1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was hindert mich daran endlich abzunehmen?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Emma25, 19. November 2011.

  1. Emma25

    Emma25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    171
    Werbung:
    Einen wunderschönen Tag :)!

    Wie der Titel bereits sagt, geht es um Problem der endgültigen Gewichtsabnahme....dieses Problem hab ich bereits seit meiner Kindheit ...mal mehr mal weniger ausgeprägt. Über einige Fehler hab ich so einiges ausprobiert, nahm dann aber immer wieder zu...
    Seit einigen jahren mache ich regelmässig sport, bin recht fit. Ernähre mich auch die meiste Zeit gesund.../ ab und zu habe ich allerdings Phasen, in denen mich gewisse Gleichgültigkeit überkommt ( was für mich normalen Zeiten völlig undenkbar ist) und ich mich dementsprechend weniger gesund ernähre...bzw. weniger sport mache....Glücklicherweise fange ich mich dann rechtzeitig ( was früher nicht der Fall war)

    Ich bin der Meinung, dass ich mit sport und ausgewogener ernährung ( keine diät!) für mich eine optimale und ausgewogene lösung gefunden habe...
    Was für mich das Problem darstellt, ist eher meine innere Einstellung meinem Übergewicht gegenüber....
    Ich finde mich nicht hässlich...und Übergewicht ist auch nicht sehr schlimm ausgeartet, aber trotzdem würde ich selbstverständlich lieber einen schönen schlanken Körper haben...aber würde ich theoretisch nicht alles daran setzen wollen, die überflüssige Killos wegzukriegen? Sonst verfolge ich meine Ziele gerade aus bis
    das Problem ist...was hindert mich daran endlich -langfristich -ein und für alle mal abzunehmen? Welche paradoxe innere Einstellung kann es sein?
    Vllt will mir aber auch mein Körper irgendwas sagen nur verstehe ich nicht was?:confused:

    Ich würde gerne die sache auf einer "unterbewussten" Ebene anschauen, weil Gedanken hab ich mir in all den jahren genug gemacht und bin auf einige psychologisch erklärbare Ursache gekommen...aber es fehlt etwas.

    Ich weiß nicht, welches Legesystem hier geeignet wäre...vielleicht eher großes Kartenbild?
    Ich wollte es erstmal selbst deuten daher probiere ich mal die 9er Legung.

    Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr einen Blick darauf werfen und mir bei der Deuten helfen könntet.:kiss4:

    gelegt wurde mit blauer eule, von links nach rechts, 1->9

    Ich weiß nicht, warum bei mir nicht alle karten angezeigt werden, ich hab gelegt:
    13 19 15
    1 18 3
    9 2 27





    Also ich würde sagen, dass die Neuanfänge oft falsch liefen. Ich stand mir oft selbst im Weg. So richtig im Klaren war ich mir auch nicht, wonach ich mich sehnte...Vielleicht aber auch, habe ich eine zu unrealistische oder idealistische Vorstellung wie es laufen müsste. Und mich vielleicht zu sehr unter druck gesetzt, wodurch dann die Freude am Abnehmen verloren ging.
    Vielleicht lags auch daran, dass ich mir selbst nicht gerade treu war, also konnte mich nicht annehmen.?

    Meint ihr, bei der Frage wäre ein großes Bild geeigneter?

    Ich würde mich über eure Anregungen freuen!

    Liebe Grüße:)

    Emma
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Liebe Emma!
    Ich versuche es mal ohne Karten:) Eigentlich musst du nicht sehr viel Abnehmen,eigentlich bist du mit dir zufrieden...Und genau so ,fühlst du es,weil dein Körper sich wohl fühlt,es gibt kein Grund dafür,das du sehr schlank sein muss,du bist du,mit allem was zu dir gehört,ein wenig Übergewicht ist nicht schlimm..Und wenn du glücklich bist,dann sei es,versuche nicht mit Gewalt Abzunehmen, diese zwang kann dich auf die Dauer unglücklich machen,so wie du es machst,so machst du es richtig,sein du und stehe zu dir:umarmen::umarmen::umarmen:
     
  3. Zaraphe

    Zaraphe Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2011
    Beiträge:
    657
    Hallo liebe Emma, ich habe deinen Beitrag zitiert und die Lenokarten vervollständigt. Bei einstelligen Zahlen musst du eine 0 davor schreiben, also 01, 02, 03,... :)

    Ich kenne deine Problematik und habe mich selber sehr gut wiedererkannt im Beschriebenen. Ich hoffe du findest deine Blockade und kannst sie lösen! Da ich noch ziemlicher Neuling beim Kartendeuten bin, überlasse ich das erstmal anderen, aber ich werde es mir in einer ruhigen Minute nochmal näher ansehen und falls nötig, etwas dazu schreiben.

    Ich wünsche dir alles Liebe,
    Zaraphe
     
  4. Emma25

    Emma25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    171
    :umarmen: Vielen lieben Dank für das richtige Einstellen von Karten...ich hab es schon mir Lehzeichen probiert:rolleyes: aber man lernt nie aus:D Danke =))
    Vielen dank dass du deine Anregung zum Thema gegeben hast. Ich hoffe auch endlich die Blockade zu finden!
     
  5. yana

    yana Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    163
    Dein blatt ist ja gar nicht so leicht auf den ersten Blick.
    Aber ich versuche es. Im Blatt ist auf jeden Fall Hilfe von Außen angzeigt, also entweder ein Psychotherapeut, Turm und Hund, wie ich das gelernt habe, der dir helfen kann Turm-Hund-Klee und etwas über deine Kindheit sagen herausfinden kann. Oder aber auch eine Art Ernährungscoach, der dich aktiv unterstützt Turm-Hund-Reiter-Klee und dich auch mit einem Ernährungsprogramm unterstützen könnte (Brief), also etwas woran du dich halten könntest.
    Im Blatt ist auch die Vaterproblematik vorhanden. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was da negativ sein soll. Vielleiicht hat er dich als Kind wenig unterstützt bei deinem Gewicht oder dir eine falsche Einstellung suggeriert. Das Selbstvertrauen ist auf jeden Fall vorhanden dass du die Kraft hast, dauerhaft auf dein Gewicht zu achten!

    LG
    yana
     
  6. Emma25

    Emma25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    171
    Werbung:
    Hallo liebe Eisfee,:)
    Vielen dank für deine so aufmunternde Antwort!
    Ich "befürchte" :D schon, dass du die Einstellung meines Körpers zu dem Problem sehr gut wiedergegeben hast! Der denkt sich wahrscheinlich auch, dass alles was zu ihm gehört super ist:D
    aber es kann zu viel des guten geben...
    Ich hab zwar glück, dass die Kilos sich bei mir recht "kompakt" verteilt haben, aber dennoch ist es richtiges Übergewicht.
    Wenn das nur 2 kgs zu viel wären, wäre ich wunschlos glücklich :cool:...weil ich grundsätzlich weiß, was ich von meinem Körper an Proportionen ( bestenfalls erwarten kann...sprich selbst wenn ich dünn wäre, wäre ich kein Model vom typ her:D)
    Im grunde ist das Problem nicht das Gewicht, sondern meine positive Einstellung zu mir...die durch das Übergewicht doch recht ins Wanken gerät...
    Also demnach glücklich bin ich nicht wirklich, weil das Problem doch einige Lebensbereiche in gewissem grad beeinträchtigt.

    :danke: für deinen Ratschlag!!!! Das ist eigentlich das Klügste:thumbup: und das schwierigste :)


    LG

    Emma
     
  7. yana

    yana Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    163
    Sehe das ähnlich wie du! :)
    Sehr schöne Karten.
     
  8. Emma25

    Emma25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    171
    Vielen Dank, Yana für deine Antwort!:)

    Als ich die 9er Legung machte, kam mir sofort Bär als Karte für Übergewicht in den Sinn...
    In dem Zusammenhang drängt sich mir der Gedanke, dass sich in dem Übergewicht bei mir eine Sehnsucht nach etwas echtem, zuverlässigem ausdrückt....klingt blöd aber... so als Probe um zu pfüren, ob es Menschen wirklich ernst mit mir meinen....und wirklich zu mir halten( auch wenn ich nciht dünn bin) ..hmm habe jetzt eher an Männer gedacht :rolleyes:


    LG
     
  9. ritmoloco

    ritmoloco Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    79
    Hallo Emma,
    ich habe folgendes in Deinem Deck gesehen....
    Es gab in der Vergangenheit eine wichtige Person die Du geliebt hast , die von Dir gegangen ist . Ich dachte erst das es aus der Kindheit stammt ,abe rnach mehreren Rechnungen bin ich zum Schluß gekommen das es die 1.Liebe gewesen sein könnte .Falschheiten sind im Spiel gewesen . Es ist eine karmische Liebe gewesen ..das heißt das die Situation so kommen mußte um Dir einen Lernprozess zu bringen .
    Durch das Gehen ( des Hundes ) hast Du Du Dich "eingemauert " (Turm) und Dir einen Schutzpanzer zugelegt ( Bär) .
    Unter dem Brief im Deck -liegt das Karmakreuz was sich mit dem Kind und der Unterkarte Fuchs spiegelt .
    Denk nochmal nach und Du wirst in Kürze des Rätsels Lösung finden .


    Eine Info meinerseits ..unabhängig von den Karten :
    Ich habe immer Gewicht verloren ,wenn ich nicht abnehmen wollte .Immer waren es Prozesse in denen ich Personen und anderes losgelassen habe.
    Innen losgelassen läßt auch im außen los .

    Viele Erfolg
    und lg
    ritmoloco
     
  10. Emma25

    Emma25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    171
    Werbung:
    Guten Abend ritmoloco:winken5:

    Herzlichen Dank dass du dir Mühe gemacht hast, mein Bild zu deuten:)
    Was du hier alles gesehen hast!!! :zauberer1

    Nun an meine erste Liebe kann ich mich ehrlich gesagt nicht erinnern ....oder an eine bestimmte Person die wegging:o Meistens hatte ich mich eh in jemanden verliebt, der unzugängig war...und musste "immer wieder loslassen" ...im Nachhinein scheinen mir diese "Jugendlieben" recht unbedeutend zu sein..

    Also die Thematik des Loslassens ist mir alles andere als fremd. Vielleicht liegt darin die Lösung:dontknow:

    Außerdem beschreibst du ziemlich genau wie ich mich momentan fühle und in welcher Situation ich grad zu sein glaube. Den einen Mann hatte ich mir wirklich ins Herz geschlossen...es hat aber nicht funktioniert...und so sehr ich es schade finde, habe ich grad das Gefühl, dass ich ihn dazu traf um loszulassen...weiß nicht warum, nur so ein gefühl Und indem ich es schaffe, dann glaube ich mich dem Leben mehr zu öffnen....

    Danke sehr für diese Anmerkung von dir! Mir ist auch aufgefallen, dass in Zeiten wo ich entspannter war, was Gewichtsabnahme anging...und keinen Akzent darauf setzte, dass ich auch abnahm. ohne viel aufwand.
    Ich werde versuchen diese goldene Mitte demnächst wieder zu finden!:thumbup:

    Liebe Grüße

    Emma
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Jessey
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    943
  2. Apfelgrün
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    687

Diese Seite empfehlen