1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Weißdorn (Crataegus)

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Possibilities, 18. Juni 2019.

  1. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    20.501
    Werbung:
    Dem Weißdorn wird u.a. nachgesagt, dass er eine besonders milde und nebenwirkungsfreie Heilpflanze sei, die messbar auf das Herz wirkt.
    Hier sollen insbesondere die oligomeren Proanthocyanidine, die zu den Polyphenolen gehören, eine wichtige Rolle spielen.


    Habt ihr Erfahrungen mit der Wirkung des Weißdorns gemacht und mögt hier darüber berichten?
     
    Pfeil gefällt das.
  2. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    6.192
    Ich hab immer Korodin im Haus, Weissdorn-Campher-Gemisch. Kreislaufmittel helfen mir nicht (niedriger Blutdruck), Koridin schon.
    Wirkt sofort und kann tgl. mehrfach genommen werden.
     
  3. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.267
    Ort:
    Berlin
    Weissdorn- und Galgant-Tees sind hilfreich, wenn ab 50 das Herz etwas schlapp macht. Gerne kann man noch Brennessel dazu tun, der reinigt das Blut. Krause Minze und Lindenblüten machen es lieblicher im Geschmack. So hat man eine schöne Mischung.

    Vor langer Zeit hatte ich noch eine andere Mischung kreiert. Eichenrindenabkochung mit Mistel und Brennnessel. Der war auch sehr schön in der Wirkung. Da hatte ich gelesen, dass Misteln, die auf Eichen wachsen besonders wundertätig sein sollen. Diesen Effekt versuchte ich mit dieser Mischung einzufangen. In der Tat hörte ich zu der Zeit mehrmals, das wäre erstaunlich was ich so bringe. Ich kam von der Arbeit und fühlte mich so fit, dass ich gleich noch eine Schicht hätte dranhängen können.
     
    Clipsi und LalDed gefällt das.
  4. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.267
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht sind wir hier sogar auf der Spur von dem Zaubertrank bei Asterix, wo Obelix als Kind hineingefallen war... ;)

    Habt hier euch mal gefragt was der Miraculix immer mit der Sichel auf den Eichen macht? Da schnitt er die Misteln!

    Die Zeichner von Asterix waren ja auch nicht völlig dumm und lehnten ihre Geschichten an historische Tatsachen an. Sogar Cäsar sah aus wie seine erhaltene Marmorbüste. Das mit den Eichen und der Mistel war in der Antike bekannt, ist nur verschüttet worden wie so vieles. :cool:
     
    LalDed gefällt das.
  5. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.267
    Ort:
    Berlin
    Habe noch mal gegoogelt und dies gefunden:

    "Das Verbreitungsgebiet der Weißbeerigen Mistel sind die wintermilden Regionen Südskandinaviens sowie Mittel- und Südeuropas. Dort gedeiht sie zerstreut bis gebietsweise sehr häufig (dann als Plage empfunden) auf Laubbäumen wie zum Beispiel Apfelbäumen, Linden, Ahornen, Birken, Pappeln und Weiden, Hainbuchen, Weißdorn und besonders üppig und breitblättrig auf Robinien.

    Rot-Buchen (Fagus), Eichen und z. B. die Platanen sind dagegen mistelfest. [...]

    Neben Viscum album kommt in Mitteleuropa noch die zu einer anderen Gattung und Familie gehörige Eichenmistel (Loranthus europaeus) vor. Diese ist im Unterschied zur Weißbeerigen Mistel nur sommergrün und weist Äste auf, die ab dem 2. Jahr braun bis schwarzgrau sind. Die Eichenmistel bildet gelbe Beeren."

    Diese damals von mir verwendete Mistel war vermutlich nicht das Optimum. Aber das sind alles Zutaten, die man im Kräuterhaus kaufen kann und somit weitgehend ungefährlich. Der volle Effekt bliebe dann Profis überlassen, die Zugang zu Stellen haben, wo Misteln auf Eichen wachsen.
     
    LalDed gefällt das.
  6. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    8.267
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Um am eigentlichen Thema anzuknüpfen: Mistel kommt ja auch auf Weissdorn vor. So kann es durchaus gut zusammen mit Weissdorn wirken, denn nach meiner Theorie bilden Pflanzen, die auch in der Natur zusammen vorkommen besonders wirksame Kombination, wie etwa Weissdorn - Mistel - Brennnessel. Brennnessel hier als "Allerweltspflanze" die wohl auch am Fuss eines Weissdorns stehen könnte. Sie allein ist schon erstaunlich blutreinigend.

    Muss man probieren.
     
    LalDed gefällt das.
  7. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.639
    Ort:
    Wien
    Ja, ich hab mir mal auf einem Weihnachtsmarkt Weissdornmarmelade gekauft, leider gibts die nicht mehr.
     
    FuncaHannover gefällt das.
  8. FuncaHannover

    FuncaHannover Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2018
    Beiträge:
    2.090
    Ort:
    Hannover
    Werbung:
    Selbermachen ist schwierig, da die Beeren der hier wachsenden Sträucher wenig Masse hergeben. Ich koche sie zusammen mit Wildapfel, dann pürieren und durch ein Sieb passieren (wegen der vielen Kerne etwas mühsam).

    Aber
    Es gibt den Chinesischen Weißdorn. Er hat weniger Dornen und größere Früchte. Ich plane im Herbst einen anzupflanzen.
    In einigen China-Shops gibt es Leckereien aus Weißdorn (Hagedorn). Die solltest Du mal versuchen.:)
     
    brazos und LalDed gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden