1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

weiß nicht was ich davon halten soll ???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Cailly, 26. Mai 2005.

  1. Cailly

    Cailly Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Dortmund
    Werbung:
    Hallo Ihrs,
    ich hab seit einigen Tagen ziemlich merkwürdige Träum, die im Anschluß an einen bekannten und auf Realen Erlebnissen beruhenden Alptraum folgen -
    diese Träume werden langsam aber beständig immer lebhafter und deutlicher, aber noch kann ich nicht wirklich was damit anfangen - bzw ich weiß nicht was sie mir nun konkret sagen wollen.

    Also in dem Alptraum gehts immer um Isolation, ums "eingesperrt werden" - wobei ich in den Alpträumen auch immer das kleine 3-10 Jährige Kind bin das ich war als Isolation für mich "normal" war. Ich wurde in dem Alter sehr oft, bevor ich zur Schule kam auch oft Tagelang eingesperrt. - Das ist der bekannte Teil, wobei einsamkeit und isolation auch heute noch für mich ein massives Problem darstellen, mit dem ich nur schlecht zurechtkomme.

    Seit einigen Wochen tauchte in diesen Träumen immer mal wieder "unser" (wir haben uns damals schon als zu zweit in einem Körper erlebt) Freund auf - heute würde ich "ihn" als unseren Schutzengel bezeichnen, wobei er nicht wirklich wie die Engel auf diversen Bildern aussieht, aber für uns sah er eben wie einer aus (beschreiben würd ich ihn als: groß,kräftig/mollig, mit schulterlangen rotblonden locken, leuchtende blau-graue Augen, ein wirklich liebes sanftes Gesicht mit einem umwerfenden lächeln - und nein Flügel hatte er keine *denk*) - Ihn gab es damals tatsächlich, obwohl mir heute klar ist das er definitiv ein Lichtwesen war als er damals zu uns kam, er hat in unserer Gegenwart nur versucht "körperlicher" aus zu sehen.
    Wenn er in meinen Alpträumen auftauchte fühlten wir uns nicht mehr so einsam und ausgegrenzt - genauso wie wir es auch damals erlebt hatten.
    Seit 3 Tagen jedoch kommt er nicht mehr allein sondern bringt ein "frau" mit die ich aus der Lichtführerarbeit der Meditationsgruppe als Lichtführerin kenne.
    Sie nennt sich selbst Ceridwen und behauptet das sie zwar eine der am weitesten gekommen Priesterinnen der "großen Mutter" selbst jedoch keinesfalls eine Göttin sondern nur die Menschliche Verkörperung eines Aspektes der "großen Mutter" sei. Ausserdem sagt sie immer wieder das "das Göttliche" eigentlich "eins" sei das weder "männlich" noch "weiblich" sei sondern beides "in sich vereinige" - und das es an der Zeit wäre aufgrund der aktuelle so massiv zerfallenden Werte der "Christen" wieder verstärkt auf die "ursprünge des Weiblichen Glaubens" zurück zu kommen, da die Menschheit noch nicht fähig wäre die "Wahrheit" an zu nehmen, aber auch nicht völlig ohne Glauben leben zu können.
    Nach diesen Erklärungen zeigt sie mir immer verschiedene "gruppen von Menschen" die in unterschiedlichen formen "zusammenleben"...und zum Schluß sagt sie dann immer das "diese Gemeinschaften der Schlüssel zur Zukunft sind", danach jedoch verschwindet sie...ich wache danach regelmäßig auf und kann mich klar an die Träume erinnern, weiß aber irgendwie nicht so recht was ich damit nun anfangen soll ???

    nachdenkliche Grüße,
    Cailly
     
  2. Oktarin

    Oktarin Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Stmk AT
    Hallo Cailly!

    Ihr seid doch zu elft oder zu zwölft, oder?
    Vielleicht meint diese Gestalt, die vielen unterschiedlichen Aspekte von Euch, die in einem Körper leben?
    Es geht auch um die quasi Geschlechtslosigkeit - ist unter Euch auch jemand des anderen Geschlechtes?
    Es wundert mich nicht, das Du/Ihr verwirrende Träume habt... besonders, wenn Ihr sehr unterschiedlich seid, auch, was Eure Weltanschauung usw betrifft... (siehe die erwähnten "Gruppen")

    Kannst Du luzid träumen?
    Wenn nicht, könntest Du zB beginnen, etwas zu Meditieren, um Kontakt zu Deinem rotgelockten Schutzengel zu bekommen, um ihn zu fragen... Vielleicht hilft er Dir dabei, die Sache etwas zu entschlüsseln.

    LG!
    Oktarin
     
  3. Cailly

    Cailly Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Dortmund
    Werbung:
    Hallo Oktarin,

    danke für deine Antwort :)

    hm, also mit unserem Schutzengel - er kommt nur nachts in unsere Träume, bei der Meditation ist er nie dabei, dort hab ich aber schon Ceridwen getroffen. Er ist auch seit mitlerweile etwa 28 Jahren nicht mehr tagsüber aufgetaucht - egal wie sehr wir uns den Kontakt zu Ihm gewünscht hatten, er sagte uns damals das er uns verlassen müsse weil er inkarnieren wolle/müsse, er sagte aber auch das wir ihn irgendwann wieder treffen würden in dieser Inkarnation....

    was uns betrifft - die meisten Anteile sind weiblich, einer eindeutig männlich und 2 wollen keinem Geschlecht angehören.
    übrigens glaube ich nicht das Ceridwen sich auf uns bezogen hat - wenn sie uns etwas mitteilen will das uns als gesamtheit betrifft sagt sie "ihr" bzw "euch" - in dem Traum bezog sie sich aber auf die Menschheit an sich...

    hm, naja ich denke über kurz oder lang wird sicherlich mehr dazu kommen, ich bin nur leider nicht gerade allzu Geduldig *schäm*

    liebe Grüße,
    Cailly
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen