1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum soll man Tote los werden?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Angela27, 3. März 2007.

  1. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    also ich habe auch einiges mit verstorbenen Seelen zu tun, aber ich muss sagen, dass sie immer sehr höflich waren. Wenn ich sie oft länger nicht bemerkt habe (durch meinen Stress usw.), dann haben sie wieder mal geklopft usw.
    Wieso wollt ihr sie loswerden?
    Wenn ihr etwas wollt von einem Menschen, dann redet ihr auch höflich zu ihnen, oder? Es gibt verbittete Seelen, genauso herzlich gute Seelen. Die wollen doch niemanden etwas tun! Zum. habe ich die Erfahrung gemacht. Meist ist die eigene Angst viel Stärker.
    Ich kann mich mit Peggys Einstellung identifizieren. Die Verstorbenen sind wie wir Menschen. Sie brauchen oft nur eine HIlfe, ein offenes Ohr, einen Rat oder sie wollen mit ihren Angehörigen nochmal sprechen, da sie es vorher nicht konnten!
    Unser Wassermannzeitalter heißt, dass unsere Energien immer höher werden. Der Weg ist der Glaube, das Gute, die Liebe. Alle die die Begabung haben mit Verstorbene zu kommunizieren sollten die Angst verlieren. Die Verstorbenen sind sehr dankbar, wenn man ihnen hilft. Aus Gegenleistung hefen sie oft einen auch!

    Was ist eure Meinung dazu?

    Alles Liebe Angie:liebe1:
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo angela

    ich finde, sie haben keinen abschluss hier gemacht. sie wollen sich mit teilen, und teilweise wissen sie nicht, das sie tod sind.
    ich denke man sollte nicht lange mit ihnen sprechen, sondern ihnen die angst vor dem licht nehmen.
    ich habe die erfahrung jetzt gemacht, das sie nicht loss lassen, und nicht los gelassen werden,
    und das ist unsere aufgabe.

    nicht mehr und nicht weniger.

    lg pia:liebe1:
     
  3. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Hallöchen,

    Also habe einen Beitrag von Peggy gelesen. Und die hat so schön geschrieben, dass Seelen auch jeder Zeit wieder kommen können. Nicht jede Seele ist eine Verlorene. ICh habe die Erfahrung gemacht, dass die Verstorbenen oft dann kommen, wenn die Angehörigen bei einem Medium sind. Wenn dann gesprochen wurde, gehen sie wieder. Also man sollte unterscheiden.
    Manche haben mehr zu sagen, andere weniger.


    Angie :liebe1:
     
  4. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Hi Mädels :)

    Oh ja das stimmt! Nur etwa 1% (nur grobe Schätzung) bleiben "hängen", um es mal so auszudrücken. Andersrum schaffen 99% der Verstorbenen den Sprung rüber auf die andere Ebene. Sie sind orientierungslos, verbittert bis wütend, erleben zum Teil eine Zeitkapsel fast ohne Kontakt nach aussen und wissen schlicht nicht, was sie tun sollen.

    Im Kontakt ist der Unterschied sehr schnell zu erkennen. Die Antworten klingen genervt, weichen vom Thema ab, schnell fühlt man sich veralbert und die Aussagen sind oft sehr schnell sehr düster. Bei einem Kontakt über ein Voll-Trance Medium merkt man den Unterschied sofort, bei Gläserrücken u.ä. kann man raten und versuchen, es anhand der Antworten herauszubekommen. Klassische Medien liegen dazwischen, je nach Tagesform und Gegenüber. Bei Seelen auf der Ankunftsebene und darüber bekommt man durchweg gute und freundliche Antworten bzw. Auskünfte. Direkt nach dem Tod des Körpers kommt sehr selten ein Kontakt zustande, das hängt mit der Aufarbeitungsphase zusammen, die jede Seele durchläuft. Erfahrungsgemäss klappt es nach 3 bis 6 Monaten irdischer Zeitrechnung ganz gut. Kontakt zum Geistergürtel klappt immer sofort, ob man aber auch eine Antwort bekommt hängt ganz extrem von der Situation der Seele ab, die sie sich ausgesucht hat. In vielen Fällen bemerken Lebende die Seele, diese aber ist so mit sich selbst beschäftigt, das sie nichts bemerken - das sind dann die ganz besonders armen Schweine ....

    Siehe auch ---> http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?p=929506#post929506

    LG
    Trekker
     
  5. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Ach so fast vergessen ....

    Nachtrag:
    Seelen können nicht "verloren" gehen! Sie haben sich verrannt und bereifen nicht, was los ist. Auf Dauer wird aber NIEMAND hängen gelassen! Das ist ganz wichtig. Manchmal dauert das, gemessen an irdischer Zeit auch schon mal ein paar Jahrhunderte, was die Seele aber SO nicht wahrnimmt, weil Zeit immer sehr relativ ist. Irgendwann schaffen sie es IMMER rüber und gehen dann ihren Weg. Es braucht also keiner Angst zu haben "für immer" dort bleiben zu müssen.

    Alle schaffen es - die einen früher, andere später.

    LG
    Trekker
     
  6. Peggy812

    Peggy812 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben :)

    Ich möcht euch mal was erzählen ..*wenn ich darf *

    Eine Sitterin hatte mich angerufen .., und ihr Verstorbener war noch nicht anwesend *wie gesagt ich rufe nicht ich lass es fliessen *
    Dann kam mein Verlobter herrein und er wollte was holen .. ich sagte dann zu ihm ..das er die Balkontür aufmachen sollte ..weil wir im Schlafzimmer rauchen *ähm ja * und dann mitmal war ihr Verstorbener da ...mitsamt 6-7 Soldaten .., es war eine so geballte Energie ..und so fordernd das ich die erstmal weggeschickt habe .
    Dann sagte die Sitterin du ich glaube das sind Soldaten die von einer Bombe zerfetz wurden und sich nicht ins Licht trauten (ich muss dazu sagen das ich mich erstmal mit dem Verstorbenen von der Sitterin unterhalten wollte)
    Ich sagte dann so :Hey kommt mal schnell wieder ..und winkte ihnen hinterher ..mitmal war die geballte Energie wieder da .. und ich sagte ihnen ..so halt wie ich mit den Lebenden spreche .. Hallo .. Sorry tut mir leid ..ihr braucht kenie Angst haben vor dem Licht .., ganz im Gegenteil ..drüben hinter dem Licht warten eure Verwandten ..und ich kann euch sicher sagen das sie sich freuen werden wenn sie euch sehen .., sie warten bestimmt schon auf euch ;)
    Mitmal spürte ich eine geballte Freude ..und mir kamen die Tränen .. dann sind sie gegangen und ich habe nur noch gehört : *DANKE*
    Es war wunderschön ..das kann ich euch sagen :)
    Achja .., hehe ich habe ihnen verklickert das wir das jahr 2007 haben ...sie mussten lachen ..sie meinten das sich nicht grad viel geändert hätte ausser ein paar Ausnamen *lach*

    Man sollte wirklich mit den Verstorbenen reden ..und schon wieder das mit dem loslassen ..*ächtz*
    Mensch ..auch die Seelen lassen los wenn sie noch hier sind aben sie was zu erledigen oder begleiten einem auf dem Weg ..
    ich rede mit ihnen so wie ich mit den lebenden rede und das ist nich falsch ..sondern gut :)
    Es gibt Seelen die verbittert sind ..sollte man dann die HAURUCK Methode anwenden ..Nein denke nicht ..denn das erreicht man genau das Gegenteil was man eigentlich von den Seelen möchte !

    Ja Trekker ..man sollte wirklich die Finger vom Gläserrücken weg lassen .. ich schreibe gleich noch was dazu was ich erlebt habe mit meinen 23 Jahren . da intressierte mich alles da war ich noch kein Sprachrohr ..erst später kam das alles :)*siehe : wie alles begann*.man was war ich dumm*ächtz*

    Also bis gleich muss erstmal eine schmöcken gehen *kicher* die Sucht ruft

    Liebe knuddel GRüsse

    Eure Peggy ;)
     
  7. Peggy812

    Peggy812 Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Bremen
    *da bin ich wieder *

    Vor Boar ..vielen Jahren .. habe ich nen Kursus mitgemacht (kein eso Kursus) sondern Arbeitsamt .

    Ich lernte da eine Frau kennen und wir freundeten uns an ..irgendwann lud sie mich zu sich nach Hause ein und wir ein Freund und ich gingen hin .
    Sie hatte eine Tochter die Gläserrücken macht .
    Sie fragte mich ob ich das auch mal machen möchte (man war ich blöd) ich sagte jo lass uns machen ..
    Sie und Ihre Tochter machten den Kreis fertig .und stellten ein Glas hinein ,..wir stellen unsere Fragen und mit mal war da jemand ..aber ich wolte es nicht glauben und sagte zu ihr :irgendjemand schiebt.

    sie verneinten es ..und meinten zu mir ich könnte ja meine Kette mit dem Kreuz reinlegen ins Glas ..!*Drunterschieben*

    Ich tat es ..das Kreuz war noch nicht ganz drunter und schon flog das Glas um ...es klingelte das Telefon und die Mutter meinte zu mir ich solle mal ran gehen ., ich ging ran und hörte nur ein Rauschen und wenn ich Hallo sagte ein ECHO ..zurück kam..

    Es war ...wie soll ich sagen komisch ..es war mir als wenn mich jemand zog ..zum Tisch zurück ich weigerte mich aber ..
    als ich sie fragte wieso das Glas gesprungen ist (also hochgesprungen)sagten sie weil es ein Böser war. ich war total fertig mit meiner kleinen Welt .

    Dann bin ich gegangen ...man man man ...DAS nenne ich GRUSSELIG

    Ich werde das wohl nie vergessen :)

    So das wars nun mal ;)

    Alles liebe und Gottes Segen

    Peggy :)
     
  8. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Wunderschönen guten Morgen,

    also so Schauergeschichten hab ich schon öfter gehört. Ich war mit 14 so blöd und habe mit meinen Freundinnen und Bekannten Gläser gerückt. Einmal ging das Licht aus während wir Gläser gerückt haben. Wir 2 Mädels lauften kreischend hinaus. Dann haben wir noch probiert, ob vielleicht die Glühbirne kaputt sei, doch das Licht funktionierte einwandfrei. Sei dem habe ich die Finger davon gelassen.
    Meine Trainerin erzählte mir, dass sie riesen Respekt von all der Esoterik hat, denn sie und ein paar andere haben auch Gläsergerückt und das ist das Glas richtig einer hinterher "gelaufen"!
    Also das mit dem Gläserrücken sollte man echt bleiben lassen.

    Ansonsten ist es bei mir auch so wie bei Peggy. Meistens ist es so, wenn jemand bei mir Kartenlegen ist und ein Verstorbener hat noch etwas zu sagen, dann bin ich vermittler.
    Eine Situation war echt lieb. Ein ältere kranke Dame war bei mir und ich sah 2 verstorbene Männer. Sie sagte ja, das ist mein Sohn und mein Mann. Die haben fast nur geblödelt. Waren sehr lustig. Und sie wollte wissen was sie mit einer Sachanlage machen sollte, ob sie es verkaufen soll oder nicht usw. Da fingen die beiden zu lachen an und sagten: "Dort wo wir sind, ist alles Materielle so unwichtig. Wir brauchen das alles nicht mehr! Entscheide du selbst, für uns ist das Unwichtig!"
    Ich hatte einige schöne Erlebnisse.
    Ab und zu fühle ich ein Kälte über meine Füsse laufen, dann weiß ich dass jemand da ist. Letztens war ich so Traurig und ich wußte nicht wieso, bis ich merkte dass ein Mann bei mir war. Er gehörte zu Zadorra!
    Aber die Gefühle der Seelen fühle ich, als wären sie meine eigenen!
    Und wie Peggy sagte, wenn es einen zuviel ist, kann man sie wegschicken. Man kann ja mit ihnen reden!!!

    Angie:liebe1:
     
  9. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo ihr lieben

    ich möchte euch eine geschichte erzählen.
    andrea sagte mir, das ein kleines mädchen bei ihr ist, welches weint. ich bekam sofort bilder.
    es war eine kleine mit dem kleidungstill aus der sissy zeit. eine richtig liebe kleine.
    ich fragte sie wie sie heißt, sie sagte felizitas, und ihre mama frieda. sie suche ihre mama, kann sie aber nicht finden. sie erzählte mir, das sie dem mann mit dem schwarzen mantel nach gegangen ist. und seit her wäre sie auf der suche. ich fragte sie was passiert sei.
    dieser mann hätte eine kutsche gefahren, mit zwei pferden. sie hätten einen unfall gehabt.
    ich erklärte ihr, das sie im licht ihre mama fände, die mama würde schon warten.
    doch die kleine sagte, es ist so grell, ich habe angst. ich sagte ihr, häschen mach deine äugelchen zu, und geh ganz schnell.
    sie zögerte kurz, und dann kam was wundervolles. sie öffnete ihre augen, winkte mir, und in dem moment erkannte sie ihre mama, denn so ein erfreutes gesichtchen habe ich noch nie gesehen.
    ihr fiehl sämtliche angst, kummer alles ab. es war für sie eine erlösung, sie hat ihre mama wieder.

    es gibt mehr gutes als alles andere.

    lg pia
     
  10. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Werbung:
    Hallo meine liebe Zadorra,

    ja die Geschichte mit dem Mädchen ist ja noch gar nicht lange her. Ich habe ihre Hände auf meine gespürt! Naja sie ist jetzt dort wo sie hingehört, bei ihrer Mama!

    Ich habe ja das Gefühl das hier mei mir wieder einer umherhuscht. Ich weiß er ist männlich und wieder eher ein Kind. Keine Ahnung was er will, aber er versteckt auch gerne Sachen (die von meinen Sohn). Mein Sohn wollte heut Playmobil im Wohnzimmer spielen. Irgentwie fiel ihm der kleine Playmobil Hund runter und wir haben ihn bis jetzt noch nicht gefunden. Wir haben alles durchsucht, sogar die Couch haben wir nach vor geschoben. Ich schätze dieser Junge hat ihn versteckt!

    Ich wünsche einen wunderschönen Sonntag!
    Alles Liebe Angie:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen