1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

völlige stille beim meditieren

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von skadya, 15. März 2010.

  1. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    grüße euch,
    braucht ihr beim meditieren die völlige stille? ich meine die völlige ruhe ,kein
    telefon das klingelt oder jemand der dich stört ,sondern auch andere geräusche von der strasse, zb.das vorbeifahren von autos oder bellen von hunden.ignoriert ihr das oder baut ihr das sogar mit in die meditation ein?
    liebe grüsse
    skadya
     
  2. Jarmin

    Jarmin Guest

    Hallo skadya, :)

    bei mir ist Letzteres der Fall. Ich muß mich nicht ins stille Kämmerlein verkriechen, sondern meditiere vorwiegend in der Natur.
    Wenn ich an einem Gewässer sitze, fällt es mir besonders leicht und die Geräusche ringsum gehören dann einfach mit dazu. Ich nutze viele Möglichkeiten zum meditieren, u.a. auch unter der Dusche -)))
    Geräusche, wenn sie nicht gerade von einer Baustelle kommen, sind ein Bestandteil meiner Meditation.
    Bin gespannt, was andere dazu schreiben.
    Lieben Gruß
    JArmin
     
  3. kosima

    kosima Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    754
    Ort:
    Deutschland
    Ich meditiere meistens zuhause .Telefon schalte ich aus.Denn da möchte ich nicht gestört werden .Die Geraüsche von aussen kann ich ja nicht abstellen.
    Ich will da aber auch wirklich die Stille und die schaffe ich mir so gut ich kann.

    Vieles kann ,wenig muss

    Namaste Kosima:banane::banane:
     
  4. Sepia

    Sepia Guest

    ja, meistens schon, ist aber bei mir sowiso still und wenn nicht, dann nehme ich Ohrenpax, funktioniert wunderbar....:)
     
  5. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    wasserkante
    hallo,
    ich meditiere auch gerne zu hause.fühle mich aber durch geräusche von der strasse gestört, zb. das zuknallen von autotüren oder nachbars
    hahn kräht. ich kann beim meditieren sehr schnell entspannen und eintauchen aber sobald die eben beschriebenen geräusche, auftauchen schrecke ich hoch und dann ist alles vorbei. mach ich vielleicht etwas falsch?
    liene grüsse
    skadya
     
  6. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Werbung:
    Meditation ist ja nur ein Begriff für eine innere Haltung. Hat man diese erreicht, stört auch ein Geräusch nicht, im Extremfall sollten sogar Kinder auf dir rumturnen können ohne das dich das stört.

    Sollten Geräusche stören, ist das gleichzeitig eine gute Übung... das was das Geräusch in dir verursacht, fühlen und zulassen - ihm keinen Widerstand bieten.

    lg
    Pan
     
  7. kashiraja

    kashiraja Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2009
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Kreis Eichstätt
    Grüß dich Skadya,
    in den Anfangsjahren störten mich auch noch Umgebungsgeräusche und ich war dann auch öfter mal auf der Flucht.

    Heute stört mich fast gar nichts mehr. Wenn ich auf Reisen am Rande einer viel befahrenen Straße parke und durch die vorbeisausenden Autos im Schlaf gestört bin, in der Meditation kann ich das alles ausblenden. Es macht mir auch nichts aus irgendwo in der Öffentlichkeit (Bierzelt, Petersdom, Fußgängerzone, etc.) zu meditieren.

    Aber Berühren oder "Rumturnen" spielender Kinder geht gar nicht. Ich baue da schließlich ein Energiefeld auf, welches erst die Sinne ausschaltet. Durch Berührung fließt die Energie ab und die ganzen Energieströme geraten durcheinander.
     
  8. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.266
    Ort:
    wasserkante
    hallo,
    vielen dank für eure tipps.dann heißt es für mich jetzt üben..üben ..üben.
    liebe grüsse
    skadya
     
  9. PanThau

    PanThau Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.166
    Nope, solange du übst wirst du vermutlich nicht weit kommen. Es heisst alles loszulassen... auch das üben :)

    Aber die Praxis bringt solche Dinge von selbst.

    lg
    Pan
     
  10. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Werbung:
    ...finde, geräusche von außen sind egal. da braucht es gar nicht so viel praxis... einfach in der position bleiben - also einfach weitermachen...
    irgendwann merkt man, dass die geräusche weg sind; eine art dezenter gedanke, der nicht ausreicht das geräusch wieder reinzurücken... oder einem fällt auf, dass die geräusche plötzlich wieder da sind - also weg waren - ohne, dass man geschlafen hat.

    m.m.n. kein besonderer skill für erforderlich... einfach weitermachen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen