1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

vewirrende Ansicht???

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von schaf, 10. Juni 2002.

  1. schaf

    schaf Guest

    Werbung:
    Hallo.
    Ich habe schon einige Zeit eine Meinung, die sich für die wenigen Menschen, mit denen ich darüber rede, verwirrend anhört. Auch meinen manche, dass das eine das andere auf eine Art und Weise eigentlich ausschließt.
    Ich wollte jetzt einfach mal diese Meinung in den Raum stellen um zu erfahren, was ihr darüber denkt.
    Ich glaube definitiv an ein leben nach dem Tod. Ich glaube an Engel und an Schutzengel.
    Ich denke der Mensch, und auch die Tiere, sagen wir alles, was eine Seele besitzt, wird nach seinem Tod als eine bestimmte Kreatur wiedergeboren.
    Ich denke, dass jedes Lebewesen, oder besser: jede Seele, für eine bestimmte Aufgabe vorhergesehen ist. Diese Aufgabe muss nichts damit zu tun haben, ob ich gewissen Menschen das Leben gerettet habe, oder die Liebe meines Lebens glücklich gemacht habe, sondern einfach, das Leben zu verstehen, die Liebe, die Seele, den Geist als solche anzuerkennen und zu verstehen (soweit dies überhaupt möglich ist). Oder sagen wir anders, die Erleuchtung zu erlangen.
    Jedes Lebewesen, das dies als Bestandteil seines Lebens erfasst und anerkannt hat, wird zu einem Engel, das heißt einer übersinnlichen Kreatur. Denn nur dieses Lebewesen, bzw. jetzt dieser Engel, allein versteht es die Lebewesen auf eine Art und Weise zu beschützen, die den Lebewesen hilft. Der erste Schritt eines neuen Lebewesens ist es, an die Engel zu glauben, denn dieser kann ihm auf seinem Weg der Erleuchtung helfen.
    Ich habe nur mit wenigen Menschen darüber geredet, denn die meisten, die ich kenne, interessieren sich nicht für so etwas. Ich bin auch noch ziemlich jung, das heißt, dass ich bisher noch nicht viele Informationen und Lebensansichten aus Büchern anderer Menschen erfassen konnte. Deswegen würde ich gerne mal von euch wissen, was ihr über meine Meinung denkt und ob sie in irgendeiner Weise dumm ist, weil das eine das andere ausschließt.
    Danke, euer schaf
     
  2. Jutta

    Jutta Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Hessen/Rhein-Main
    Hallo Schaf,

    persönliche Erfahrungen mit dem Leben nach dem Tod habe ich nicht, aber ich habe schon Seelen die hier "hängengeblieben sind" mit Engeln in ihr Reich hinüber eskortiert.

    Das hört sich sich merkwürdig an, ist aber so.

    Ein konkretes Beispiel: Die Mutter von einer Freundin ist gestorben und war ein sehr schwieriger bösartiger Mensch, EGO hoch 3, nun konnte sich ihre Seele nicht von der Erde lösen, wollte aber nicht allein bleiben.

    Die Freundin hat einen Bruder in Italien und der wurde plötzlich sehr krank. Bekam Lähmungen und schwerste Herzerkrankungen
    und meine Freundin sagte das er bei diesen Krankheitsschüben sich im Gesicht sehr stark veränderte er hat dann die Gesichtszüge und das Aussehen unserer toten Mutter.

    Ich versprach mal zu schauen ob sich auf einer schamanischen Reise ein Lösung finden ließ.

    Also zu Hause machte ich eine Reise und mir wurde gesagt das die Mutter unbedingt ihren Sohn mitnehmen will, weil sie Angst vor der anderen Seite hat.

    Ich rief jetzt einen Engel mit Hilfe von meinem Krafttier und ließ ihr ausrichten das die Zeit von ihrem Sohn noch nicht gekommen ist, sie keine Angst haben bräuchte und der Engel ihr Schutz und Begleiter sein wird.

    Als ich meine Freundin Wochen später wieder traf, ich machte sowas ja zum 1. Mal., fragte ich wie es ihrem Bruder geht, und sie sagte mir er könne schon wieder langsam laufen und es wird besser.

    Was ich damit sagen möchte ist es gibt viele Arten von Leben nach dem Tod. Es hängt auch davon ab wie man gelebt hat und gestorben ist.
    In der Pfalz weiß ich laufen noch viele Seelen herum die den Übergang nicht gefunden haben weil sie zu plötzlich aus dem Leben gerufen wurden oder in Kriegen gestorben sind.

    Aber die Erfahrungen fehlen mir noch das ist der letzten Schamanenkurs.

    Einen schönen Abend noch

    Jutta
     
  3. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682


    Warum?
     
  4. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Hallo Jutta,

    deinen Bericht habe ich mit viel Interesse gelesen, jedoch bleiben für mir noch sehr viele Fragen offen:
    Wie hast Du erkannt, daß die Mutter ein bösartiger Mensch ist?
    Wie hast Du überprüft, ob es nicht eine normale psychische Reaktion des Bruders auf den Tod seiner Mutter war?
    Wer hat gesagt, daß die Mutter Angst vor der anderen Seite hat?
    Was ist die andere Seite?
    Wo kann ich etwas darüber lesen, daß Krafttiere und Engel zusammen agieren können?
    Hat der Bruder davon gewußt und war er damit einverstanden?Wie konntest Du erkennen, daß seine Zeit noch nicht gekommen ist?

    Liebe Grüße
    Isis
     
  5. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Glauben heisst nicht Wissen. Glauben ist eine intuitive Wahrscheinlichkeitsrechnung, die den Irrtum determiniert.
     
  6. Isis

    Isis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2002
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo Kvatar,

    intuitive Wahrscheinlichkeitsrechnung, das geht nicht zusammen.
    Die Intuition rechnet nicht und irrt sich nicht, wer rechnet, das ist der Intellekt und er irrt sich oft.

    Mit dem Glauben fängt doch immer alles an. Mit der Zeit wird daraus Wissen - oder auch nicht.

    Aber sollten wir uns nicht ein paar Geheimnisse lassen?;)

    Das ist doch das schönste im Leben, das Rätsel.

    Alles Liebe
    Isis
     
  7. Jutta

    Jutta Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Hessen/Rhein-Main
    Hallo Isis,

    die Mutter war sehr ich bezogen und hatte Angst. Auf Grund der Art und Weise wie sie mit der Tochter umging, obwohl diese alles machte ( einkaufen ETW-gekauft und finanziert gekocht, geputzt usw. ) und trotzdem immer nur geschimpft und nie war es gut genug sage ich mir das ist bösartig.

    Der Bruder hatte sich schon vor langer Zeit wieder nach Italien abgesezt und dort seine Familie und sein Leben und kam 1 mal im Jahr zu einem Pflichtbesuch. Also war es keine normal psyschiche Reaktion auf den Tod.

    Meine Helfer sagten mir das Sie Angst hat hinüberzugehen.

    Die andere Seite hat viele Namen in jeder Religion ist es ein anderer.

    Bücher in denen etwas über die Kooperation von Engeln und Krafttieren steht kenne ich jetzt auf Anhieb auch nicht. Es gibt aber auch keine Bücher über die Arbeit mit der Adlerfeder und trotzdem kann man mit ihr sehr gut arbeiten.

    Der Bruder hat davon gewußt denn seine Schwester hat ihn gefragt ob er damit einverstanden wäre. Denn es nicht erwünscht und erlaubt ohne wissen einer Person in ihr System einzudringen. Einzige Ausnahme jemand liegt im Koma dann macht man es wie beim Reiki und fragt erst auf der anderen Ebene mit dem 3. Zeichen des 2 Grades an, oder bei Kindern die noch nicht richtig sprechen können.

    Wenn die Zeit des Bruders "gekommen wäre" hätten die Helfer und Engel nicht eingegriffen.

    Wenn du interesse am Schamanismus hast schau mal bei meinen Lehrern auf
    schamanischeheilweisen.de nach.

    Dort war ich wieder letztes Wochende.

    Frohes schaffen heute noch

    Jutta
     
  8. Violetta

    Violetta Guest

    Hallo ihr süßen!

    Ich kann nicht an Schutzengel glauben, und wenn es welche gibt dan habe ich keinen glaube ich. Wenn es so was wie Schutengel geben würde würde es nicht so viel Leid geben. Von einen Leben nach dem Tod bin ich überzeugt, ich habe schon unzählige Bücher darüber gelesen. Ich habe einen Verwandten der schon Nachtod erfahrungen hatte und ich weiß das er sich nicht sowas ausdenken würde(er war einige sekunden Klinischtod).

    eure Vio
     
  9. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    @Isis: ich hasse es wenn Du Recht hast ... :D

    Jawull, streichen wir also den Wortteil "*rechnung" wieder raus, der Raab der Woche für hundsmiesarable Semantik geht an mich ;)


    Aber Sinngemäss stehe ich dazu:

    Glauben ist eine intuitive Wahrscheinlichkeitsrechnung, die den Irrtum determiniert.
     
  10. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Werbung:
    @Violetta: :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen