1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was Menschlichkeit mit Gott zu tu hat

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Wortdoktor, 21. September 2017.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.595
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Neulich musste ich ein paar göttliche Gedanken nieder schreiben.

    Diese sahen an,dass Menschlichkeit quasi wie ein göttliches Ordnungsfragment zu verstehen ist. Der mensch ist ein ebenbürtiges Erzeugnis göttlicher Vorstellungskraft. Gotf hatte also die Vorstellung,mich so los zu schicken auf die Erde wie ich geschaffen wurde.

    Daher hat ein mensch es auch verdient, als mensch anerkannt zu werden von seinen mitmenschen. Jeder mensch hat einige göttliche Fragmente Formen und Muster in sich. Diese muster verbinden die menschen in ihrer gläubischen Mitmenschlichkeit. Da in Deutschland betrachtet eher wenige gläubige sind,können die menschen mit mir nicht viel anfangen weil ich extrem gläubig (spirituell,nicht religiös) bin.

    Ich betrachte jeden menschen als die Offen bar ung seiner Seele. Es geht im leben darum das Bare zu erkennen in den menschen. Jeder mensch ist ein ordner seiner ver füg bar keit. Damit meine ich, dass jeder mensch über eine gewisse Verfügbarkeit besitzt,dinge zu verändern.

    Das sind meine gedanken in bezug der menschlichkeit auf gott bezogen.

    Gruss.
    Worti
     
  2. Solis

    Solis Guest

    Biblisch reicht dein Gedanke weit zurück in die Erschaffung des Menschen, aber sein Wohnort war das Paradies, obwohl die Erde schon zusammen mit dem Himmel erschaffen worden war.

    Das Bare dürfte mit dem Gottesfunken im Menschen übereinstimmen.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  3. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.595
    @Solis kannn man den Gottesfunken mit dem feuer der liebe gleichsetzen?

    Du sag mal, ich hab so angst davor mich zuzulassen weil das dann der gottesfunken zu den menschen hinüberspringen würde.
     
  4. Amarok

    Amarok Guest

    Der sog. "Gottesfunken" ist Deine Erfahrung bzw die Summe aller (nenn es Seele wenn Du willst).
    Und, v.a. Ausdruck dessen die Lebenskraft (ohne die nix existieren würde).

    Ansonsten, wie schonmal geschrieben, hirnst Du mMn viel zu viel irgendwelches Spiri Kauderwelsch, da isses kein Wunder dass Du in der "normalen" Alltagswelt net klarkommst.
     
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.470
    Ort:
    Sommerzeit
    Ist es nicht in der Praxis bei uns, die andere *Backe auch noch hinhalte, das Menschliche, im Christliche?
     
  6. Solis

    Solis Guest

    Werbung:
    Ja, würde ich mitunter so sehen. Auch das Moralische und Idealistische zähle ich dazu.

    Wenn der Liebesfunke überschlägt, muss die andere Seite ja einverstanden sein, von woher dann ein Funke zurückkommt. Deshalb braucht es auch immer ein Stück Besonnenheit, sonst kann der einseitige Funke zerstörerisch sein.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  7. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.595
    Danke Solis für die Erläuterung.
    Ps was kann passieren wenn ich in jemand die Sehnsucht meiner liebe wecken würde? Würde der mensch mich dann anders wahrnehmen?
     
  8. Solis

    Solis Guest

    Ja, ganz bestimmt! Er würde nun tief in deiner Seele suchen.
     
    Wortdoktor gefällt das.
  9. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.595
    Was würde der mensch suchen? Das was ihn seine liebe nähren würde?
     
  10. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.595
    Werbung:
    Ich hab da noch ein paar fragen offen.

    1.) Was wenn ich wirklich diesen Gottesfunke in mir trage. Lässt er die liebe dann ansteigen?
    2.) Was wenn der Funke sich auf andere überträgt was passiert dann mit dem anderen Empfänger?
    3.) Habe ich ein falsches Verständnis von liebe? Liebe ist für mich ein geistig mentaler Haltungsgriff im geist, an dem ich mich anhalten kann .
    4.) Was ist wenn wir das Leben mit der Ansicht der liebe bunt machen würden und die Grausamkeit lösen würden?
    5.) Könnten wir menschen mithilfe des liebesverständnis die Armut bewältigen?
    6.) Können wir menschen mit dem tiefen liebesverständnis jedem menschen ein gefühl von Schutz und Geborgenheit auslösen? Beim blossen Anblick?

    Bei zeit fallen mir noch mehr fragen ein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden