia Lima, Chakra123 und 3 anderen gefällt das.
  9. FuncaHannover

    FuncaHannover Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2018
    Beiträge:
    2.117
    Ort:
    Hannover
    Schwierige Frage -

    Meine Wertungsreihenfolge wäre: 1. Vorhersehung - 2. Fluch - 3. Zufall
     
    starman und Alfa-Alfa gefällt das.
  10. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    1.873
    Werbung:
    ich denke, da Worte Macht haben im positiven wie im negativen, es auch Flüche gibt die wirken, aber manche Menschen trifft es dann selber.
     
    Verena123456, Nica1 und FuncaHannover gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden